print logo

Unternehmen erkennen die Bedeutung von Datenschutz

Unternehmen wird bewusst, dass ein gesetzeskonformes Datenschutzkonzept nicht nur ein Wettbewerbsvorteil im Hinblick auf ihre Kunden ist.
Martin Philipp | 13.04.2015

Am 28.04.2015 trifft sich die E-Mail-Marketing-Szene beim DialogSummit, um neue Trends zu diskutieren. Vorab verraten ausgewählte Experten, was sie für wichtig halten. Hier Martin Philipp:

Was sind die wichtigsten Trends im digitalen Marketing?

1. Marketing Automation wird unverzichtbar
Neue Kunden zu gewinnen wird immer kostspieliger: Interessenten müssen immer früher auf immer mehr Kanälen, und in vielen Fällen auch in internationalen Märkten, angesprochen und überzeugt werden. Das führt dazu, dass Unternehmen nicht mehr auf den Einsatz von Marketing Automation-Lösungen verzichten wollen und können.

2. Immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung von Datenschutz

Unternehmen werden sich zunehmend darüber bewusst, dass ein gesetzeskonformes Datenschutzkonzept nicht nur ein Wettbewerbsvorteil im Hinblick auf ihre Kunden ist. Vielmehr trägt dies auch dazu bei, die eigenen geschäftskritischen Informationen und somit das eigene Geschäftsmodell besser zu schützen. Daher entwickelt sich der Bereich Datenschutz vom notwendigen Übel hin zur gelebten Realität im Unternehmen.

3. Entwicklung einer durchgängigen, ganzheitlichen Erfolgsmessung
Marketers stehen nun schon seit einigen Jahren vermehrt unter dem Druck, Budgets zu rechtfertigen, Kennzahlen zu messen und Erfolge zu belegen. Daher werden Marketing-Sales-Performance-Dashboards für ROI-Berechnungen zu einem unverzichtbaren Tool in der Marketing-Abteilung.

Welche Bedeutung hat Data-Driven Marketing für Sie?

Mit unserer Lösung für E-Mail-Marketing-Automation und Lead Management sind wir SaaS-Anbieter und Infrastrukturdienstleister. Anwender können unterschiedliche Facetten des Real-Time Marketings nutzen: Die Lösung ermöglicht beispielsweise ein umfassendes Lead Scoring in Echtzeit, das sich auf beliebige Webseiten ausweiten lässt. Basierend auf Erkenntnissen aus dem Profile-, Activity- und Content-Scoring werden jedem Lead automatisiert die passenden Inhalte angeboten. Ebenso ermöglicht es die Personalisierung von Websites und Anzeigen mit Real-Time Decisioning. Dabei treffen Smart-Links in Echtzeit Entscheidungen, um Benutzern auf Basis ihres Profils individuelle Inhalte und Ansichten auszuliefern – vom Werbebanner bis zur kompletten Landingpage. Darüber hinaus lassen sich Smart-Links nutzen, um bestehende Profile anzureichern. Wird die Scoring-Funktion eingesetzt, fließen die mittels Smart-Link gewonnenen Daten automatisch in das Lead Scoring mit ein.

Wohin entwickelt sich das E-Mail-Marketing?
Das Handling von immer mehr Daten ist nach wie vor ein aktuelles Thema, Stichwort Big Data. Wir sehen jedoch auch, dass Content eine immer wichtigere Rolle spielt. Ein contentzentriertes Arbeiten, die Erstellung und passgenaue Verteilung von zielgruppenspezifischen Inhalten – das ist meiner Meinung nach ein wichtiger Trend, der auch bei immer mehr Marketingverantwortlichen ins Bewusstsein dringt.

Was sind die größten Fehler, die derzeit gemacht werden?

Viele Unternehmen haben derzeit noch Probleme, was die Daten- und Adressqualität angeht. Eine saubere Datenbasis ist allerdings Voraussetzung für eine vernünftige Segmentierung und eine erfolgreiche Zielgruppenansprache. Hier sehe ich bei vielen Unternehmen Nachholbedarf.


Mehr Informationen zum DialogSummit in Twitter und auf http://www.dialogsummit.de