print logo

Mit Mietadressen E-Mail Verteiler und Umsatz vergrößern.

Wie kann der eigene E-Mail-Verteiler wikungsvoll vergrößert werden? rabbit zeigt wie Sie Mietadressen gewinnbringend einsetzen!
rabbit eMarketing GmbH | 28.08.2012

Grundsätzlich existieren verschiedene Möglichkeiten, den eigenen E-Mail-Verteiler zu vergrößern. So können E-Mail-Adressen beispielsweise selbst gesammelt werden, gemietet oder durch andere gesammelt werden.

Im Falle der Adressmiete bieten professionelle Adressverlage und -Broker rechtssichere E-Mail-Adressen an, für deren häufig einmalige Nutzung eine Miete bezahlt werden muss. Ihr Vorteil: Die von Ihnen angemieteten Adressen sind schnell verfügbar und lassen sich exakt nach Ihren Bedürfnissen entsprechend der von Ihnen vorgegebenen Zielgruppenmerkmale anmieten.

Die Herausforderung für Sie besteht jedoch darin, die auf diese Weise von Ihnen erreichten Empfänger mit nur einem E-Mailing so anzusprechen, dass diese entweder sofort Ihren Newsletter abonnieren oder das von Ihnen unterbreitete Angebot in Anspruch nehmen.

Dies ist eine äußerst komplexe Aufgabe; und zwar aus mehreren Gründen: Erstens wurde die überwiegende Anzahl an Mietadressen im Rahmen von Gewinnspielen erhoben. Die Empfänger hinter den jeweiligen Adressen haben also lediglich zur Realisierung einer Chance auf einen für sie attraktiven Gewinn ihr Opt-In gegeben. Die Tatsache weitere Mails zu erhalten wird dabei häufig billigend in Kauf genommen. Ein echtes Interesse an Ihnen oder Ihren Angeboten kann von Seiten der Mietadressaten also nicht vorausgesetzt werden – insbesondere vor dem Hintergrund, dass Sie und Ihr Unternehmen den Empfängern zudem häufig nicht bekannt sind und diese Ihr E-Mailing quasi völlig unerwartet und überraschend erhalten. Die Erfahrung zeigt dann auch, dass der Erfolg von Mietadresse-Mailings oftmals deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Üblicherweise werden bei der Miete von E-Mail-Adressen gewissen Mindestziele definiert, die erreicht werden sollen (z.B. mindestens 0,5% Conversion). Wird dieses Ziel nicht erreicht, muss der Adress-Broker „nachliefern“. Generell ist mit Nachdruck dazu zu raten, performance-orientierte Vergütungs-Modelle zu vereinbaren. Typische Preise sind um die 5-40 Cent / 1.000 E-Mail-Adressen bei einmaliger Verwendung.


rabbit eMarketing (www.rabbit-emarketing.de) ist eine auf den professionellen Online-Dialog spezialisierte Full Service-Agentur für E-Mail, Mobile sowie Social Media Marketing. Der E-Commerce-Spezialist und Outsourcing Partner entwickelt intelligente Kampagnen, die die verschiedenen Kanäle des Online Marketing effizient vereinen. Am Standort Frankfurt werden derzeit über 65 Mitarbeiter beschäftigt. Für sein Geschäftskonzept erhielt das Unternehmen 2005 den Gründerpreis der Stadt Frankfurt und 2008 den Hessischen Gründerpreis.

Zu den aktuell über 200 aktiven Kunden verschiedenster Branchen gehören der gehobene Mittelstand, international agierende Großunternehmen und einige der bekanntesten Online-Shops Deutschlands. Zahlreiche Kampagnen von rabbit eMarketing wurden in den letzten Jahren mit renommierten nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Geschäftsführer von rabbit eMarketing sind die Online-Dialog-Pioniere Uwe-Michael Sinn und Nikolaus von Graeve.

rabbit eMarketing GmbH
Kaiserstr. 65
60329 Frankfurt am Main
fon: +49 69 - 86 00 428-00
fax: +49 69 - 86 00 428-09

twitter: www.twitter.com/erabbit
facebook: www.facebook.com/rabbitemarketing
YouTube: www.youtube.com/user/rabbiteMarketingTV
google+: http://bit.ly/erabbitplus
Xing: https://www.xing.com/companies/rabbitemarketinggmbh/

Weitere Presseinformationen, Logos, Bilder und Fakten über rabbit eMarketing finden Sie in unserem Online-Pressecenter unter www.rabbit-emarketing.de/presse/.