print logo

Aufforderung zum Öffnen

So überzeugen Sie Ihre Kunden mit der richtigen Betreffzeile

von Richard Volkmann, Head of Consulting & Creative Services, Experian Marketing Services

Der Erfolg von E-Mail Kampagnen hängt von zahlreichen Faktoren ab. Einer der wesentlichen Punkte wird leider häufig vernachlässigt: Nachdem die E-Mail erfolgreich zugestellt wurde, muss sie der Empfänger auch öffnen. Ob er das tut oder nicht, darüber entscheidet in erster Linie die Betreffzeile. Daraus folgt: Der Absender hat nur wenige Worte, um sich von der Masse der Werbe-E-Mails im Posteingang abzuheben und den Empfänger neugierig auf die Inhalte der E-Mail zu machen.

Was aber macht eine gute Betreffzeile aus? Im Rahmen einer Analyse hat Experian Marketing Services durch Stichproben von über 1.000 Marketing-E-Mail-Betreffzeilen herausgefunden, welche Arten von Betreffzeilen besonders erfolgreich zum Öffnen von E-Mails (ver)führen.

Unterteilt in die Kategorien Humor einsetzen, Neugierde wecken, eindeutige Botschaft senden und Bezüge herstellen, gibt Experian Marketing Services, weltweiter Anbieter führender Lösungen in den Bereichen E-Mail Marketing, Analyseservices und Datenmanagement, hilfreiche Tipps, wie Sie ansprechende Betreffzeilen kreieren.

Humor einsetzen

Nutzen Sie lockere, witzige Formulierungen und Wortspiele, um den Empfänger Ihrer Marketing E-Mail zum Öffnen zu bewegen.
Beispiel: „Ab in die Büchse! …Sardinien mal anders“.

Neugierde wecken

Stellen Sie geschickte Fragen, seien Sie rätselhaft oder lassen Sie einen Gedanken auch einmal unvollendet, um Ihren Adressaten zur Beantwortung oder Vollendung des Gedankens durch das Öffnen der E-Mail zu animieren.
Beispiel: „Wer hat noch nicht, wer will nochmal?“

Klare und sachliche Botschaften

Sagen Sie in Ihrer Betreffzeile kurz und knapp, worum es geht. Zeigen Sie mit eindeutigen Aussagen die Relevanz Ihrer E-Mail und machen Sie damit klar, weshalb es sich lohnt, diese zu öffnen und zu lesen.
Beispiel: „Sale: Reduzierte Duft-Sets“

Bezugnahme

Nehmen Sie Bezug auf spezielle Interessen Ihrer Versandgruppe. Die Identifikation des Empfängers mit dem angesprochenen Thema kann zum Öffnen der E-Mail führen.
Beispiel: “Heute schon geliked?“

Am häufigsten wird beim Versand von Marketing E-Mails die direkte Botschaft
eingesetzt.

Aber: Die höchste Öffnungsrate erzielen eindeutig die Kategorien Humor und Neugierde.

Die Devise lautet folglich: Prüfen Sie am besten, welche der Kategorien optimal zum Inhalt der E-Mail und Ihrer Zielgruppe passt. Dabei sollte man sich grundsätzlich immer folgende Fragen stellen: „Was würde mich als Kunde neugierig machen?“, „Was ist die zentrale Botschaft?“, „Was interessiert mich als Kunde wirklich?“. Bringen Sie genau das auf den Punkt – und vor allem: Testen Sie! Professionelle E-Mail Marketing Technologien bieten Ihnen die Möglichkeit, die Wirkung Ihrer Betreffzeilen ganz einfach zu überprüfen. Versenden Sie Ihre Varianten an verschiedene Testgruppen und nehmen Sie die Version mit dem erfolgreichsten Betreff. Diese schicken Sie dann automatisiert an alle anderen Empfänger. Übrigens – auch hier gilt: Abwechslung macht das Leben reicher.

Der Leitfaden Betreffzeilen kann unter www.experian.de/betreffzeilen kostenlos heruntergeladen werden.