print logo

Erster europäischer E-Mail-Marketing-Award verliehen

Craghoppers und WWF mit vorbildlichen E-Mails. Beste E-Mailings und Newsletter prämiert. Persönliche Mails auf dem Vormarsch.
Absolit Consulting | 13.05.2014

Am Eröffnungstag der Messe Email-Expo in Frankfurt wurde erstmalig der E-Mailing-Award verliehen. Aus den knapp fünfzig Einreichungen setzte eine internationale Jury zwanzig Arbeiten auf die Shortlist. In der Kategorie E-Mailing gewannen Craghoppers, Payback und TUIfly. In der Kategorie Newsletter wurden WWF, Payback und Illy mit einem Award belohnt.

„Der E-Mailing-Award 2014 würdigt die Leistung von Unternehmen, die E-Mails entwerfen, welche gerne geöffnet und gelesen werden“ erläutert Initiator Torsten Schwarz die Hintergründe. „Bisher fehlte eine adäquate Würdigung der Leistung von denjenigen, die engagiert daran arbeiten, dass im täglichen Posteingang E-Mails herausstechen, die mit Freude und Erwartung angeklickt werden“. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von dem Fachinformationsdienst Email-Marketing-Forum.de.

Der Award gliedert sich in zwei Kategorien: E-Mailing und Newsletter. E-Mailings sind im Rahmen spezieller Kampagnen verschickte Mailings, die oft an speziell selektierte Zielgruppen gerichtet sind. In der Kategorie „Newsletter“ werden regelmäßige Aussendungen bewertet, die oft an den gesamten Verteiler gerichtet sind und meist mehrere verschiedene Inhalte übermitteln.

In der Kategorie E-Mailing gewann Craghoppers mit einer Kampagne, die sich an Kaufabbrecher richtete. Wer im Onlineshop seinen Warenkorb stehen ließ, erhält eine sehr persönliche Erinnerung mit individuellen Angeboten. Je nach Folgebesuch wurden diese Inhalte dynamisch aktualisiert. Die Agentur dahinter war RedEye. Payback versandte für Opel eine Video-E-Mail mit einer personalisierten Anfahrtskizze zum nächsten Händler. TUIfly verschickt Angebote zu den persönlichen Lieblingszielen an Kunden, die eine Buchung wieder abgebrochen haben. Realisiert wurde dies von Teradata.

In der zweiten Kategorie hielt keiner der Newsletter den Anforderungen der internationalen Jury stand. Es wurden nur zwei zweite und ein dritter Platz vergeben. Es gewannen WWF mit einer erfolgreichen Spendenaktion für Amur-Leoparden und Payback mit einem hochpersonalisierten Newsletter mit über 120.000 möglichen Inhaltskombinationen. Der WWF-Newsletter wurde von der Frankfurter Agentur rabbit eMarketing entworfen. Neben diesen beiden zweiten Plätzen wurde noch ein dritter Platz an Illy vergeben. Der von der Agentur ContactLab entworfene Newsletter geht mit individuellen Angeboten und individuellen Versandzeiten an bestehende Kunden des Online-Shops.

Die gesammelten eingereichten Arbeiten, die es auf die Shortlist geschafft haben, werden in Kürze auf der Plattform Email-Marketing-Forum als Reader verfügbar sein.