print logo

3 Tipps für perfekte E-Mails für das Smartphone

E-Mails müssen sowohl auf dem Desktop als auch auf dem kleinsten Smartphone-Bildschirm ihren Zweck erfüllen.
Reinhard Janning | 05.10.2017
© Reinhard Janning
 

Immer mehr Kunden lesen ihre E-Mails via Smartphone.

Einer aktuellen Studie von Adobe Systems zufolge (PDF) lesen 70% aller Deutschen (durchschnittlich) regelmäßig ihre E-Mails auf dem Smartphone. Dabei gaben die befragten Kunden und Nutzer auch an, was sie von E-Mails erwarten, damit diese sich ideal auf dem Smartphone-Bildschirm lesen lassen.

1. Weniger Text, klare Inhalte

Scrollen auf dem Laptop geht schnell und sticht endlos lange Klickstrecken bereits seit einigen Jahren aus. Doch auf dem Smartphone bevorzugen Kunden E-Mails, die möglichst nicht gescrollt werden müssen. Für den Marketer heißt das:
- kurze und knackige Nachrichten
- Bilder minimieren (bzw. reduzieren)
- die Kernbotschaft an den Anfang der E-Mail setzen

2. Textgröße anpassen

Selbst für den Desktop sind manche Schriftgrößen in Marketing-E-Mails zu klein, doch auf einem Smartphone-Bildschirm wird der reguläre E-Mail-Text schnell zum Kleingedruckten, wenn man die Schriftgröße nicht den Lesegewohnheiten anpasst.
Natürlich befindet sich der Marketer hier im Zwiespalt (je größer die Schrift, desto mehr muss gescrollt werden), doch wer die Kernbotschaft an den Anfang der E-Mail setzt und prägnant formuliert, der kann beiden Kundenwünschen gerecht werden.

3. Bilder laden zu langsam / sind zu groß


So schön ein E-Mail-Header im Idealfall aussieht, so sehr kann es den Smartphone-Besitzer ärgern, wenn riesige Bilddateien nicht nur die Ladezeiten erhöhen, sondern auch noch dafür sorgen, dass die mobile Datennutzung dadurch schneller aufgebraucht ist. Minimieren Sie Ihre Bilder für den mobilen Gebrauch.

Mehr zum richtigen Einsatz von Bildern in Ihren E-Mails können Sie auch hier erfahren.

Generell sollten E-Mails für die mobile Anschau optimiert werden, so dass beispielsweise Bilder und Texte dem Bildschirm angepasst werden und nicht plötzlich Mosaik-artig dargestellt werden.

Lange Ladezeiten, zu viel Text oder nicht das richtige Angebot? Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, warum Newsletter-Abonnenten auf den "Unsubscribe"-Button klicken.

Hier lesen und mehr erfahren.