print logo

Noch im Rohbau: das E-Mail Marketing der Einrichtungsbranche

Wir haben einen Blick auf das E-Mail Marketing der Einrichtungsbranche geworfen. Lesen Sie in diesem Artikel alles zur Analyse und erfahren Sie mehr.
rabbit eMarketing GmbH | 21.02.2014

Der Einzug in die erste eigene Bude, der Umzug ins eigene Haus, frischer Wind für die eigenen vier Wände: In all diesen Fällen dreht sich alles um die Einrichtung und Dekoration – mit dem Ziel das Beste aus dem eigenen Zuhause herauszuholen. Zudem gibt es eine breite Zielgruppe, die sich gerne über die Neuheiten und Trends im Interior-Bereich auf dem Laufenden hält und von Tipps und Tricks inspirieren lässt.

Im E-Mail Marketing für die Einrichtungsbranche sind zwei grundsätzlich andere Zielgruppen zu unterscheiden. Es gibt:

Die Menschen, die sich NEU einrichten, z.B. wegen eines Umzuges. Sie haben über einen gewissen Zeitraum einen Bedarf, der anschließend massiv abfällt (jeder der einmal eine Küche gekauft hat, wird das nach Möglichkeit die nächsten 10 Jahre nicht noch einmal tun). In diesem Fall haben wir konzeptionell mit E-Mail-Marketing für Investitionsgüter zu tun.
Die immer größer werdende Gruppe von Menschen, die gerne „dekoriert“, es sich hübsch macht. Hier gelten die Prinzipien des Marketing von Konsumgütern.

Dringender Renovierungsbedarf

rabbit eMarketing hat einen relevanten Markt-Querschnitt an Newslettern und Mailings der Einrichtungsbranche analysiert. Zusammengefasst muss man leider konstatieren: Die meisten Newsletter rund um Wohnen und Einrichten sind von zeitgemäßem E-Mail Marketing Lichtjahre entfernt. Es fehlen grundlegende Dinge wie eine stringente Gestaltung und ein strukturiertes Layout. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass selbst bei dem Abverkauf dienenden Newslettern Calls-to-Action, die klar zum Kauf auffordern, Seltenheitswert besitzen. Auch die Betreffzeilen präsentieren sich wenig motivierend. Hier besteht noch erhebliches Potenzial, Öffnungs- und Klickrate zu verbessern.


Möbel gibt es in allen Preisklassen – von Discountern bis hin zu Anbietern im Luxussegment. In Abhängigkeit von der Zielgruppe stehen auch die redaktionellen Ansätze die genutzt werden können: Während bei günstigen Anbietern gerne auch „Do it yourself“-Tipps gegeben werden können, ist für Kunden hochwertiger Produkte eher ein „feuilletonistischer“ Schreib-Stil angebracht. Händlern, die verschiedene Preis-Segmente bedienen, sollten im Rahmen ihrer Zielgruppen-Strategie auf jeden Fall die verschiedenen Einrichtungs-Stile wie auch die dahinterliegenden Budgets als Matrix berücksichtigen.

Schick eingerichtet

Positiv aufgefallen sind die Newsletter von „Living at home“, Hornbach, Höffner und Westwing Home & Living. Der Living at home Newsletter besticht durch eine klare Struktur und schön Aufteilung. Große Bilder wirken freundlich und wecken positive Emotionen. Am rechten Rand sind die verschiedenen festen Kategorien zu finden, der Content aber ändert sich von Woche zu Woche. Hier findet Rezepte, neue Dekotrends, kostenlose Probeabos der Zeitschrift und alles Weitere, was man sonst noch für ein schönes Zuhause benötigt. Im Newsletter selbst findet man zudem saisonale Inhalte, die zur jeweiligen Jahreszeit passende Dekotipps, Einrichtungstrends und Möbel vorstellen.

Schick eingerichtet: Ihr Newsletter

Höffner verbindet die Online- und Offline-Welt vorbildlich. Dazu wird ein wöchentlicher Newsletter verschickt, der nur den Newsletter-Deal der Woche enthält. Ausgedruckt dient er als Rabatt-Gutschein für einen Direktrabatt in den Filialen vor Ort.

Online- und Offline-Welt verbinden

Deutschland erster Online Shopping Club für Home & Living „Westwing Home & Living“ verschickt tägliche Newsletter zu den tagesaktuell startenden Verkaufsaktion. Das Layout ist modern und klar strukturiert. Alle Sales werden hochwertig mit emotionalen Bildern, die gleichzeitig erste Einrichtungstipps liefern, illustriert. Hier fallen der Klick und der anschließende Einkauf richtig leicht! Zusätzlich zu den täglichen Abverkaufsmails wird einmal in der Woche ein Newsletter mit Magazincharakter verschickt. Dieses Mailing-Formal gibt hochwertige Einrichtungstipps und stellt interessante Locations und aktuelle Trend vor. Alle Medien der E-Mail Kommunikation sind sehr hochwertig gestalte und erzeugen ein positives und durchgängig wertiges Markenbild.

Der Hornbach Newsletter fällt durch vorbildliche Personalisierung positiv auf. Denn jeder Newsletter wird vom in der Nähe des Empfängers befindlichen Markt verschickt. Entsprechend sind in den Ausgaben nur die regionalen Angebote aufgeführt, die auch tatsächlich vor Ort erhältlich sind. Ein Link führt in den „Mein Hornbach“ Bereich und damit zum persönlichen Kundenkonto und der Merkliste des Empfängers. Als Einstieg in den Newsletter findet man ein Hero-Produkt, das besonders günstig ist und gleich darunter alle Vorteile, die der Shop bietet sowie einen Link zu den Selbstbau-Ratgebern. Das ist serviceorientiert und schafft Vertrauen beim Empfänger.

Erfahren Sie hier weitere Moderniesierungstipps für die Branche.