print logo

Die 5 besten Businessblog- Themen

Damit Ihr Unternehmen im Web gefunden wird und Sie letztendlich mehr Leads generieren.
Reinhard Janning | 25.02.2013

Unternehmensspezifische Blogs, idealerweise mit der Unternehmenswebseite gekoppelt, sind in den USA bereits sehr populär und auch in Europa breitet sich dieser Trend immer mehr aus. Dabei fällt es den Blog-Betreibern oftmals gar nicht so leicht, regelmäßig interessante Inhalte zu finden über die sie berichten können.

Doch solche Blogs machen durchaus Sinn, da sie von Suchmaschinen, aufgrund der aktuellen Inhalte, höher bewertet werden. Zudem können Sie Ihre Interessenten beispielsweise durch RSS- Feeds auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Ihr Unternehmen informieren. Das klingt einfacher als es ist, mögen Sie jetzt denken? Woher soll ich die Inhalte für einen wöchentlichen Post nehmen? Oftmals liegt die Antwort näher als gedacht, denn Ihr Unternehmen bietet Ihnen meist schon eine Vielzahl an potentiellen Themen, die es nur noch zu verwerten gilt.

✓Aktuelle, branchenspezifische Informationen

Industriespezifische Nachrichten und Informationen über die neuesten Entwicklungen bieten immer eine gute Grundlage für einen Blogartikel. Oft macht es Sinn auch Ihre subjektive Meinung über die jeweiligen Vorgänge zu erläutern und so Leser zu Kommentaren und Reaktionen zu ermutigen. Auf diese Art und Weise entwickelt sich Ihr Blog schnell zu einer News- Börse, auf der Kunden und Interessenten über branchenspezifische News auf dem Laufenden gehalten werden.

✓ Erfahrungen und Take- Aways von Messen und Events

Nicht nur allgemeine Branchen- Neuigkeiten interessieren die Leser, sondern auch Nachrichten über Messen und Events, die für Ihren Industriezweig relevant sind. Egal ob Sie mit einem Stand, einem Workshop, einem Vortrag oder nur als Besucher an einer relevanten Messe teilgenommen haben - berichten Sie den Menschen davon! Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen, interessanten Vorträgen oder was Sie besonders spannend fanden. Bieten Sie echten Mehrwert und werben Sie nicht nur für Ihr Unternehmen. Gerade an praxisbezogenen Inhalten finden Leser am meisten Gefallen und über Messen oder Events zu lesen, die man selbst nicht besuchen konnte, interessiert oft am meisten. Mit solchen Nachrichten können Sie als Unternehmen zudem zeigen, dass Sie in Ihrer Branche aktiv sind, sich auskennen und ein wirklicher Experte sind.

✓Bereits bestehenden Content wiederverwenden

Sie müssen sich aber nicht immer Themen aus den Fingern saugen, meist existieren in Ihrem Unternehmen bereits viele Inhalte: Case Studies, E-Books, White Paper oder Präsentationen. Fassen Sie diese Inhalte zusammen und erstellen Sie daraus einen interessanten Blogartikel. Am Schluss bietet es sich an, wenn möglich auf eine Landingpage zu verlinken und das Dokument als Download als call-to-action anzubieten. So schaffen Sie nachhaltiges Interesse und können via Form- Submit zusätzliche Leads generieren.

✓Branchenspezifische Videos

Text alleine ist auf Dauer sehr eintönig. Lockern Sie Ihren Blog beispielsweise mit branchenbezogenen Videos auf. Dabei können es durchaus Mitarbeiter sein, die Ihre Dienstleistungen vorstellen, kurze How- to- Guides präsentieren oder von einem bestimmten Event berichten.
Oft bietet es sich an, einen eigenen YouTube Kanal einzurichten, den Lesern nur eine Zusammenfassung des Videos zu geben und ihnen dann den zugehörigen Link zur Verfügung zu stellen.

✓Ansprechende Bilder

Neben Videos sind es vor allem Bilder, die einen Blogartikel interessanter und lesenswerter machen. Egal ob passende Cartoons, Grafiken oder Schaubilder, alles was inhaltlich zum Artikel passt und Aufmerksamkeit erweckt ist erlaubt.

Fazit

Das waren jetzt nur einige Vorschläge für potentielle Blog- Inhalte, denn es bieten sich Ihnen natürlich noch viele weitere Möglichkeiten: Gastbeiträge von externen oder internen Personen, Verweisen auf einen Ihrer Artikel, der auf einer anderen Plattform erschienen ist o.ä.
Mehr zum Thema Blog erfahren Sie auch in einem nächsten Artikel. Dann geht es um die richtigen Techniken, damit Ihr Blog erfolgreich funktioniert.