print logo

Mobile E-Mail Marketing Checkliste

Do’s and Dont’s des mobilem E-Mail-Marketing.
Stefan Mies | 13.10.2011

In der Vergangenheit konnte keine Technologie ein vergleichbares Wachstum verzeichnen wie die mobile Kommunikation.

Laut einer repräsentativen Umfrage vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und dem Marktforschungsinstitut YouGov Deutschland reizt über 33 Prozent der Bundesbürger der Wunsch, unterwegs von überall aus im Internet zu surfen – ein Anstieg von 12 Prozentpunkte im Vergleich zu 2008. Damit einher geht die Prognose der Bitkom über rund 10,1 Millionen verkaufte Smartphones im Jahre 2011 in Deutschland.

Die steigende Anzahl von internetfähigen Mobile- und Smartphones sowie sinkende Tarife für das mobile Internet machen E-Mail-Marketing zunehmend auch mit Blick auf mobile Zielgruppen interessant. Dabei ist die rein technische Fähigkeit E-Mails auch auf mobile Endgeräte zu senden nur die Voraussetzung – nicht die Besonderheit – des mobilen E-Mail-Marketings. In der Praxis unterscheiden sich klassisches E-Mail-Marketing und die Unterdisziplin Mobile E-Mail-Marketing deutlich. Einerseits weil die speziellen Nutzungspräferenzen mobiler Empfänger zu berücksichtigen sind und andererseits weil technische Restriktionen in der Darstellung von E-Mails und Web-Inhalten auf mobilen Endgeräten die praktische Durchführung erschweren. E-Mail-Marketer benötigen hier stets den Überblick, um Mail-Inhalte und Formatierungen den Anforderungen der Endgeräte und ihrer Browser anzupassen. Wichtigste Kriterien sind die Anzahl der darstellbaren Zeichen für den E-Mail Betreff und die Lesbarkeit der Inhalte, die Fähigkeit zur Darstellung von HTML sowie die Möglichkeiten der Interaktion. Diese Parameter sind abhängig vom eingesetzten Betriebssystem des mobilen Endgeräts sowie dem verwendeten E-Mail Client und Browser. Letztlich sogar von den Einstellungen des einzelnen Empfängers.

Die Checkliste von artegic hilft Ihnen, die wichtigsten Do’s and Dont’s für die praktische Arbeit mit mobilem E-Mail-Marketing umzusetzen. Unter folgendem Link finden Sie die Checkliste zum kostenfreien Download:

http://www.artegic.de/mobilecheckliste
http://www.twitter.de/artegic
http://www.facebook.com/artegic
http://www.facebook.com/team.artegic

Files: