print logo

Über 850 perfekte E-Mail-Betreffe für optimale Öffnungsraten

Welche Rolle spielen Länge und Personalisierung eines E-Mail-Betreffs in Bezug auf die Öffnungsrate?
Newsletter2Go GmbH | 07.05.2018
© Newsletter2Go GmbH
 

Die Betreffzeile ist so ziemlich das wichtigste Element für eine gute Öffnungsrate. Sie ist das Erste, was ein Empfänger vom Mailing sieht. Entsprechend wichtig ist es, Betreffzeilen so perfekt wie möglich zu gestalten, sodass die Empfänger zum Öffnen animiert werden. Newsletter2Go hat ein Whitepaper mit über 850 Betreffzeilen-Beispielen für 28 Branchen zusammengestellt. Kernstück des Whitepapers ist neben dem Betreffzeilen-Bundle die Studie zur Auswirkung der Länge und Personalisierung auf die Öffnungsrate.

Personalisiert oder nicht personalisiert - das ist hier die Frage



Das persönliche Botschaften vor allem in Sachen Emotionalisierung die größere Wirkung haben, ist bekannt. Wer es schafft, mit seinen Formulierungen Menschen direkt und persönlich anzusprechen, der spricht ihre Emotionen an und diese wiederum beeinflusst das Handeln. Und so ist es auch im E-Mail Marketing, wie Newsletter2Go bei einer Analyse von über 12.000 Betreffzeilen herausfand. Es wurde zwar bei nur wenigen Mailings die Personalisierungsfunktion eingesetzt, jedoch wurde deutlich, dass diese Mailings eine weit höhere Öffnungsrate erzielten. Die Öffnungsrate ist 6,66% höher, als die von Mailings ohne personalisierten Betreff.

Je Länger desto besser? - Nicht ganz!



Eine zu lange Betreffzeile bringt einige Nachteile mit sich. Einerseits kann die Darstellung auf mobilen Endgeräten nicht ideal sein und abgeschnitten werden. Andererseits sind aktivierende und kurze Betreffzeilen schneller zu erfassen. Sie lassen Inhalte auf einen Blick erkennen und steigern so die Öffnungsrate. Denn wenn der Empfänger sofort weiß, worum es geht, erkennt er für sich die Relevanz der Inhalte und öffnet das Mailing. Unsere Studie kann diese Aussagen bestätigen. Hier zeigte sich eindeutig: Je kürzer die Betreffzeile, desto höher die Öffnungsrate.

Optimieren Sie Ihre Betreffzeilen und steigern Sie Ihre Öffnungsraten



Wer sich mit seinen Betreffzeilen bemüht, der wird dafür belohnt. Aktivierende Verben, kurze und knappe Zeilen und das Wichtigste zu Beginn - das sind die Grundregeln. Wer mehr will, der sollte auf Personalisierung setzen. Verwenden Sie die Namen der Empfänger und sprechen Sie sie an. Achtung: Passen Sie auf, dass Ihr Mailing nicht als Spam eingestuft wird. Halten Sie sich an die Spam-Regeln und vermeiden Sie zu viele Ausrufezeichen oder nur großgeschriebene Betreffzeilen.


In unserem Whitepaper erhalten Sie über 850 Betreffzeilen für 28 Branchen. Außerdem enthalten: Statistiken zu Personalisierung und Länge der Betreffe, Regeln für gute Betreffzeilen und ein kleiner Exkurs in die Welt der rhetorischen Mittel. Lernen Sie jetzt, wie Sie Ihre Öffnungsraten mit perfekten Betreffen optimieren!