print logo

So messen Sie Klicks im E-Mail Marketing

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, mit welchen Kennzahlen Sie Klicks auf Links richtig messen.
Stefan Mies | 27.05.2014

Im Rahmen des Beitrages So messen Sie Öffnungen im E-Mail Marketing haben wir gezeigt, wie Sie Öffnungen im E-Mail Marketing richtig messen. Hat ein Nutzer eine E-Mail erst einmal geöffnet, ist bereits ein wichtiger Schritt getan. Die meisten E-Mails zielen darauf ab, Nutzer über Links auf eine Landing Page zu leiten, wo sie dann im besten Fall eine Conversion durchführen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, mit welchen Kennzahlen Sie Klicks auf Links richtig messen.

Klickrate (Click-Through-Rate)
Ein Klick wird dann gemessen, wenn ein Empfänger auf einen gezählten Link klickt. Gezählt werden Links, wenn Sie über eine E-Mail Marketing Lösung als Trackinglinks angelegt wurden und alle Klicks (für den Empfänger unsichtbar) über die E-Mail Marketing Lösung geleitet werden. Die Klickrate wird durch die Anzahl der integrierten Links beeinflusst. Klicks können für jeden Link einzeln gemessen werden, um eine Vergleichbarkeit der verlinkten Angebote zu ermöglichen. Die Anzahl der Klicks gilt als zentrale Messgröße im E-Mail Marketing. Die Klickrate kannn Brutto oder Netto berechnet werden. Bei der Nettoklickrate wird nur der erste Klick pro Link gezählt. Bei der Bruttoklickrate alle Klicks, also auch Mehrfachklicks in einer Mail. Die Klickrate setzt die Klicks ins Verhältnis zur Zustellmenge. Sie gibt prozentual an, wie oft Links im Newsletter geklickt werden.

Brutto Klickrate = Klicks / Zustellmenge * 100

Netto Klickrate = Unique Klicks / Zustellmenge * 100

Klicks-zu-Öffnungen-Rate
Die Klicks-zu-Öffnungen-Rate setzt Klicks ins Verhältnis zu Öffnungen. Sie gibt an, wie viel Prozent derjenigen, die einen Newsletter geöffnet haben, die Inhalte attraktiv genug fanden, um auch einen oder mehrere Links zu klicken.

Klicks zu Öffnungen = Klicks / Öffnungen * 100

Klicks-pro-Link
Eine höhere Anzahl an Links erhöht theoretisch auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer darunter ein Angebot findet, dass ihn interessiert. Die Auswirkung der Linkanzahl auf die Klicks wird durch die Klicks-pro-Links bestimmt. Hierbei wird die Anzahl der Links in einem Newsletter ins Verhältnis gesetzt zu den Klicks, die dieser Newsletter generiert hat. Die Klicks-pro-Link geben an, wie oft ein Link in einem Newsletter durchschnittlich geklickt wurde.

Klicks pro Link = Klicks / Anzahl Links

Tipp: Trennen Sie stets aktive Links (marketingrelevante) von passiven Links. Aktive Links sind solche, die direkt mit der Kampagne in Verbindung gebracht werden, ohne Abmeldelink, Profillink oder andere System- und Imagelinks.

Weitere E-Mail Marketing Kennzahlen
Weitere wichtige Kennzahlen zur Erfolgsmessung im E-Mail Marketing finden Sie in unserer Checkliste Die 25 wichtigsten E-Mail Marketing Kennzahlen

-------
Weitere Tipps finden Sie in unserem Unternehmensblog: http://www.artegic.de/blog
oder auf Twitter twitter.com/artegic.