print logo

Maschinenhersteller Weinig AG bietet B2B-News

Ein weltweit vertretenes Unternehmen wie die WEINIG Group möchte sich selbstverständlich auch in den neuen Medien entsprechend positionieren.

Die weltweit vertretene WEINIG Group ist Marktführer für die gesamte Prozesskette der Massivholzbearbeitung. Dass sich ein solches Unternehmen auch in den neuen Medien entsprechend positionieren möchte, ist selbstverständlich. Fraglich war jedoch, ob die Zielgruppe mit Informationen per Newsletter zu erreichen sein würde und welcher Nutzen erzielt werden könnte.

Ein stark limitiertes Marketingbudget und der Wunsch nach minimalem internen Personalaufwand stellten die Rahmenanforderungen dar. Gleichzeitig sollte das neue Medium die größtmögliche Reichweite erzielen. Hochpreisige Maschinen und Anlagen via Online-Shop und Newsletter zu vertreiben war nicht Teil der Zielsetzung. Vielmehr sollten bestehende Kunden und Interessenten umfassende Produktinformationen und praxisorientierte Anwendungsbeispiele erhalten. Auch Einladungen zu Online-Seminaren und Trainings sowie eine Eventübersicht sollten verschickt werden.

Weltweite Abdeckung mit zweisprachiger Ausgabe
Die Einrichtung des Newsletters erfolgte in Deutsch und Englisch, um alle Zielländer abdecken zu können und dennoch den redaktionellen Aufwand gering zu halten. Die Newsletteranmeldung ist bereits nach Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse möglich, zusätzliche freiwillige Angaben wie Branchenzugehörigkeit und Kundenbeziehung verfeinern das Profiling.

Klare Strukturen mit Landingpages
Umfassende Messeinformationen, Success-Stories und komplette Schulungsprogramme hätten den Rahmen gesprengt. Daher wurde ein Layout gewählt, bei dem kurze prägnante Teasertexte über einen verweisenden Link zu den Details führen. Diese Landingpages können Webseiten, PDF-Dokumente oder Anmeldeformulare sein. Ein detailliertes Linkreporting mit First-Klick-Auswertung ermöglicht, die Leserinteressen gezielt auszuwerten. So können die Inhalte folgender Newsletter immer weiter optimiert werden.

Der Inhalt bestimmt den Versandrhythmus
Der Leitgedanke war „Praxisorientierter Online-Service statt unüberschaubare Informationsflut“. Daher stand von Anfang an fest, dass es keinen starren Versandrhythmus geben wird. Ausschlaggebend für einen Versand ist nach wie vor ausschließlich eine ausreichende Menge an relevanten Themen.

Auf diese Weise können bis zu drei Monate zwischen zwei Aussendungen liegen. Die Leser danken es dem Unternehmen mit einer äußerst geringen Abmelderate von unter 0,3 Prozent.

Wachstum dank CRM-Verknüpfung
Das „Startkapital“ beider Verteiler stellte der aktuelle nationale und internationale Kundenstamm dar. Dieser wurden mittels einer Initialeinladung auf das neue Angebot aufmerksam gemacht. Um ein stetiges Wachstum des Verteilers zu erzielen, wurde recht bald auch die CRM-Datenbank hinzugezogen.

Überdurchschnittliche Öffnungs- und Klickraten
Der Newsletter erfreut sich überdurchschnittlich guter Ergebnisse. Deutsch-sprachige Leser erzielen Öffnungsraten (unique) von 56 Prozent und eine Klickrate (unique) von 34 Prozent. Der internationale Newsletter steht diesem Ergebnis nicht nach. Hier werden Öffnungsraten von 57 Prozent bei 35 Prozent Klickrate erzielt. Auch die Newsletterverteiler selbst wachsen ohne weiteren Budgetaufwand monatlich um ein bis drei Prozent, was bei der begrenzten Zielgruppe sehr erfreulich ist.

Gesicherte Zustellung durch umfassende Spamchecks
Vor jedem Versand erfolgt ein umfassender Spamcheck um sicherzustellen, dass die Newsletter in den Inboxen und nicht im Junkordner ankommen. Auch eine korrekte Programmierung ist für Spamfilter von Bedeutung. Im B2B-Bereich kommt zudem hinzu, dass viele Unternehmen Lotus-Notes einsetzen und auch hierfür die Darstellung optimiert sein muss. Auf angehängte Dateien wird zu Gunsten hoher Zustellungsraten ebenfalls verzichtet.

Weiter auf Erfolgskurs
Die weitere Zielausrichtung des Unternehmens liegt in der stetigen Optimierung der Inhalte und der Erweiterung des Verteilers. Die hohen Öffnungs- und Klickraten sollen stabil gehalten werden und WEINIG nicht nur als Technologieführer der Branche, sondern auch als Informationsleitbild gestärkt werden.


Infos zum Autor
Die im Jahr 2000 gegründete Insecon eMarketing GmbH & Co. KG bietet ihren Kunden mit dem INSECON mailcompiler eine anspruchsvolle E-Mail-Versandlösung per ASP-Zugang. Sie deckt als Fullservice-Agentur alle begleitenden Dienstleistungen rund um Konzeption, Templateprogrammierung, Versand und Reporting von Stand-Alone- oder Newsletter-Kampagnen ab. Der INSECON mailcompiler wird europaweit von Unternehmen aller Größen und Branchen genutzt und zeichnet sich besonders durch leichte Bedienbarkeit und ein ausgereiftes Realtime-Reporting aus.


Britta Queda
b.queda@insecon.net
Insecon eMarketing
GmbH & Co. KG
Herzogstr. 117
D-63263 Neu-Isenburg
Tel. +49 (0)6102 / 3697-25
www.insecon.net