print logo

Wie Sie Ihr Geschäft zur Weihnachtszeit mit E-Mail Marketing ankurbeln

Lassen Sie Ihre Kunden nicht im Walde stehen - E-Mail Marketing ist schließlich immer noch eines der erfolgreichsten Marketing Disziplinen
GraphicMail | 06.11.2013

Weihnachten generiert ca. 25% des Jahresumsatzes im Handel und ist damit eine der Hauptgeschäftszeiten des Jahres. Damit das Weihnachtsgeschäft auch für Ihr Unternehmen erfolgreich wird, gibt Ihnen GraphicMail einige Tipps mit auf den Weg, wie Sie mit E-Mail Marketing Ihr Geschäft ankurbeln und was Sie bei der Umsetzung beachten sollten:

1. Beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung

Sie haben noch nicht mit der Planung Ihrer Weihnachtskampagne begonnen? Dann sollten Sie spätestens jetzt beginnen. Morgen könnte es schon zu spät sein. Es gibt nichts verheerenderes als kurzfristig geplante, verzweifelte Aktionen.

2. Untersuchen Sie Ihren Markt

Wie bei jeder Unternehmensentscheidung ist es wichtig, erst Nachforschungen anzustellen. Wenn Sie länger in der Branche tätig sind, haben Sie vermutlich Daten aus den vergangenen Jahren. Kramen Sie diese wieder heraus und sehen Sie, was letztes Jahr geklappt hat und was nicht. Welche Trends gibt es im diesjährigen Weihnachtsgeschäft? Zudem heißt selbst ein positiver Trend nicht, dass Konsumenten Ihre Produkte kaufen nur weil Weihnachten ist. Sie müssen sich klar werden, wer bei Ihnen was kauft und warum. Promoten Sie dies. Jedes Marketing Buch beinhaltet die Punkte Segmentierung und Targeting und das aus einem wichtigen Grund: sie dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Setzen Sie diese Punkte ein, um die richtigen Personen mit den richtigen Nachrichten anzuschreiben und eine maximale Reichweite zu erreichen.

3. Wählen Sie den Inhalt Ihrer Nachricht sorgfältig

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Entspannung, der Besinnung und für viele heißt es zudem Urlaub, selbst wenn es nur ein paar Tage sind. Nahezu jeder freut sich auf dieses Fest und weiß, was es für einen selbst bedeutet: Für die Kleinen mag es das Christkind sein für die Anderen die Zeit mit der Familie. Sie sollten dies nicht dadurch zerstören, dass Ihre E-Mails geöffnet werden und die Weihnachtsmelodie an die Grußkarte der Oma aus dem vergangenen Jahr erinnert. Übertreiben Sie es nicht mit zu viel Festlichkeit. Zeigen Sie, dass Sie sich bewusst sind, dass es Weihnachtenist und Sie es gerne mit Ihren Kunden feiern würden. Wie?

4. Setzen Sie Anreize mit E-Mail Marketing

a) Coupons

Coupons und Gutscheincodes in der E-Mail sind einfach erstellt und können dabei helfen, Ihre Kunden in Ihr Geschäft oder in Ihren Online-Shop zu locken. Entwerfen Sie Ihre Coupon E-Mail sorgfältig. Diese soll schließlich festlich aussehen und auch ausgedruckt zum Kauf anspornen. Bieten Sie Ihren Kunden durch verlockende Rabatte oder kleine Zusatzgeschenke einen Anreiz, ihr Weihnachtsgeschäft bei Ihnen zu tätigen.

b) Gewinnspiele

Mit E-Mail Marketing können Sie auch Gewinnspiele durchführen. Verweisen Sie auf Gewinnspiele auf Ihrer Webseite oder ermöglichen Sie Ihren Kunden die Teilnahme per E-Mail Antwort. Dabei gilt es aber die rechtlichen Bedingungen zu beachten: Gemäß § 7 Abs. Nr. 3 UWG müssen alle Kontakte via eines Doppel-Opt-In Verfahrens generiert werden. Dies ist nur eines von mehreren Einschränkungen. Mehr dazu finden Sie hier.

c) Einladungen oder einfach nur Weihnachtsgrüße

Vielleicht planen Sie ja eine kleine Feier mit ausgewählten Kunden. Laden Sie diese einfach per E-Mail ein und ermöglichen Sie diesen eine An-oder Abmeldung via E-Mail. Falls Sie nichts geplant haben, schicken Sie Ihren Kunden doch einfach eine Mail mit Weihnachtsgrüßen und bedanken sich für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

5. Seien Sie kreativ

Nahezu jede Unternehmung wird eine Weihnachtskampagne durchführen. Daher ist es wichtig, eine gezielte, ansprechende Nachricht zu übermitteln, welche nicht zwischen allen anderen untergeht. Einen Adventskalender auf der Webseite zu erstellen ist beispielsweise ein beliebtes Mittel, um Kunden anzuspornen, die Webseite erneut zu besuchen und das nächste Türchen zu öffnen.

6. Planen Sie nicht einmalig, sondern haken Sie nach

Sollten Sie einen Newsletter senden, belassen Sie es nicht dabei. Erinnern Sie Ihre Kunden an Ihr Special / Gewinnspiel. Machen Sie Ihnen klar, dass diese Aktion zeitlich begrenzt ist. Aber übertreiben Sie es nicht mit den Erinnerungsmails. Der Kunde kann dies schnell negativ auffassen und sich belästigt fühlen.

7. Bieten Sie mehr als nur Ihre Produkte

Senden Sie auch Newsletter aus, welche Mehrwert enthalten. Überlegen Sie, welchen Mehrwert Sie Ihren Kunden bieten können. Sie sind ein Restaurant? Erklären Sie Ihren Kunden zum Beispiel, wie man die perfekte Weihnachtsgans zubereitet. Sie sind ein Autohaus? Liefern Sie Tipps zur Winterzeit.

8. Erstellen Sie keine Kampagne, nur weil die Konkurrenz es auch tut

Sie haben eine tolle Idee für eine Weihnachtskampagne, aber die Zeit ist zu knapp diese perfekt auszuführen? Dann schieben Sie diese Idee ins nächste Jahr und lassen Sie sich etwas Kleineres einfallen. Oftmals ist eine Marketing-Kampagne sehr kostspielig. Aber E-Mail Marketing ist aufgrund der großen Reichweite und einfachen Ausführung sehr effizient. Dies wird in aktuellen Studien immer wieder durch Vergleiche der ROI’s der diversen Kommunikationswege belegt. Es kommt natürlich auf die Ausführung an. Sollte es in Ihrer Branche in diesem Jahr nicht so gut aussehen, so sollten Sie in Betracht ziehen eine einfache E-Mail Kampagne an Ihre Kunden auszuschicken.

Wünschen Sie Ihnen doch einfach eine tolle Weihnachtszeit und äußern Sie sich positiv über das vergangene und kommende Jahr.