print logo

Schlaflose Leads für Ihr Unternehmen

Viele Unternehmen kämpfen heute mit einer hohen Anzahl an Leads in ihrer Datenbank, die vor sich hindämmern und wieder reaktiviert werden müssen.
Reinhard Janning | 15.07.2015

Wie ich bereits vor einigen Wochen in einem unserer Blogbeiträge geschrieben habe, sollten wir uns im Marketing zunehmend weg von reinen One-Shots und hin zu umfassenden Kampagnen Programmen bewegen.

Best Practice Lead Management

included image
Doch was, wenn es dafür jetzt schon zu spät ist?
Ihre letzte Marketing Aktion ist schon wieder eine ganze Weile her und nun schlummern Ihre vorqualifizierten Leads in einer Liste und Sie wissen nicht so recht was damit zu tun ist. Obwohl die Leads in Ihrer Zielgruppe liegen, haben sie seit einer Weile schon keine Aktion mehr auf Ihrer Website gezeigt, geschweige denn einen Download vorgenommen. Trotz ausgeklügelter Persona Definition wissen Sie nicht wirklich, was für Ihre Interessenten relevant ist.

Leads im Dämmerschlaf

Eine Möglichkeit Ihre Leads aus diesem „Dämmerschlaf“ zu holen und deren Informationsbedarf abzufragen, wäre eine sogenannte Reaktivierungs Kampagne.
In einer solchen E-Mail Kampagne erstellen Sie ein Content Piece von hoher Exklusivität, das so nicht frei auf Ihrer Website erhältlich ist und bewerben es in einer E-Mail. Von dort aus leiten Sie die Leads weiter auf eine Landing Page, wo sie das Dokument kostenlos herunterladen können. Parallel wird automatisch eine E-Mail versendet, um das Dokument zu einem späteren Zeitpunkt wieder durch einen eingebauten Link aufrufen zu können.
Um herauszufinden, welche Ansprache Anklang bei Ihren Leads findet, könnten Sie zudem ein A/B Testing vornehmen. Das sind zwei völlig verschiedene E-Mails, die letztlich jedoch auf den gleichen Link verweisen. Im Reporting können Sie anschließend genau feststellen, welche der beiden E-Mails eine höhere Öffnungs Rate beziehungsweise Klick Rate hatte und können diese als Vorlage für weitere Tests verwenden.

Benutzen Sie normalerweise Hyperlinks, um auf weitere Informationen zu verlinken? Verwenden Sie in einer der beiden Test-Mails doch mal Buttons und prüfen anschließend, ob sie Einfluss auf das Klickverhalten hatten.

Nach Versenden der E-Mail wissen Sie dann relativ schnell, ob Ihr Lead noch Interesse an Ihnen hat, oder ob Sie bereits aus seinem Radar gefallen ist.

Back on Track

Welchen Fehler Sie nun keinesfalls begehen dürfen, ist ihre Leads von nun an wieder „unbeaufsichtigt“ zu lassen. Ihre Leads dürfen auf keinen Fall wieder einschlafen und müssen regelmäßig von Ihnen mit Content versorgt werden.

Sie haben ein neues White Paper hochgeladen oder in ein paar Wochen steht ein Webcast an?
Wunderbar, denn all das sind Informationen, die Ihre Leads interessieren.

Sobald die Aktivierung erfolgt ist, sind Sie wieder auf dem Radar und werden in Entscheidungsprozesse eingebunden und in Erwägung gezogen.

Das Ziel unserer Aktion ist somit erreicht: Alle neuen und alle bestehenden Leads wandern in ein fortlaufendes Nurturing Programm und werden entlang ihrer Customer Journey stetig mit Content versorgt.

Wie Sie ein effizientes Lead Nurturing System aufbauen können, erfahren Sie in unserem exklusiven White Paper.

Files: