print logo

Return Path lädt zum täglichen Return On E-Mail Seminar auf der dmexco, Halle 7, Stand F-036

Kennzahlen nutzen, um das E-Mail Marketing zu optimieren und Umsatzpotenziale zu heben
Return Path | 21.08.2012

Hamburg, 21. August 2012 – Der Spezialist für globale E-Mail-Zertifizierung und Reputations-Scoring Return Path lädt während der dmexco zu täglichen Return On E-Mail Seminaren an seinen Stand. An beiden Messetagen (12. und 13. September) wird das Unternehmen interessierten Fachbesuchern auf seinem Messestand neben einem innovativen Lösungsangebot auch eine datenbasierte Möglichkeit vorstellen, wie versteckte Potenziale im E-Mail Programm identifiziert und genutzt werden können.

Mit dem „Return On E-Mail (ROE) Rechner“ präsentiert Guy Hanson, Direktor Professional Services bei Return Path als Deutschlandpremiere ein völlig neu entwickeltes Tool, anhand dessen man durch Anpassung verschiedener Kennzahlen und -größen auf einen Blick sehen kann, welche Auswirkungen auf dem Umsatz möglich sind: „Dabei werden nicht nur Kennzahlen zur E-Mail Zustellbarkeit zugrunde gelegt, wie etwa die Posteingangsrate, sondern auch Konversions-Raten berücksichtigt. Der ROI-Rechner kann hierbei entweder den Vergleich zu Benchmark Daten ziehen, oder reale Zahlen des Versenders zugrunde legen“, so Hanson.

Seminartermine, jeweils am Return Path Stand in Halle 7, Stand F-036
Mittwoch, 12. September, 15.30 Uhr
Donnertag, 13. September, 10.30 Uhr
Zudem besteht die Möglichkeit, individuelle Termine zu vereinbaren.

Auch die erwähnte Posteingangsrate als zentraler Maßstab zur Messung der E-Mail Zustellbarkeit wird im Rahmen eines Vortrags von Jan Niggemann, Regional Director Central Europe bei der Return Path Deutschland GmbH ausführlich behandelt. Dieser Vortrag läuft im Rahmen des Speakers‘ Corner am ersten Messetag um 13 Uhr. „Noch immer vertrauen E-Marketer der wenig aussagekräftigen Bounce-Rate, ohne aber die Posteingangsrate zu beachten, also den Prozentsatz der E-Mails, die auch tatsächlich im Posteingang des Adressaten ankommen. Doch ohne die richtigen Kennzahlen zur E-Mail Zustellung zu kennen, verschicken E-Marketer ihre E-Mails quasi in ein schwarzes Loch“, erläutert Jan Niggemann den Kern seiner Präsentation.

Auf seinem Stand möchte Return Path Fachbesuchern dann mehr Einblick in das Thema Reputations-basierte Filterung geben und hierzu Rede und Antwort stehen. „ISPs schützen Posteingänge vor Spam und legen dabei verschiedenste Filterkriterien an“, erläutert Jan Niggemann weiter. „Reputation ist DAS wesentliche Kriterium, anhand dessen gefiltert wird, wobei die Reputation wiederum auf einer Vielzahl an Faktoren wie etwa Beschwerden, Spamfallentreffern, Historie/Kontinuität, etc. basiert. Nur wenn dieses Zusammenspiel verstanden wird können auch langfristig hohe Posteingangsraten erzielt werden.“

Als Zukunftsthema hat sich Return Path den Bereich Engagement-Messung – also die Interaktion eines jeden Adressaten mit der eingehenden Marketing-E-Mail – auf die Fahne geschrieben. So wird das Engagement für die oben erwähnten Filterentscheidungen der ISPs immer wichtiger, so dass E-Marketer vor der Herausforderung stehen, das Engagement zu messen, um die richtigen Schlussfolgerungen zur Optimierung ihrer E-Mail Programme ziehen zu können.

Weitere Informationen sowie Informationen über das E-Mail-Monitoring-Lösungsportfolio von Return Path und das Return Path Zertifzierungsprogramm mit der weltweit größten Whitelist im E-Mail Marketing finden sich unter www.returnpath.de.

Files: