print logo

5 wichtige Tipps für Ihre E-Mail-Marketing Umfrage

Umfragen im E-Mail-Marketing können die Qualität Ihrer Kundenbeziehung pushen, also wagen Sie es!
Melanie Riedel | 27.06.2011

Im E-Mail-Marketing geht es darum, eine Verbindung zu Ihrem Empfängern herzustellen. Deshalb sind Befragungen die ideale Ergänzung Ihrer E-Mail. Welchen besseren Weg gibt es, die Wünsche Ihrer Leser herauszufinden, als sie direkt zu fragen! Je mehr Sie über Ihre Empfänger - das Ziel Ihrer Marketingmassnahmen - wissen, desto besser wird Ihre Business laufen.

Hier ein paar Dinge, die Sie bedenken sollten, wenn Sie in Ihrem nächsten E-Mail-Newsletter eine Umfrage integrieren.

Eine gute Betreffzeile ist das A und O!

E-Mail-Marketing kann so einfach sein, wenn Sie alles richtig machen. Sie müssen Ihr Publikum kennen, ihm Inhalte liefern, die es begeistert, und sie brauchen eine "Killer-Betreffzeile".
Das Wichtigste dieser drei Dinge ist tatsächlich die Betreffzeile. Wenn Sie einen Betreff verwenden, der entweder verschleiert, worum es in der E-Mail geht, zu spamlastig ist (!!!ALLES UMSONST HIER!!!) oder der im schlimmsten Fall leer ist, wird Ihre E-Mail nicht geöffnet werden. Das war's, Thema beendet.
Packen Sie die Umfrage in die Betreffzeile. Machen Sie neugierig. Die Umfrage ist im eigenen Empfängerinteresse - wenn er das versteht, wird er teilnehmen.

Setzen Sie ein realistisches Enddatum fest!

Natürlich wollen Sie Ihre Umfrage nicht ewig offen lassen, aber andererseits wollen Sie sie auch nicht beenden, bevor jeder Interessent auch tatsächlich teilgenommen hat.
Achten Sie auf die Gewohnheiten Ihrer Leser und geben Sie ihnen genügend Zeit zum Antworten.

Lassen Sie Ihren Lesern die Wahl (zumindest ein wenig)!

Versuchen Sie, die Auswahlmöglichkeiten in Ihrer Umfrage gering zu halten. Drei scheint so eine Grenze zu sein, vier, wenn Sie eine "andere" Option mit einfügen. Und wenn wir schon bei der Auswahlmöglichkeit "andere" sind: Geben Sie den Teilnehmern auch die Gelegenheit zu erklären, warum sie diese Option ausgewählt haben.

Fassen Sie sich kurz!

Warum machen Sie eine E-Mail-Umfrage? Um Ihre Leser wissen zu lassen, dass Sie an deren Meinung interessiert sind. Und das macht Ihre Kundenbeziehung effizienter und positiver.
Umfragen sollten keinesfalls lang und langweilig sein. Die Teilnehmer sollten Spaß daran haben und die Fragen schnell beantworten können. Fassen Sie sich unbedingt kurz, um zu verhindern, dass Ihre Teilnehmer auf halber Strecke aufgeben.

Seien Sie immer höflich!

Indem Sie eine Umfrage integrieren, zeigen Sie Ihrem Leser gegenüber Respekt und Interesse. Gehen Sie einen Schritt weiter und bedanken Sie sich auf jeden Fall für dessen Teilnahme. Oder noch besser, belohnen Sie ihn mit einem Coupon oder Rabatt für Ihre Dienstleistung/Produkte. Die Informationen, die Sie über die Umfrage erhalten, sind das sicher wert und entschädigen Ihre Leser und stärken somit die Kundenloyalität.

Wie gesagt, im E-Mail-Marketing geht es darum, mit Ihren Kunden eine Verbindung aufzubauen. Beweisen Sie, dass Sie als Unternehmen einen Zusatznutzen bieten, und sich für die Meinung Ihrer Leser interessieren. Dann klappt's auch mit den Umsätzen!

Melanie Riedel
MR Consulting
http://www.mr-consulting.net