print logo

Yahoo-Studie: Gutes Content Marketing steigert Kaufbereitschaft

Content Marketing erhöht die Kaufbereitschaft deutlich – wenn es die Nutzer unterhält und inspiriert. Das zeigt eine Studie von Yahoo.
Testroom GmbH | 21.09.2015

Content Marketing ist zuletzt in die Kritik geraten, der Tenor: Das ist doch bloß ein Hype, der Content-Agenturen reich macht, während für die Firmen gelte: außer Spesen nichts gewesen. Das ist, gelinde gesagt, Blödsinn – wie nun auch die Studie „Return On Inspiration. New World Content Marketing“ von Yahoo demonstriert. Für die Untersuchung wurden jeweils 1.000 Personen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien befragt – und ihre Antworten sprechen eine klare Sprache. Content Marketing funktioniert und zahlt sich aus. Die Studie ergab: Fühlen sich User durch Content Marketing inspiriert, steigt ihre Kaufbereitschaft um den Faktor 1,84. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie Inhalte teilen, klettert um den Faktor 1,76. Und die Affinität zur jeweiligen Marke ist um den Faktor 1,75 höher.

Content von der Stange ist nicht zielführend

Die Studie verdeutlicht somit auch, dass Billig-Content vom Fließband nicht erfolgsversprechend ist. Stimmt dagegen die Qualität und entsprechen die Inhalte den Wünschen und Bedürfnissen der Konsumenten, lassen sich mittels Content Marketing die Weichen auf nachhaltigen Erfolg stellen. Die Hamburger Agentur TESTROOM ist spezialisiert auf Produktion und Verteilung von qualitativ hochwertigem Content – Sie erreichen uns im Internet unter www.testroom.de. Gern erstellen wir für Sie eine passgenaue Content-Marketing-Strategie – kontaktieren Sie uns, es zahlt sich aus.

Content Marketing – Viel-Surfer stehen besonders darauf

Die Yahoo-Studie geht zudem der Frage nach, wen Unternehmen mit Content Marketing erreichen. Um diese Frage zu beantworten, haben die Macher der Untersuchung die Studienteilnehmer in drei Gruppen unterteilt. Wer täglich höchstens eine Stunde online ist, wurde der „Alten Welt“ zugeteilt (29 Prozent der Teilnehmer). User, die sich am Tag ein bis zwei Stunden mit Online-Inhalten beschäftigen (47 Prozent), befinden sich gemäß Studie in einer Übergangsphase. Wer alltäglich mindestens zwei Stunden online ist, sei in der „Neuen Welt“ angekommen – zu dieser Nutzergruppe zählen 24 Prozent der Befragten.

Diese Nutzer aus „Neuen Welt“ sind Content Marketing gegenüber besonders aufgeschlossen, so die Studie weiter. In anderen Worten: Umso länger User online sind, umso besser werden sie via Content Marketing erreicht. Knapp zwei Drittel der Internet-Vielnutzer halten die Ansprache durch Content Marketing für persönlicher als eine andersartig gestaltete Ansprache. Die Hälfte der Heavy User glaubt zudem, dass Firmen beim Content Marketing die Interessen der Konsumenten in den Vordergrund stellen – und nicht die Firmeninteressen. Aus der Übergangsgruppe teilen lediglich 24 Prozent diese Überzeugung.

Die Viel-Surfer aus der „Neuen Welt“ beurteilen Content Marketing auch auf der inhaltlichen Ebene besonders positiv. 67 Prozent sagen, die Inhalte seien ansprechend, 63 Prozent empfinden sie als unterhaltsam, und für 59 Prozent sind die Aussagen glaubwürdig. Das schlägt sich auch in der Bereitschaft nieder, Content mit Freunden zu teilen: 43 Prozent sind dazu bereit. Die Studie von Yahoo macht also deutlich: Gutes Content Marketing kommt gut an, es zahlt sich aus und erreicht insbesondere die Vielsurfer – das sind drei starke Argumente für Content Marketing.