print logo

Vector Capital investiert 33 Millionen US-Dollar in Emarsys

Investition treibt US-Expansion des führenden B2C-Marketing-Cloud Anbieters voran.

Vector Capital, eine Private-Equity-Gesellschaft mit Sitz in San Francisco, beteiligt sich mit 33 Millionen US-Dollar an Emarsys, führendem Anbieter cloudbasierter Marketing-Technologien. Die Minderheitsbeteiligung von Vector Capital ist die erste Finanzierung über einen institutionellen Anleger in der 15-jährigen Geschichte von Emarsys. Durch die Serie-A-Finanzierungsrunde sollen das internationale Wachstum des Anbieters in den USA und Lateinamerika gefördert, Produktinnovationen unterstützt und die Vertriebs- und Marketingteams erweitert werden. Im Zuge des Investments verstärkt Sameer Kazi, zuvor Executive Vice President von social.com (ein Salesforce-Unternehmen) und Senior Vice President und General Manager EMEA von ExactTarget, zusammen mit Matt Blodgett und Alok Pandey von Vector Capital den Aufsichtsrat von Emarsys. Emarsys wurde im Jahr 2000 in Wien gegründet und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter an 16 Standorten weltweit. Das Unternehmen bedient über 1.300 Kunden in 140 Ländern.

„Wir freuen uns sehr, zum Ausbau der herausragenden und leistungsstarken B2C Marketing Cloud von Emarsys in den US- und lateinamerikanischen Märkten beizutragen. Wir sind überzeugt, dass der einzigartige Mix aus verwertbaren Analysen, Personalisierung, Customer Intelligence und Marketingautomatisierung B2C-Marketern auf globaler Ebene eine Vielzahl neuer Möglichkeiten eröffnet“, erklärt Matt Blodgett, Managing Director von Vector Capital. „Wir sind stolz, der erste externe Investitionspartner von Emarsys zu sein und freuen uns darauf, mit einem hoch qualifizierten Team zusammenzuarbeiten, um die fortschreitende globale Expansion und das rasante Wachstum des Unternehmens zu unterstützen.“

Neue Zweigstellen in den USA

Im Zuge der Finanzierungsrunde und aufgrund der hohen Nachfrage eröffnet Emarsys seine ersten Zweigstellen in den USA. Dazu gehören die neue US-Zentrale in Indianapolis sowie eine zusätzliche Niederlassung in San Francisco. Für die Expansion in die USA und die lateinamerikanischen Märkte ist Sean Brady, President of the Americas von Emarsys, verantwortlich. Davor war er als Vice President of Existing Business in North America bei ExactTarget tätig.

„Wir freuen uns sehr über die Investitionspartnerschaft mit Vector Capital und werden die Expertise und die Ressourcen unseres Partners nutzen, um die Expansion in die USA und die lateinamerikanischen Märkte weiter voranzutreiben“, so Hagai Hartman, CEO und Mitgründer von Emarsys. „Ein Großteil der Marketing-Ressourcen von B2C-Unternehmen fließt derzeit in die Akquise von Erstkäufern. Es wird jedoch noch nicht genug in die individuelle Ansprache bestehender Kunden investiert, um deren Bindung und Zufriedenheit sowie die Umsätze aus dem Bestandskundengeschäft zu maximieren. Mit unserer Lösung wollen wir diese Dynamik verändern.“

Die B2C Marketing Cloud von Emarsys ist exakt auf die Herausforderungen von B2C-Marketern zugeschnitten und vereint Customer Intelligence, Personalisierung, Predictive Analytics und Automatisierung über alle Kanäle hinweg. Sämtliche Kampagnen und Marketingmaßnahmen lassen sich so über eine einzige Plattform auf PCs, Mobilgeräten und Social Media ausspielen. Darüber hinaus verbindet die Lösung moderne Technologien wie Machine Learning mit Data Science, um User-Verhalten zu analysieren, personalisierte Produktempfehlungen zu bieten und individuelle Nutzererlebnisse zu schaffen. Marketer, die auf Emarsys setzen, profitieren von wesentlich stabileren und ertragreicheren Kundenbeziehungen.