print logo

Automatisierte E-Mail-Stafetten für die AOK

AOK bringt Fitnessübungen, Schwangerschaftstipps und Babynews. Überdurchschnittlich interessierte Empfänger.
Frank Strzyzewski | 11.12.2012

Die meisten heutigen E-Mail-Massenversendungen enthalten Einmalangebote und haben keinerlei inhaltlichen Bezug zu vorangegangenen oder folgenden Mailings. E-Mail-Versendungen in aufeinander abgestimmte Stafetten zu organisieren, eröffnet neue interessante Anwendungsmöglichkeiten mit überdurchschnittlichem Kundennutzen und entsprechend attraktivem Responsepotenzial.

Vom Standalone-Newsletter zur Stafette


Newsletter verbreiten News – neue Inhalte, neue Produkte, neue Preise. Der Dialog mit dem Empfänger ist dabei punktuell und besteht darin, Themen anzubieten, von denen man hofft, dass sie für den Empfänger interessant sind. Ein erfolgsversprechender Ansatz ist, die Newsletter-Inhalte auf mehrere aufeinanderfolgende E-Mailings zu verteilen. Eine solche logisch zusammenhängende, mehrstufige E-Mail-Anstoßkette oder -Stafette eignet sich gut für Themen, die über einen bestimmten Zeitraum für die Empfänger interessant sind.

Erinnerungen und Spiele

Bei Erinnerungsmails wird über die Restlaufzeit eines zeitlich begrenzten Angebots oder Gutscheins informiert. Spezialaktionen oder Spiele sind auch gut für Stafetten geeignet. Dies reicht von Tippspielen, etwa zur Fußball-EM oder -WM, über E-Mail-basierte Weihnachtskalender mit 24 E-Mails bis zu Gewinnspiel-Einladungen und -benachrichtigungen.

Bildungsangebote


Lerninhalte lassen sich hervorragend in E-Mail-Kurse aufteilen, etwa in die „Vokabel des Tages” oder die „wöchentlichen Hausaufgaben”. Auch Prüfungsfragen lassen sich über E-Mail-basierte Umfragen leicht abbilden.

Willkommensmails und Verkaufsprozesse

Bei einer Trigger-Serie werden Willkommensmails und komplexe Umfragen in mehrere E-Mails beziehungsweise Umfragen aufgespalten. Für den Sales-Cycle-Support werden Empfängern von Zeitungs-Probe-Abos Vorteile mitgeteilt oder Produkte angekündigt. Angebote werden unterbreitet, nachgefasst oder durch Nachfolgeprodukte ergänzt. Der Kauf wird bestätigt.

Kundenservice und Vertragsverlängerungen


Nach einem Autokauf etwa kann in bestimmten Service-Intervallen zeitgesteuert auf Dienstleistungen hingewiesen werden wie Reifenwechsel oder Werkstatt-Termine. Beim Ablauf von Verträgen kann eine Verlängerung oder Erneuerung angeboten werden, zum Beispiel bei Kreditkartendaten.

AOK bringt Fitnessübungen, Schwangerschaftstipps und Babynews

Die AOK bietet ihren Kunden in ihrem Newsletter-Portfolio drei Stafetten an: Der AOK-Fit in 30-Tagen-Newsletter ist ein systematisch aufgebautes Trainingsprogramm. Es besteht aus dreißig täglichen E-Mails mit Fitnessübungen, die sich allmählich in Umfang und in Intensität steigern. Der Schwangerschaftsnewsletter begleitet Schwangere mit vierzig wöchentlichen Newslettern, die zeitpunktgenaue Inhalte zur jeweiligen Schwangerschaftswoche beinhalten.

Der Baby-Newsletter ist eine Stafette aus 14 Newslettern, die Eltern von der Geburt des Kindes bis zum ersten Geburtstag betreut. Der Newsletter kommt zunächst häufiger, später nimmt die Frequenz ab. Er informiert zeitpunktgenau etwa über anstehende Vorsorgeuntersuchungen.

Überdurchschnittlich interessierte Empfänger

E-Mail-Stafetten erzielen oft zweistellig höhere Öffnungsraten und Klickraten im Vergleich zu den regulären Newslettern des gleichen Versenders. Die Hauptgründe liegen zum einen darin, dass die Anmelder einer Stafette diese oft zusätzlich zum regulären Newsletter sehr bewusst abonnieren. Diese „natürliche Selektion“ bringt Empfänger mit überdurchschnittlichem Interesse. Auf der anderen Seite sind die Stafetten-Inhalte leichter auf genau diese Zielgruppe zuschneidbar.

Einfache technische Umsetzung

Stafetten mit vorgefertigten statischen Inhalten lassen sich in modernen E-MailMarketing-Systemen einfach und vollständig automatisieren. Komplexere Anwendungsfälle wie etwa Sport-Tippspiele erfordern höheren Aufwand und zum Teil auch manuelle Arbeit. Hier müssen Aufwand und Nutzen in einer ROI-Schätzung abgewogen werden.

-----------------

Die 2002 gegründete XQueue GmbH aus Offenbach und Freiburg ist spezialisiert auf E-Mail-Marketing-Technologie, speziell für Agenturen. Mehr als 700 Kunden aus zahlreichen Branchen in über 25 Ländern setzen für ihr E-Mail-Marketing die flexible, bedienerfreundliche und leistungsfähige E-Mail-Marketing-Lösung von XQueue ein. Neben der Technologie bietet XQueue E-Mail-Marketing-Dienstleistungen an, darunter Strategie, Konzepte, Kampagnen-Management, E-Mail-Adressgenerierung und Response-Analysen.

Weitere Informationen unter http://www.xqueue.com/de/