print logo

dmexco 2013: bowi und Selligent intensivieren Zusammenarbeit

xRM-Lösungsexperte bowi und Software-Spezialist Selligent gehen zukünftig verstärkt gemeinsame Wege im B2B-Marketing und Beziehungsmanagement.
Selligent GmbH | 01.10.2013

bowi-Team als Speaker der „Selligent Knowledge Area“

Es war ein zukunftweisender Messeauftritt: Als Premiere präsentierte das international agierende Software-Unternehmen Selligent mit seiner „Knowledge Area“ einen hochkarätig besetzten Workshop auf der diesjährigen dmexco. Auch das interdisziplinär besetzte Expertenteam von bowi gestaltete das Programm mit. So diskutierte bowi Geschäftsführer Karl Schmid mit seinem Forschungspartner der Universität Leipzig, Olaf Reinhold, und einem rege beteiligten Plenum das Thema „Big Data Nutzung im Snowden Zeitalter“ unter Datenschutzgesichtspunkten. Im Vortrag „Das B2B-Erwachen“ offenbarte bowi brisante Erkenntnisse aus den bundesgeförderten Forschungsprojekten, an denen die CRM-Visionäre maßgeblich beteiligt sind. „Die Business to Business-Kommunikation kann vom B2C-Kommunikationsverhalten lernen“, so Schmids Quintessenz. „Schließlich sitzen auch in der B2B-Kommunikation auf beiden Seiten nur Menschen“.

„Knowledge-Fusion runs Market“


Das Wissen um die Next-Gen-Ansprache aller Bezugsgruppen eines B2B-Unternehmens trieb die Diskussion nicht nur im Rahmen des Messe-Workshops an. Selligent stellte mit Selligent Interactive Marketing 5.1 die neueste Version seines 4-in-1- Marketingtools vor, das unter anderem auch Social Features inkludiert, die eine Anbindung von Social Media-Kanälen an das Marketing-Kampagnenmanagement erlauben. Damit harmoniert die Software mit bowis neu entwickeltem Social CRM-Tool bowi xRM social. Die Kombination beider Module erlaubt es, alle Zahnräder im anything Relationship Management zu drehen und zu schieben, um so effizientes und ganzheitliches Marketing und Beziehungsmanagement zu betreiben. Eine gemeinsame, weitere Forschung an Software-Komponenten und Kooperation im Rahmen von konkreten Kundenprojekten empfinden beide Unternehmen aufgrund dieser Synergiepotenziale als folgerichtig: „Die Skalierbarkeit der Selligent-Tools ist immens und bietet uns größtmögliche technische Flexibilität, um maßgeschneiderte Lösungspakete für unsere Kunden zu schnüren“, so Karl Schmid.

André Lejeune, CEO Selligent: „Die dmexco 2013 hat es gezeigt: Die Zukunft liegt im daten-getriebenen Marketing. Nichtsdestotrotz bleibt es für viele Firmen eine große Herausforderung, die Fülle an generierten Informationen zu analysieren und diese schnell und effizient ins Marketing zu überführen. Wir freuen uns, mit einem starken Partner wie bowi zusammenzuarbeiten, der diese Entwicklungen wie wir verfolgt und mit unserem Tool forciert. Vor allem im Bereich Social Media steckt noch enormes Potential, da die Kunden und ihre Präferenzen darüber noch besser verstanden werden können. Die Kunst besteht jedoch darin, mit dem richtigen Tool und Partner den größtmöglichen Gewinn daraus zu ziehen.“

Über bowi:

Hinter der 1987 gegründeten bowi GmbH steht ein interdisziplinär aufgestelltes Team aus xRM-Experten. Unter der Geschäftsführung von Unternehmensgründer Karl Schmid bespielt der Full-Service-Anbieter die komplette Lösungs-Klaviatur für zeitgemäßes Beziehungsmanagement zu allen Stakeholdern, Social CRM und datenschutzkonforme CRM-Performance. Im pfälzischen Headquarter agieren Technologiespezialisten, Wissenschaftler und Consultants für internationale Kunden unterschiedlicher Industriebranchen. Bundesgeförderte Forschungspartnerschaften mit führenden Universitäten und Innovationsgrößen der IT-Wirtschaft treiben bowi an und münden in eigenentwickelten Software-Tools für einen anspruchsvollen Markt. Mehr Informationen unter http://www.bowi.de

Über Selligent:
Selligent wurde 1990 in Belgien gegründet und ist heute in den Niederlanden, Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Italien und Spanien vertreten. Zu den weltweit über 400 Marken zählen große Unternehmen aus den Branchen Tourismus, Medien & Verlagswesen, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen oder Unterhaltung wie beispielsweise Europcar, Nestlé Nutrition, die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), Thomas Cook oder Stepstone.