print logo

Webinar gegen unsaubere Adressverteiler

Praktische Lösungsansätze der Inxmail Academy
Inxmail GmbH | 05.07.2013

Sind meine Adressverteiler nach der aktuellen Rechtslage wasserdicht? Und wenn nicht, wie soll ich damit umgehen? Diese Fragen haben sich nach dem Urteil zum Double Opt-In des Oberlandesgerichts München im letzten Jahr wohl viele E-Mail Marketer vermehrt gestellt. Eine Antwort gibt das kostenlose Webinar der Inxmail Academy am 16. Juli um 10.30 Uhr.

„In unserem Webinar bieten wir sozusagen einen Marketing-Approach zur gültigen Rechtslage“, erläutert Katja Gassert, Referentin der Inxmail Academy. Unterstützt wird sie von IT-Rechtsanwalt Frank Stiegler von Stiegler Legal: „Wir setzen an einem Bedürfnis an, das fast jedes Unternehmen hat, denn ich kenne so gut wie kein Unternehmen, das seine Opt-Ins 100% solide belegen könnte“. Wer seine Opt-Ins nicht eindeutig belegen könne, stehe vor drei Möglichkeiten, damit umzugehen, so Stiegler weiter. Erstens: nichts ändern und weitermachen wie bisher. Zweitens: mit E-Mail Marketing aufhören. Oder drittens: eine Aufräumaktion starten.

Ziel des Webinars ist, den Teilnehmern einen konkreten Ansatzpunkt zu geben, wie sie ihre Adressverteiler aufräumen können. Der Lösungsansatz: eine dreistufige Kampagne, an deren Ende ein komplett sauberer Verteiler steht. Für Inxmail Referentin Katja Gassert ist das aber nicht der einzige Vorteil, den eine solches Vorgehen bietet: „Ein schöner Nebeneffekt ist auch die Fokussierung auf relevante Newsletter-Inhalte und dadurch eine engere Kundenbindung“. Interessenten können sich <a href="http://www.inxmail.de/recht-webinar">hier</a> für das Webinar anmelden.

Inxmail setzt sich stark für faires E-Mail Marketing ein. Empfänger sollen nur die Newsletter bekommen, die sie auch wirklich bestellt haben. Das Unternehmen ist einer der ersten Unterzeichner des „Ehrenkodex E-Mail Marketing“. Des Weiteren ist Inxmail Mitbegründer und Mitglied der Certified Senders Alliance (CSA).