print logo

Neue Funktionen für die kostenlose E-Mail-Marketing-Software

OpenEMM, die mit mehr als 500.000 Downloads weltweit populärste Open-Source-Software für Newsletter, bietet ab sofort eine Vielzahl neuer Funktionen.
AGNITAS AG | 25.02.2015
 

Zu den Neuerungen der Version 2015 zählen u.a. neue Zielgruppen, mehr Schnittstellen, verbesserte Usability und eine verfeinerte Bounce-Erkennung. Das kostenlose Tool bietet Anwendern die wesentlichen Technologien für modernes E-Mail-Marketing. Die aktuellste Version des OpenEMM steht ab sofort zum Download bereit und kann laufend durch die Netzgemeinde weiterentwickelt werden.

Mehr als 500.000 Downloads verzeichnet der OpenEMM bis heute auf Sourceforge.net, einem populären Portal für Open-Source-Programme. Martin Aschoff, Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, kennt die Gründe für den Erfolg: „Wir bieten mit dem OpenEMM eine unschlagbare Kombination: viel Leistung, und das zum Nulltarif. Der reichhaltige Funktionsumfang unserer Web-basierten Lösung hebt sie von anderen Open-Source-Programmen ab und hat dazu geführt, dass die Anwender unsere Software bevorzugen.“

AGNITAS, technischer Dienstleister und ein Vorreiter in Sachen E-Mail-Marketing und Marketing Automation, hat die aktuellste Version mit nützlichen neuen Features ausgestattet:
• Versender haben nun die Möglichkeit, neue Zielgruppen auf Basis des Empfangs-, Öffnungs- und Klickverhaltens zu erstellen. Je nachdem, ob ein Empfänger ein Mailing erhalten, geöffnet oder geklickt hat, ist er nun Teil verschiedener Zielgruppen für Folgemailings.
• Zahl und Funktion der Schnittstellen sind gewachsen. So profitieren Anwender von der automatisierten, zeitgesteuerten Import- und Export-Funktion, um Empfängerdaten mit anderen Systemen automatisch auszutauschen. Mehr Automation erwartet sie auch bei den Webservices, wo durch neue Methoden jetzt auch Massenoperationen möglich sind, um zum Beispiel Sammel-Updates von Empfängern durchzuführen.
• Das Backend wartet mit einer überarbeiteten Bounce-Erkennung auf. Die aktualisierte und verfeinerte Auswertung verbessert nochmals die Zustellquote.
• Zur größeren Nutzerfreundlichkeit tragen viele einzelne Veränderungen bei: die verbesserte Versandseite, ein erweiterter Validator für Mail-Inhalte, fest definierbare Listenlängen, die neue Sortierung des Menüpunkts Verwaltung und kleinere Faktoren wie logischere Default-Werte oder sortierte Feldinhalte.

Optimiert: Mailingverwaltung und Sicherheit
Darüber hinaus haben die Entwickler von AGNITAS den OpenEMM in der Mailing-Bearbeitung selbst und in Punkto Sicherheit überarbeitet: Beispielsweise erstellen Anwender ihre Mailings nun mit einem aktualisierten Editor, für die Vorschau existiert eine Option zur Bild-Unterdrückung und es sind Sammel-Anmeldungen für mehrere Mailinglisten gleichzeitig möglich. Für mehr Sicherheit sorgen unter anderem das erweiterte, revisionssichere User Activity Log, die Filterung von schädlichen Statements in den Velocity Scripts in Formularen und die Protokollierung und Anzeige von fehlgeschlagenen Login-Versuchen.

Für Techniker besonders wichtig: Der OpenEMM 2015 zeigt hilfreiche Fehlermeldungen bei Datenbankproblemen an und läuft auch mit den allerneuesten Versionen von Java und Tomcat.

Die neue Version des OpenEMM steht ab sofort unter http://sourceforge.net/projects/openemm/ kostenlos als Download zur Verfügung.

Hintergrundinformation
Screenshots des neuen OpenEMM 2015 stehen zur Verfügung unter: http://bit.ly/openemm15-d
Ein Video-Tutorial für den OpenEMM ist unter https://www.youtube.com/watch?v=BXkWOjan__c verfügbar.

AGNITAS ist von 24. bis 25. März 2015 auf der Internet World in München vertreten. Am Stand B 069 in Halle B0 stehen Ihnen die Experten für Newsletter und Marketing Automation zu Gesprächen zur Verfügung.