Partner: Call Center News Absolit Seminare acquisa Online Marketing Expert Site
mailingwork GmbH  |  14.01.2014

Stopp! 7 Dinge, die im E-Mail Marketing 2014 ausgedient haben

Das Jahr 2014 steckt voller Trends. Ob jeder sein Potential birgt, ist weitgehend offen. Unbestritten in der Branche sind hingegen die Untrends.
Weil es immer mal wieder guttut, Dinge hinter sich zu lassen … lesen Sie 7 Sachen, die im modernen E-Mail Marketing passé sind. Zur Infografik von mailingwork geht's hier.

Versenden nach dem Gießkannenprinzip
Alle Zielgruppen – etwa Partner, Kunden und Interessierte – erhalten ein und denselben Newsletter. Die Inhalte werden ungezielt weitergegeben.
Tipp: Führen Sie eine Segmentierung durch und sortieren Sie Newsletter-Abonnenten nach deren Interessen.

Design mit Tunnelblick
Die Newsletter kommen mit starrem und statischem Design daher und sind lediglich für das Lesen am Rechner „zurechtgemacht“.
Tipp: Achten Sie auf eine „universelle“ Lesbarkeit und setzen Sie responsives Design um.

Inhalte ohne Extra-Nutzen
Das Medium E-Mail dient in erster Linie als Reklamekanal, der vor allem durch seinen reißerischen Ton auffällt und vorzugsweise Werbung enthält.
Tipp: Setzen Sie auf Inhalte mit Mehrwert, also auf hochwertigen, informierenden Content. Und kommen Sie dabei schnell zum Punkt.

Sich allein auf das Bauchgefühl verlassen
Die Inhalte werden ausschließlich nach subjektivem Empfinden zusammengestellt. Das Gefühl entscheidet über Textlänge, Bildgröße und Co.
Tipp: Testen, testen, testen. Analysieren Sie permanent und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten von A/B Tests.

Neu-Abonnenten links liegen lassen
Neue Abonnenten bekommen weder ein nettes „Hallo“ noch ein herzliches „Willkommen“. Nein, sie wandern ungeachtet in den Hauptverteiler.
Tipp: Sehen Sie bereits die Begrüßung als Service. Sprechen Sie Interessierte gezielt an und schaffen Sie so Vertrauen.

Newsletter auf die Schnelle verschicken
Der Newsletter wird zeitlich unüberlegt versendet. Egal, ob eben noch schnell vor Feierabend oder gleich als erste Bürotat morgens um sieben.
Tipp: Klären Sie für jede Zielgruppe den optimalen Zeitpunkt und steigern Sie so die Erfolgsquote.

E-Mail Marketing als reiner Newsletter-Kanal
E-Mail Marketing bedeutet Newsletter zu verschicken. Jede Woche ein paar Artikelchen zusammengestellt, passendes Bild ausgesucht und fertig ist die elektronische Infopost.
Tipp: Verschenken Sie kein Potential! Automatisieren Sie Ihre Marketingprozesse und realisieren Sie zum Beispiel Lifecycle-Aktionen oder neue Formen der Leadgenerierung.

> Weitere Fachartikel von mailingwork GmbH

> Neueste Fachartikel

Kommentare

Die Themen

Top-Download

Top-Download
Werbung per E-Mail ohne Einwilligung ist in Deutschland verboten. Sie müssen sich daher überlegen, wie Sie an die Einwilligung gelangen.
Onlinemarketing-Praxis

Aktuelle Meldungen

Beurer GmbH - Das Händler Kompetenz Portal
Kaiser+Kraft Europa GmbH - Internationaler Newsletterversand
SolarWorld League - Kundenbindung auf höchstem Niveau
32 Do’s im E-Mail Marketing
So gelingt Ihre Zielgruppenanalyse

Unternehmen

Firmenlogo
Der weltweit führende Anbieter von On-Demand-Lösungen für Relationship Marketing.
Firmenlogo
Die Schober Group ist Deutschlands führender Marketing-Service Dienstleister für Daten-Management, Smart Data Technologien sowie Analytics und aCRM.
Firmenlogo
epoq bietet Online-Shops intelligente On-Site-Suche, individuelle Produktempfehlungen, personalisierte E-Mails und einen intuitiven Produktberater.
Firmenlogo
optivo – E-Mail- und Omnichannel-Marketing
Firmenlogo
Die Fullservice-Agentur für E-Mail-Marketing. Unsere Kunden sind kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Webinare

Branchentreffs