print logo

Responsive Design in der Neukundengewinnung

Im Interview erläutert Alpaslan Yasar, warum im E-Mail-Marketing Responsive Design für die Neukundengewinnung so bedeutend ist.
Interactive One GmbH | 13.09.2013
 

„Ungefähr 97.500.000 Ergebnisse“ – lautet das Google-Suchergebnis bei der Eingabe des Schlagwortes „Responsive Design“. Kaum ein anderes Thema ist aktuell in der Online-Marketing-Branche so dominant. Im Zuge der rasant voranschreitenden Smartphone- und Tablet-Marktdurchdringung wächst die Nachfrage nach effizienten Lösungen für Responsive Design. Auch die Bildungslandschaft reagiert bereits auf die neuen Anforderungen im Berufsfeld der Online Marketeers: Ab Oktober geht an der Leipzig School of Media der Masterstudiengang Mobile Marketing an den Start.

Hat Responsive Design seine Wurzeln in der Umgestaltung von Webseiten, kommen Marketingverantwortliche auch im E-Mail-Marketing nicht mehr um die Optimierung für mobile Endgeräte herum, insbesondere dann wenn es um Neukundengewinnung geht. Dem kann auch Alpaslan Yasar, Geschäftsführer der Interactive One GmbH, aus seinen täglichen Erfahrungen heraus nur zustimmen. Schwerpunkt der Erlanger Full Service Agentur ist die Konzeption und Versendung permission-basierter E-Mail-Kampagnen.

Wie erleben Sie die Relevanz von Responsive Design?

Im Gespräch mit unseren Kunden merken wir deutlich, dass die Anfragen nach responsiven E-Mail-Templates zunehmen. Bereits jeder Fünfte informiert sich über die Möglichkeiten, die geplante E-Mail-Kampagne technisch auch für die optimale Anzeige auf allen mobilen Endgeräten zu konfigurieren. Das ist angesichts der veröffentlichten Zahlen zum E-Mail-Empfang über Smartphone und Co. nur verständlich. Eine separate mobile Template-Version zur Desktop-Variante ist in den wenigsten Fällen sinnvoll und meist mit höheren finanziellen Investitionen verbunden.

Warum spielt Responsive Design insbesondere innerhalb der Neukundenakquise eine zentrale Rolle?

Neukunden zeichnen sich dadurch aus, dass man (noch) keine oder in der Regel relativ wenige Informationen über sie hat. Daher ist das Nutzerverhalten – darunter fällt auch die Art und Weise wie eine E-Mail abgerufen wird – schwer voraussehbar. Bei bestimmten Zielgruppen resultieren aus dem Verzicht auf Responsive Design spürbare Streuverluste und Fehlinvestitionen des Marketingbudgets.

Können Sie das an einem Beispiel erläutern?

Gerne. Gehen wir von einem Online Shop aus, der Produkte im Segment Modernes Wohnen anbietet. Für seine E-Mail-Kampagne selektiert er die Empfänger spezifisch nach seiner Hauptzielgruppe: in diesem Fall Berufstätige im Alter von 25-35 Jahren. Gleichzeitig ist diese Zielgruppe in Deutschland auch der größte Smartphone-Nutzer-Personenkreis. Hochgerechnet würden bei einem Kampagnen-Versand an 100.000 Empfänger etwa 28.000 die E-Mail auf einem mobilen Endgerät lesen. Öffnungsraten einmal außen vor gelassen. In diesem Fall wird bei einem Newsletter ohne Responsive Design die Performance deutlich schlechter ausfallen, weil Anzeige und usabilty nicht auf Smartphone-Displays abgestimmt sind.


Wo liegen die Herausforderungen und was raten Sie Ihren Kunden?

Generell empfehle ich unseren Kunden und Kooperationspartnern auf Professionalität zu setzen. Immer mehr Anbieter erweitern ihr technisches Portfolio und steigen in den Mobile-Markt ein. Wie im klassischen Newsletter-Marketing besteht auch hier die Herausforderung darin, die individuellen Besonderheiten der Kampagne zu berücksichtigen: Versandfrequenz, Zielgruppe und die Konversions-Strategie spielen u.a. eine Rolle. Aus einem zugeschnittenen Konzept lassen sich programmiertechnische Anforderungen ableiten, die final umgesetzt und mittels sog. Media Queries für die Eigenschaften der Endgeräte konfiguriert werden. Wir selbst arbeiten dafür in der Praxis mit einem erfahrenen, spezialisierten Technologiepartner zusammen, um unseren Kunden den bestmöglichen Qualitätsstandard zu gewährleisten.

Die Interactive One GmbH gehört zu den größten europäischen Anbietern für permission-basiertes E-Mail-Marketing im B2C- und B2B-Kundensegment. Vielfältige Optionen zum Zielgruppen-Targeting und individuelle Betreuung sind fester Bestandteil des Kampagnen-Managements. Professionelle Dienstleistungen in den Bereichen Newsletter-Marketing und Leadgenerierung runden das Portfolio der Full Service Agentur ab.