print logo

Generelle Ausrichtung Ihres Newsletters

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, einen eigenen Newsletter anzubieten, müssen Sie zunächst einige grundlegende Strategien festsetzen.

Ohne schlüssiges Konzept kein Erfolg – wie so oft im Leben.
Die folgende Übersicht soll Ihnen bei den ersten Schritten als Entscheidungs- und Planungshilfe dienen. Selbstverständlich steht Ihnen gerne auch unser INSECON Newsletter-Team zur Seite.


1. Integration des Newsletters in Ihren Marketing Mix

Prüfen Sie zunächst mit kritischem Auge, welche Kommunikations- und Marketing-Kanäle Sie in Ihrem Unternehmen bereits nutzen und welche Zielrichtungen damit jeweils verfolgt werden (z.B. Printmarketing, Call-Center-Kampagnen, etc. ...).
Soll der Newsletter einzelne Kanäle unterstützen?
Welche Funktionen dürfen keinesfalls doppelt vergeben werden?
Welche Budgets sind für welche Kommunikationswege verfügbar?

2. Zielsetzung Ihres Newsletters

Soll sich Ihr Newsletter künftig auf ein bestimmtes Ziel konzentrieren oder mehrere Ziele in Kombination verfolgen? Folgende Ausrichtungen sind denkbar:
- Verstärkung der Kundenbindung
- Information über neue Produkte / Dienstleistungen
- Erhöhung der Markenbekanntheit / Branding
- Verbesserung der Firmenbekanntheit oder des Images
- Unterstützung des Vertriebes
- Eventmanagement

3. Definition Ihrer Zielgruppe

Möchten Sie mit Ihrem Newsletter dieselben Kundensegmente ansprechen, die bereits auch über andere Kommunikationskanäle kontaktiert werden, oder möchten Sie eine neue Zielgruppe erschließen? Newslettergestaltung, Leseransprache etc. sollten Ihrer Zielgruppendefinition entsprechend ausgerichtet werden.

4. Festlegung der Newsletterfrequenz

Wie oft möchten Sie Ihre User ansprechen? Bevor Sie vorschnell eine Häufigkeit definieren, sollten Sie zunächst bedenken, dass die Erstellung eines Newsletters – und sei es “nur“ die Zusammenstellung der Inhalte – zeitlichen Aufwand verursacht. Zudem sollten Sie nur dann versenden, wenn Sie tatsächlich etwas zu sagen haben.
Ein Versand nur um des Zeitplans willen ist daher strikt abzulehnen. Senden Sie z.B. lieber nur 1 x monatlich statt 1 x pro Woche, wenn Sie bereits im Vorfeld wissen, dass es nicht wöchentlich etwas neues zu berichten gibt.
Die Newsletterfrequenz ist in unmittelbarem Zusammenhang mit Ihrer Zielsetzung (Punkt 3) und den verfügbaren Kapazitäten (Punkt 5) zu bestimmen.

5. Aufteilung der Newsletterproduktion

Haben Sie geeignete und fachkundige Mitarbeiter im Haus, die Sie mit der Erstellung des Newsletters beauftragen können? Je häufiger Sie versenden möchten, desto eher machen intern beauftragte Personen Sinn.
Die Alternative besteht in der Auslagerung der Newsletterproduktion. In der Regel fallen folgende Punkte an, die Sie inhouse oder extern vergeben müssen:

- Zusammenstellung Textmaterial
- Zusammenstellung Bildmaterial
- Erstellung von Landingpages (weiterführende Webseiten / extern oder innerhalb Ihrer Internetpräsenz)
- Programmierung des HTML Templates
- Formatierung der TXT Templates
- Testversand und Freigabe
- Versand des Newsletters
- Reporting und Auswertung der Kampagne

6. Bereitstellung technischer Ressourcen

Ob Sie einen Newsletter selbst versenden oder einen Dienstleister dafür auswählen, sollten Sie von verschiedenen Kriterien abhängig machen.
Hier ein kurzer Auszug:
- Welches technische KnowHow haben Sie intern verfügbar?
- Wurden bereits Erfahrungen im eMail-Versand gesammelt?
- Verfügen Sie über eine extra IP Adresse, die Sie ausschließlich für den eMail-Versand und das Whitelisting nutzen können?
- Stehen Ressourcen zur Verarbeitung der Bounces und Replies zur Verfügung?
- Welche Mailvolumina planen Sie zu versenden?

Checkliste Newsletter Guide Teil 1:

> Wie soll der Newsletter in den bestehenden Marketing-Mix integriert
werden?

> Welche Zielsetzung möchten Sie mit Ihrem Newsletter verfolgen?

> Wie definieren Sie Ihre Zielgruppe?

> In welcher Frequenz möchten Sie versenden?

> Wie soll die Newsletterproduktion aufgeteilt werden?

> Wer stellt die technischen Ressourcen bereit?


Weitere Hilfestellungen zu diesem Thema bietet Ihnen der 2. Teil unseres Newsletter Guides mit dem Titel „Auswahl eines geeigneten Versandsystems“.
http://www.insecon.net/newsletterguide2.html

Sie möchten Ihren eigenen Newsletter starten und setzen auf Professionalität? Wir sind der Partner an Ihrer Seite!

So erreichen Sie uns:

INSECON eMarketing GmbH & Co. KG
Herzogstrasse 117
D – 63263 Neu-Isenburg

Tel.: +49 (0) 6102 – 369725
Fax: +49 (0) 6102 – 369726

Ansprechpartnerin: Britta Queda
eMail: b.queda@insecon.net

Internet: www.insecon.net