print logo

Ein richtig gewähltes Character-Set (Zeichencodierung) ist für HTML E-Mails sehr wichtig

Zeichencodierungsfehler in HTML E-Mails gefährden auch den Erfolg einer Kampagne!
Ali Amir Mostofian | 30.09.2009

<p>Jeder hat schon einmal diesen Effekt gesehen. Die E-Mail sieht plötzlich nicht mehr so aus, wie sie aussehen sollte. Bindestriche werden als Quadrate angezeigt und aus “ß” wird “?” usw. Aber woran liegt das? Schließlich am eigenen Bildschirm sah alles ganz gut und fehlerfrei aus!<br>
Dieses Problem taucht auf, wenn z. B. E-Mail-Programme wie Outlook oder Lotus Notes empfangene E-Mails decodieren und anzeigen möchten und dabei keine Zeichencodierungsvorgaben vorfinden. Somit kann die Darstellung der Sonderzeichen fehlschlagen!</p>
<p><strong>Zeichencodierungstabellen</strong><br>
Um das Problem besser zu verstehen, gehe ich an dieser Stelle kurz auf “Character-Set” ein. Jeder Buchstabe und jedes Zeichen ist in einer bestimmten Codierung hinterlegt und wird auch danach angezeigt. Im Laufe der Zeit kamen aus diversen Gründen (Sonderzeichen, Sprachen usw.) verschiedene Codierungstabellen zustande und damit ist auch ein neues Problem geboren! Wenn ein Zeichen in einer Tabelle nicht definiert ist, kann es auch nicht nach der Codierung dieser Tabelle dargestellt werden! Wenn man einen Text verfasst und die Codierung nicht vorgibt, können andere Programme und Server, die eine andere Codierung als Standard benutzen den Text unter Umständen nicht fehlerfrei anzeigen. Die am meisten verbreiteten Codierungen sind ISO-8859 und UTF-8.</p>
<p><strong>Wie kann man das Problem vermeiden?</strong><br>
Der E-Mail-Server muss richtig konfiguriert sein und die E-Mails mit der richtigen Codierung verschicken. Natürlich kann man im Quellcodebereich “&lt;head&gt;” mit der Angabe der Meta-Tag eine Codierung vorgeben, jedoch viele E-Mail-Server überschreiben den Bereich “&lt;head&gt;” mit eigenen Angaben! Daher sollte die Konfiguration unbedingt auf der Server-Ebene vorgenommen werden.</p>

<p><strong>Hier sind zwei Beispiele für die Meta-Tag-Angabe:</strong></p>
<p>Für HTML<br>
&lt;meta http-equiv=”Content-Type” content=”text/html; charset=iso-8859-1?&gt;</p>
<p>Für XML<br>
&lt;?xml version=”1.0? encoding=”utf-8??&gt;</p>
<hr>
<p>Abonnieren Sie einfach hier unser RSS-Feed und bleiben Sie immer aktuell:<br>
<a href="http://feeds2.feedburner.com/emailmarketing-blog">http://feeds2.feedburner.com/emailmarketing-blog</a></p>
<p>Orange Marketing<br>
<a href="http://www.orange-marketing.de">http://www.orange-marketing.de</a></p>