print logo

Die 6 wichtigsten Module einer Marketing Automation Lösung

Für einerfolgreiches, zielorientiertes und effizientes Arbeiten.
Reinhard Janning | 08.10.2012

Erfolgreiches Online-Marketing und automatisiertes Lead Management stellen sich nicht von alleine ein. Marketing Automation hilft Ihnen erfolgsorientiert und effizient zu arbeiten. Eine Marketing Automation Software sollte dabei folgende Module beinhalten:

1. Webtracking- Interessenten beobachten
Mittels Webtracking- Werkzeugen kann das Verhalten der Besucher auf einer Webseite ermittelt und ausgewertet werden, allerdings nur dann, wenn sie sich mit einem Formular durch ein Opt-In dazu bereit erklärt haben.
Realisiert wird das Webtracking durch eine Java-Script und eine Cookie- Technologie. Dabei protokolliert das Java-Script den Zugriff auf eine bestimmte Webseite, während das Cookie den Interessenten bei erneutem Besuch als „Return-Visitor“ vermerkt. Gibt der Interessent in einem Formular o.ä. seine E-Mail Adresse an, werden alle Aktivitäten des Besuchers mit den vorhandenen Informationen und der E-Mail Adresse verbunden und einem Lead zugeordnet. Dies ist durch die Verknüpfung von Cookie- Information und E-Mail Adresse problemlos möglich. Doch auch das Klicken auf einen Link auf der Webseite wird verfolgt, sodass alle Aktivitäten der Leads auf der Unternehmenshomepage nachvollzogen werden können. Nun kann der Lead mit Scores und Ratings bewertet werden und bis zum Verkaufsabschluss optimal und zielgruppenspezifisch betreut werden.

2. Forms & Landing Pages- der erste Kontakt
Dank Marketing Automation ist es zudem möglich, Formulare auf Webseiten und Landing Pages zu steuern. So können einzelne Schritte, die durch das Ausfüllen eines Formulars ausgelöst werden, automatisiert ausgeführt werden. Hierzu gehört beispielsweise der Versand von Bestätigungsmails oder die Benachrichtigung eines zuständigen Vertriebsmitarbeiters. Personenbezogene Landing Pages bieten die Möglichkeit, eine persönliche Anrede oder Profilinformationen anzuzeigen. Identifiziert wird die jeweilige Person dabei dank zuvor ausgefüllter Formulare, die beispielsweise die E-Mail Adresse abfragen. Es können jedoch nicht nur personenbezogene, sondern auch produkt-oder branchenspezifische Informationen dynamisch angezeigt werden.

3. E-Mail Marketing- gezielte Ansprache
Versenden Sie nicht nur Newsletter, Einladungen zu Events oder sonstige Kampagnen, sondern achten Sie drauf, Ihre E-Mails zielgruppen- und verhaltensspezifisch zu verschicken (z.B. nach dem Ausfüllen eines Web-Formulars oder als Bestätigungsmail für die Anmeldung zu einem Event) und nutzen Sie so die eigentliche Stärke solcher Plattformen. Auf diese Art und Weise wird aus klassischem „Batch&Blast“ ein intelligentes 1:1 E-Mail Marketing.

 

4. Workflow Automation- denn Zeit ist schließlich Geld
Verknüpfen Sie die einzelnen Schritte einer Kampagne mithilfe einer Workflow-Engine und sparen Sie so wertvolle Zeit.
Bei der Automatisierung der Workflows spielt die Datenmanipulation eine entscheidende Rolle, denn automatisierte Prozesse überprüfen die Daten auf Vollständigkeit und Gültigkeit. Zudem können Profildaten dank Lead Scoring und Rating angereichert und automatisch an das CRM-System weitergeleitet werden. Eine hohe Datenqualität ist für den Erfolg von Marketing-Kampagnen essentiell.

5. CRM Integration- eine 360° Ansicht für den Vertrieb
Marketing Automation und CRM- Systeme gehen Hand in Hand und bilden so eine Brücke zwischen Marketing- und Vertriebsprozessen. Sind alle Informationen über einen Lead mit dem CRM-System abgeglichen, ist es für den Vertrieb einfach, seine Aktivitäten und Interessen nachzuverfolgen und ihn zum richtigen Zeitpunkt persönlich ansprechen. Dies ist besonders effizient, wenn zudem auch Scoring- und Ratingwerte in das CRM-System übertragen und den jeweiligen Profilen zugeordnet werden.
Bei der Implementierung eines Lead Management Systems sind Schnittstellen mit dem CRM von Vorteil. Die gängigste Plattform auf diesem Gebiet ist salesforce.com, zu der die meisten Hersteller eine Schnittstelle „out-of-the-box“ anbieten.


6. Reporting- Marketing ist messbar
Lead Management ohne regelmäßige Erfolgskontrolle bringt wenig. Ausführliche Reports, die Analyse der Ergebnisse und die Anpassung bzw. Optimierung der einzelnen Kommunikationskanäle sind unerlässlich, wenn Unternehmen erfolgreich und umsatzorientiert agieren möchten.


Sie wissen nicht, welcher Marketing Automation Anbieter der richtige für Sie ist? Informieren Sie sich jetzt in diesem kostenlosen Whitepaper.
Link: http://www.demandgen.de/interessantes/uebersicht/leitfaden-marketing-automation/