print logo

Mehr erreichen mit Profiling und Zielgruppenselektionen

Die drei wichtigsten Selektionsfunktionen im E-Mail-Marketing für eine kreative und individuelle Kundenansprache
promio.net GmbH | 28.05.2013

Die Segmentierung von Zielgruppen in homogene Teilgruppen ist Kernaufgabe der strategischen Marketingplanung und dient vor allem der effizienteren Kundenansprache und der Reduzierung von Streuverlusten. Je mehr Informationen über die eigene Zielgruppe hinsichtlich ihrer Motive, Bedürfnisse und Interessen vorliegen, desto gezielter kann diese angesprochen werden. Die Digitalisierung und die Verlagerung der Kauf- und Entscheidungsprozesse ins Internet ermöglichen darüber hinaus, das Nutzungsverhalten von Konsumenten sehr genau nachzuvollziehen und Marketingaktivitäten an die genaue Phase im Kaufprozess auszusteuern. So lassen sich neue Marktchancen erkennen, treffsichere Cross- und Up-Selling-Angebote platzieren und die Performance der Gesamtkommunikation erhöhen. Je individueller die Ansprache, desto relevanter und wirkungsvoller ist diese.

promio.mail, die E-Mail-Marketing-Software von promio.net, bietet zur Erreichung dieser Ziele wertvolle Selektionsmöglichkeiten. Sie stellen die Grundlage für sehr individuelle und kreative Kampagnenkonzepte dar. Mit Hilfe folgender drei Selektionsfunktionen können uneingeschränkte Teilzielgruppen nach frei definierbaren Kriterien gefiltert werden. Alle Selektionen ermöglicht promio.mail innerhalb von wenigen Sekunden, selbst bei größten Adressbeständen.

Erstellung von Reagierer-Zielgruppen

In promio.mail lassen sich Zielgruppen abhängig von der Reaktion auf versendete Kampagnen selektieren. Es ist also beispielsweise möglich, alle Empfänger einer E-Mail-Kampagne gesondert anzuschreiben, die auf einen speziellen Artikel oder ein bestimmtes Angebot im Newsletters geklickt haben. Ebenso lassen sich Empfänger mit einem besonderen Incentive ansprechen, die auf ein oder mehrere E-Mailings nicht reagiert haben. Auch Käufe die durch ein E-Mailing hervorgerufen wurden, können identifiziert und die zugehörigen E-Mail-Empfänger selektiert werden. In einem weiteren Mailing lassen sich dann dazu passende Kaufempfehlungen platzieren. Cross- und Up-Selling Potenziale können somit sehr gezielt ausgeschöpft werden.


Profiler: Selektion nach Interessens- und Nutzerprofilen

Über den promio.mail Profiler können Teilzielgruppen nach unbegrenzten, selbst definierten Variablen erstellt werden. Unterschiedliche Targeting-Möglichkeiten wie das Re- und Pre-Targeting sowie das Link-Tagging erlauben das pseudonymisierte Erstellen und Anreichern von Nutzerprofilen. Dabei können beliebig viele Informationen zu einem Profil hinzugespeichert werden. Folgende kaufrelevanten Informationen lassen sich beispielsweise erheben und später für eine individuelle Ansprache nutzen:


- Demografische Informationen (Name, Geschlecht, Alter, Geburtstag, Namenstag, postalische Adresse etc.)
- Phase im Kundenlebenszyklus und Kaufverhalten (Interessent, Kunde, Kundenwert, Art und Häufigkeit der Einkäufe, Höhe und Inhalt der Warenkörbe, Länge der Kundenbeziehung, Kaufabbrüche etc.)
- Surf- und Klickverhalten (Angeklickte Themen im Zeitverlauf (auf der Webseite und in den erhaltenen E-Mailings), Häufigkeit der Klicks, Verweildauer auf Unter-, Produkt- oder Shopseiten, Leseverhalten etc.)
- Technische Informationen (Verwendete Browser und (mobile) Clients, Browsersprache und -einstellungen, Art der verwendeten Endgeräte etc.)

Die Selektion nach derlei Kriterien lässt aus herkömmlicher one-to-many-Kommunikation eine sehr individuelle one-to-one-Kommunikation entstehen. Inhalte können an das genaue Interessensprofil angepasst werden (Content-Individualisierung). Auch die Reihenfolge von Newsletter-Themen kann anhand des Klickprofils und daraus abgeleiteten Präferenzen für jeden Empfänger individualisiert werden (Best Practice: Zum Fallbeispiel der Nürburgring Automotive GmbH).

Darüber hinaus ermöglicht promio.mail eine Selektion von Adressen nach Scorewerten. Es können besonders aktive oder auch inaktive Newsletter-Abonnenten separat angesprochen werden. Denkbar ist der Versand eines besonderen Treue-Angebots an alle Empfänger, die mindestens 30% der bisher erhaltenen Newsletter öffnen.


„Auto-Zielgruppen“ – Einrichtung von automatisch generierten Zielgruppen

„Auto-Zielgruppen“ sind Zielgruppen, die sich selbstständig und in Echtzeit aktualisieren. Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Gesamtbestand eines Newsletter-Verteilers. Meldet sich ein Webseiten-Besucher für den Newsletter an, landet er automatisch im Gesamtbestand. Zielgruppen können jedoch auch anhand von vielen weiteren Kriterien automatisch erstellt werden. Abonnenten, die eine gewisse Zeit nicht mehr auf einen der erhaltenen Newsletter reagiert, also weder geklickt noch geöffnet haben, können in eine separate Zielgruppe aufgenommen werden.

Möglich ist auch eine gezielte Ansprache aller Leser, die innerhalb eines gewissen Zeitraumes einen besonders hohen Warenkorb erzielt haben oder deren Kundenbeziehung eine bestimmte Dauer erreicht hat. Auto-Zielgruppen sparen vor allem Zeit und geben die Zielgruppengröße in Echtzeit wider. Sie stellen häufig die Basis von so genannten Auto-Kampagnen dar. Automatisierte Kampagnen sind einmalig eingerichtete Mailingfolgen, die ab einem frei definierten Startzeitpunkt vollkommen selbstständig laufen. Der Vorteil liegt insbesondere in der Einfachheit und Effizienz der Workflows.

Beispiel einer automatisierten Reaktivierungskampagne des Expertenportals experto.de.

Weitere Kampagnenideen, die die Selektionstools von promio.mail ermöglichen:

- Warenkorbabbrechermailings
- Geburtstags- und Namenstagsmailings
- Frei definierbare Trigger-Kampagnen
- Transaktionsmails
- Komplexe Lifecycle-Kampagnen
- Automatisierte und individuelle
- Willkommenskampagnen
- Interessensbasierte Themen-Newsletter
- …

Sie sind auf der Suche nach neuen Ideen für individuelle und treffsichere Zielgruppenansprache? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und helfen mit kreativen Impulsen bei der Optimierung Ihrer Kundenkommunikation!

Giergasse 2 | 53113 Bonn | business@promio.net | +49 228 2807700