print logo

Corporate Events – neuer Antrieb fürs E-Mail-Marketing

Messen, Webinare, Experten-Talks und andere Corporate Events schaffen Content und bringen als Trigger in E-Mails die Conversion Rate auf Trab.
Marco De Lucia | 14.01.2019
© Messe Luzern AG, Creative-Commons-Lizenz
 

In Zeiten der Reizüberflutung ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass der erstellte Content beim Nutzer nicht völlig untergeht. Viele Menschen erhalten heute täglich mehrere Newsletter und weitere Mailings, die zu einem großen Teil lediglich überflogen oder sogar nur angeklickt werden. Im schlimmsten Fall gesellt sich Ihre Mail regelmäßig zu den ganzen anderen verbannten Vertretern im kuscheligen Trash-Ordner. Dies gilt es natürlich zu vermeiden. Viele Unternehmen unterschätzen dabei heute noch immer häufig einen Aufmerksamkeit schaffenden Trigger, der einer Conversion zugrunde liegt – die Rede ist dabei von der Anmeldung zu einem Corporate Event.

Eine Vielzahl von Möglichkeiten


Corporate Events zu veranstalten bedeutet nicht zwingend mehrere tausend Euro ausgeben zu müssen. Denken Sie bei der Identifikation Ihrer Mehrwert-stiftenden Events in alle Richtungen. Viele Unternehmen tun dies bereits und bieten beispielsweise Webinare an, in denen interessierte Nutzer sowie Kunden einen Einblick in Dienstleistungen oder Produkte erhalten können. Andere Unternehmen bieten Schulungen für Produkte an, manchmal sogar Remote. Wiederum andere Unternehmen halten kleine Experten-Talks oder Usergroups in ihren eigenen Räumlichkeiten ab. Am häufigsten nutzen Betriebe jedoch den Rahmen einer Fachmesse, um dort an einem Stand mit Interessenten und Kunden sprechen zu können. Die Kosten dabei halten sich stets im Rahmen, bei den digital abgehaltenen Varianten ist lediglich der Zeitaufwand als Kostenstelle zu betrachten. Immer dabei: Mailings. Wann immer ein Event, ganz egal welcher Art, abgehalten wird, gehört die E-Mail zum Dialog mit den Teilnehmern dazu.

 Copyrights: digi-taal@GUSCO
© digi-taal@GUSCO

So wird Ihre Botschaft mit Sicherheit wahrgenommen


Sinn und Zweck der Mailings ist natürlich die Übermittlung der Informationen zum jeweiligen Event. Dabei kann es sich um Orts- und Zeitangaben zu Veranstaltung handeln, es können Webinar-Zugänge übermittelt werden und natürlich sollte auch die erfolgreiche Buchung kommuniziert werden. Mailings dieser Art können darüber hinaus weiterführende Informationen zur Agenda beinhalten, die dem Interessenten das Produkt direkt näher bringen. E-Mails mit Informationen zu einem eigens gebuchten Event werden mit absoluter Sicherheit nicht den Weg in den Trash-Ordner des Mailing-Programms gehen. Vielleicht ergeben sich in dieser Kommunikation mit dem Interessenten noch weitere Fragen, die das Interesse an Ihnen und Ihrem Produkt weiter steigen lassen. Auf jeden Fall sollten Sie sich nicht die Chance entgehen lassen, diese Mails mit sinnvollen Abschnitten zu Ihrem Produkt oder Dienstleistungen zu füllen. Übertreiben Sie es dabei aber nicht. Mit einer Anmeldung holen Sie sich in der Regel die Erlaubnis ein, den Nutzer bezüglich des Events und der Inhalte zu informieren. Sie dürfen ihm jedoch nicht versuchen, Ihre gesammelten Werke aus der Content-Abteilung in einer Mail unterzujubeln. Dies wirkt kontraproduktiv.

Copyrights: pxhere.com
© pxhere.com

Weitere Marketing-Benefits


Neben der Möglichkeit, nützliche Informationen in Mailings an den Nutzer zu bringen, liefern Corporate Events auch eine wunderbare Gelegenheit, um die Social Feeds Ihres Unternehmens zu füllen. Überlegen Sie sich im Vorfeld beispielsweise sinnige Hashtags und lassen Ihre Gäste unter diesem Hashtag über das Event berichten. Auch bieten sich für die Instagram-Nutzer unter Ihnen kleine Stories von vor Ort an. Bei digitalen Events fallen meist Videomitschnitte oder Feedback für Sie und andere Interessenten als Goodie heraus. Im Vorfeld können Sie zudem das Event einleitend beschreiben und eine Art Teaser-Artikel verfassen, während Sie nach dem Event abschließend ein Resümee ziehen können. Somit ergeben sich immer direkt Möglichkeiten für Content – und dies für sämtliche Kanäle und Formate. Durch die gesteigerte Außenwahrnehmung und eventuellen Weiterempfehlungen profitieren Sie in der Zukunft auf jeden Fall durch größere Reichweite.

Copyrights: Pixabay / Geralt
© Pixabay / Geralt

Fazit: Corporate Events – mehr als ein leidiges Übel


Wann immer sich in Ihrem Geschäftsfeld die Möglichkeit bietet, sollten Sie darüber nachdenken, regelmäßig abgehaltene Events in Ihre Marketingstrategie mit einzubeziehen. Definieren Sie einen Budget-Rahmen und greifen Sie auf alle möglichen Arten von Veranstaltungen zurück. In der heutigen Zeit ist es dank Digitalisierung einfacher als je zuvor, Ihr Wissen an eine Gruppe von Interessenten zu bringen. Durch ein gutes Zusammenspiel zwischen den vorbereitenden Maßnahmen wie Landing-Pages und Anmelde-Möglichkeiten sowie dem nachfolgenden E-Mail-Dialog ergeben sich wichtige Momente in der Kommunikation mit Ihren Nutzern, die es bestmöglich zu nutzen gilt. Begreifen Sie diese Mailings als wichtiges Instrument und greifen Sie am besten nicht auf einfache Plain-Text-Varianten zurück. Auch die Optimierung für mobile Endgeräte sollte Beachtung finden. Corporate Events stellen darüber hinaus auch ein gutes Leadgenerierungs-Mittel dar.



Files: