print logo

Studie ermittelt bei E-Marketern Bedarf an intelligenten Analyse-Tools für E-Mail-Marketer

Return Path fokussiert mit neuer Produktsuite auf ,E-Mail Intelligence', und liefert E-Marketern entscheidende Daten zur Performance-Optimierung.
Return Path | 18.09.2012

Return Path, weltweit führender Anbieter von E-Mail-Intelligence-Lösungen und -Diensten, hat heute eine innovative Produktsuite auf den Markt gebracht, um E-Marketern zur Bewertung und Optimierung ihres E-Mail-Marketing-Kanals die notwendigen Analyse-Tools und Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen. Die Return Path E-Mail-Intelligence-Lösungen für Marketers helfen, die Zustellung an den Posteingang sicherzustellen beziehungsweise zu verbessern, Wettbewerbsvorteile im direkten E-Mail-Marketing-Vergleich mit dem Mitbewerb zu erschließen und Phishing sowie Spoofing zu verhindern. Der neue Ansatz ist das Ergebnis der strategischen Fokussierung des Unternehmens auf datengetriebene Analysen und Erkenntnisse, die Anhand von Daten gewonnen werden, die direkt von Mailbox Providern (ISPs) sowie von einem Panel aus rund zwei Millionen tatsächlichen E-Mail-Abonnenten stammen.

Zugleich veröffentlicht Return Path gemeinsam mit The Relevancy Group eine Studie zum Thema "E-Mail-Marketing Performance steigern durch aussagekräftige Analysen". Die Studie, für die mehr als 300 Marketing-Führungskräfte befragt wurden, deutet auf den spezifischen Bedarf an E-Mail Intelligence hin - einer einmaligen Kombination aus Daten, Analysen und Erkenntnissen hinsichtlich E-Mail-Kampagnen und insbesondere bezüglich der Interaktion der Empfänger mit den E-Mails. In der Studie wurde außerdem deutlich, dass E-Marketer die Möglichkeit vermissen, den Erfolg ihrer Kampagnen im Vergleich zum Wettbewerb einzustufen. Vielfach wurde deutlich, dass selbst die Messung der eigenen Performance nach dem "Senden" eine Herausforderung darstellt.

Da zuverlässige Daten, intelligente Analysen und aussagekräftige Erkenntnisse rund um die Zustellung von E-Mails und die tatsächliche Interaktion der Adressaten mit den erhaltenen E-Mails im gesamten kommerziellen E-Mail-Umfeld oftmals nur unzureichend vorliegen, stellt es für die Marketingverantwortliche eine oft unlösbare Aufgabe dar, im E-Mail-Marketing ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus zu sein. Der Studie zufolge verfügen mehr als 40 Prozent der Marketingverantwortlichen nicht über die notwendigen Analysemöglichkeiten zur Bestimmung der Posteingangsraten für ihre E-Mail-Kampagnen.

"Im Markt herrscht ein ungeheurer Bedarf an E-Mail Intelligence; E-Marketer verpassen vielfach die Möglichkeit, den Umsatzbeitrag aus dem E-Mail-Marketing-Kanal zu steigern, da sie keine angemessenen Analyse-Tools und Wettbewerbsinformationen besitzen", ist David Daniels, CEO und Co-Founder von The Relevancy Group überzeugt. "Wissen ist tatsächlich Macht und der Zugriff auf intelligente Analyse-Werkzeuge, die die Wirksamkeit von E-Mails aufzeigen, versetzt Unternehmen in die Lage, intensivere Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen und letztlich den Umsatz zu steigern."

Die Studie ergab zudem, dass

* weniger als ein Viertel der Marketingorganisationen (23 Prozent) die Performance der E-Mail-Marketingkampagnen ihrer Mitbewerber analysieren, obwohl die Studie weiterhin zeigt, dass eine solche Analyse die Conversion der eigenen Kampagnen um mindestens 25 Prozent erhöhen kann.

* 65 Prozent der befragten Marketer angaben, dass für ihr Unternehmen der Zugriff auf relevante E-Mail-Performance-Daten eine Herausforderung darstelle; und nahezu ein Drittel einräumte, nicht zu wissen, wie man auf entsprechende Daten zugreift.

* mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) nicht in der Lage ist, irgendeine Form der Zielgruppen-Segmentierung durchzuführen, also an jeden Abonnenten ein und dieselbe Botschaft sendet; und ein Drittel der Marketingverantwortlichen keine Kenntnisse über die Posteingangsraten hat.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen Return Path in seiner neuen Positionierung mit E-Mail Intelligence im Fokus. Diese Fokussierung reflektiert die Zielsetzung des Unternehmens, E-Marketern bei der Bewertung und Optimierung ihrer E-Mail-Kampagnen-Performance zu helfen und alle E-Mail-Nutzer zugleich vor Spam und anderen Schadmails zu schützen. Der verlagerte Ansatz fußt auf jahrelanger Erfahrung des Return Path Teams, einer einzigartigen E-Mail-Marketing-Daten-Basis sowie praktischer Erkenntnisse über die Optimierung von E-Marketing-Kampagnen. Der Roll-out beinhaltet die Einführung einer neuen Website (www.returnpath.com sowie www.returnpath.de) und einer völlig neu gestalteten Markenidentität mit verbundenen Werbemaßnahmen.

Als Bestandteil seiner strategischen Weiterentwicklung bringt Return Path eine neue Suite an E-Mail-Intelligence-Lösungen auf den Markt, die sich speziell für die Performance-Optimierung und den Nachweis der Rentabilität von E-Mail-Marketing-Maßnahmen eignen. Sie beinhalten genau die Daten, Analysen und Erkenntnisse, mit deren Hilfe E-Marketer ihre Kampagnen für maximale Ergebnisse optimieren können. Die Email Intelligence Suite for Marketers umfasst neben einigen bestehenden Produkten auch den völlig überarbeiteten Inbox Monitor (früher Mailbox Monitor) sowie die völlig neu entwickelten Produkte Inbox Insight und Email Brand Monitor. Jedes dieser Produkte hilft bei der Lösung einiger der drängendsten Probleme, mit denen E-Mail-Marketer heute konfrontiert sind, um so ihr E-Mail-Programm für maximalen ROI zu optimieren.

"Angesichts des Wettbewerbs im Posteingang, dem Einfluss von E-Mails auf die Reputation einer Marke, auf den Umsatz und die Wirkung am Markt generell benötigt man im Marketing mehr datengetriebene Intelligenz für Design, Ausführung und Messung von Kampagnen", erklärt Matt Blumberg, CEO von Return Path. "Als wir den Bedarf erkannt hatten war die Fokussierung auf E-Mail Intelligence der nächste logische Schritt in unserem Bemühen, unsere Kunden zu unterstützen, diese wachsende Herausforderung zu adressieren. Indem wir uns stärker auf die Daten und deren Analyse für konkrete Erkenntnisse konzentrieren, können wir unseren Kunden helfen, höhere Posteingangsraten zu erzielen und tragen zu einem besseren Schutz ihrer Marke und zur Stärkung ihrer Marktposition bei."

Mit zwei der neuen Produkte, Inbox Monitor und Inbox Insight, erhalten E-Marketer Zugriff auf Daten aus einem Panel von etwa zwei Millionen tatsächlicher E-Mail-Empfänger und damit Einblicke in Posteingangsraten und Auswertungen zu Kampagnen relevanter Marktteilnehmer. Inbox Insight hilft Marketern, sich vom Mitbewerb abzusetzen, indem sie Zugang zu neuen E-Mail Engagement-Daten bezüglich ihrer und konkurrierender Kampagnen erhalten. Inbox Monitor kombiniert fortschrittlicher Seed List-Technologie mit den Daten des erwähnten Panels, um die Inbox Placement-Raten (IPR) noch akkurater messen zu können. E-Marketer erhalten einen präzisen Einblick in die Zustellung ihrer E-Mails und können auftretende Probleme gesondert für einzelne ISPs adressieren. Aktuell umfassen die Panel-Daten ausschließlich E-Mail-Kampagnen, die an Adressaten in den USA versendet wurden. Return Path plant jedoch, dies auf alle Zielmärkte weltweit auszudehnen, sobald die für intelligente Analysen nötige kritische Datenmasse pro Land erreicht wurde.

Weiterhin bringt Return Path mit Email Brand Monitor ein Produkt auf den Markt, das jeden Domain-Missbrauch einer Marke aufdecken kann. Email Brand Monitor analysiert alle im Namen des Unternehmens versendeten E-Mail-Ströme, um betrügerische E-Mails und Domain Spoofing aufzuspüren und das Marketing beim Schutz des Brands zu schützen und so das Vertrauen der Kunden in den E-Mail-Kanal zu bewahren.