print logo

FAQ zu den optivo Praxis-Seminaren E-Mail-Marketing

Senior Consultant Andreas Endter beantwortet häufig gestellte Fragen zum Seminar-Angebot von optivo.
Episerver GmbH | 07.10.2015
 

Das optivo Consulting blickt auf eine Vielzahl erfolgreicher Kundenprojekte zurück. So hat die Consulting-Unit unter anderem bereits TUI Deutschland, Westfalia oder Shop-Apotheke.com beratend zur Seite gestanden. Mit einer mehrstufigen Reaktivierungskampagne für CarDelMar wurde das Consulting-Team vor zwei Jahren sogar mit dem prestigeträchtigen „Email Award“ der US-Marktforscher MarketingSherpa ausgezeichnet. Das Consulting-Angebot richtet sich gleichermaßen an Einsteiger als auch an Profis. Neben E-Mail-Marketing werden die Unternehmen auch für effektive Maßnahmen in Kanälen wie Mobile, Social Media oder Print unterstützt. Zudem lädt das Team um Senior Consultant Andreas Endter regelmäßig zu Praxis-Seminaren ein. Die nächsten Termine stehen am 28. und 29. Oktober 2015 in Berlin an. Nachfolgend beantwortet Andreas Endter häufig gestellte Fragen zum Seminar-Angebot von optivo.

Was bringt das Seminar Einsteigern, die mit E-Mail-Marketing starten möchten?
Andreas Endter: Ziel unseres Einsteiger-Seminars ist es, die wichtigsten Basics im E-Mail-Marketing zu vermitteln. Ganzheitliches E-Mail-Marketing heißt nicht nur werbliche Newsletter und Kampagnenmails zu versenden, sondern ein systematisches Beziehungsmanagement mit den relevanten Zielgruppen aufzubauen. Wir geben daher einen umfangreichen Einblick in die effektive Adressgewinnung und Kontaktpflege. Zudem wollen wir dabei helfen, dass die Teilnehmer ein Gespür für die künftig einzusetzenden E-Mail-Varianten entwickeln. Denn die Regelkommunikation per Newsletter, Kampagnenautomation, Trigger- und Transaktionsmails müssen unterschiedlich angegangen werden. Zugleich analysieren wir ganz konkret die aktuellen Anmeldeprozesse unserer Seminar-Teilnehmer. Der Schwerpunkt liegt im Einsteiger-Seminar auf konversionsstarke Newsletter-Designs und Gestaltungstipps. Hier gibt es meist auch einen inspirierenden Austausch zwischen den Teilnehmern. Ein weiterer Fokus liegt auf effektive Reports mit den relevanten KPIs.

Welche Tipps helfen den Seminar-Teilnehmern für ein gelungenes Newsletter-Design?
Andreas Endter: Mobiloptimierte E-Mails sind heute unerlässlich. Damit Newsletter und Kampagnenmails auch auf Smartphones und Tablets gut aussehen, müssen die kleineren Bildschirme, die Touch-Navigation sowie technische Besonderheiten berücksichtigt werden. Für jedes Layout gilt: Die zentrale Botschaft sollte gleich zu Beginn platziert werden. Dies gilt auch für wichtige Design-Elemente wie Fotos und Call-to-Action-Buttons, die zum Durchklicken animieren sollen. Die Herausforderung liegt jedoch in der Umsetzung: Wie kann ich all diese Punkte in einem für den Kunden ansprechendem Design vereinen? Hier geben wir im Seminar nützliche Insights, wie das mit wenig Aufwand gelingen kann. Dabei versuchen wir, mit anschaulichen Beispielen die Wirkungsweisen im Selbst-Test zu vermitteln. Ein Highlight ist meist der Newsletter-Quickcheck der teilnehmenden Unternehmen. Wir sind immer wieder auf’s Neue begeistert, welche kreativen Ideen bereits von Einsteigern mit der E-Mail umgesetzt werden und helfen gerne bei der Optimierung.

In den Praxis-Seminaren wird nicht nur Einsteigern Know-how vermittelt, sondern auch Profis. Was bewegt den erfahrenen E-Mail-Marketer derzeit ganz besonders?
Andreas Endter: Effektives und passgenaues E-Mail-Marketing im Customer Lifecycle ist definitiv eine Herausforderung – auch für gestandene E-Mail-Marketer. Noch komplexer wird es natürlich, sofern weitere Kanäle im Cross-Channel berücksichtigt werden. Den Teilnehmern vermitteln wir, wie sie ihre Kontakte durch Trigger- und Transaktionsmails in mehrstufigen Kampagnen gezielt entwickeln können. Dass die Möglichkeiten bei der Individualisierung und Content-Personalisierung inzwischen über die Anrede hinausgeht, ist inzwischen allgemein bekannt. Deswegen zeigen wir im Profi-Seminar wie sich Inhalte hochgradig individualisieren und Empfängerkreise effektiv nach Aktivität oder Umsatz segmentieren lassen. Zudem vermitteln wir konzeptionelles Know-how für die Entwicklung solcher Lifecycle-Kampagnen. Themen sind auch erfolgreiches Testing sowie eine tiefergehende und eine weiter verwendbare Erfolgskontrolle. Denn Unternehmen, die ihre Zahlen im Griff haben, kennen ihre Kontakte und haben damit beste Voraussetzungen ihre Versandprozesse verhaltensbasiert zu automatisieren.

Stichwort Lifecycle-Marketing: Was ist die Voraussetzung für effektive Maßnahmen im Kundenlebenszyklus?
Andreas Endter: Im Customer Lifecycle lassen sich klassischerweise die Segmente „Interessent“, „Neukunde“, „Bestandskunde“ und „inaktiver Kunde“ unterscheiden. Man sollte also alle relevanten Kontaktszenarien und Touchpoints für seine Angebote und Informationen sammeln. Auf dieser Informationsgrundlage ergibt sich ein Zyklus in vier Phasen: (1.) Interessenten-Management für die Akquise, (2.) Neukunden-Management für die Beziehungsentwicklung, (3.) Bestandskunden-Management für die Bindung und (4.) Reaktivierungsmanagement für die Revitalisierung der Beziehung. Jede dieser Phasen ist durch eine unterschiedliche Beziehungsintensität zwischen dem Marketer und dem einzelnen Kunden gekennzeichnet. Das klingt erstmal alles etwas komplex, im Seminar wird dieser Ansatz durch Beispiele aber sehr anschaulich.

Am 28.10. findet das Praxis-Seminar für Einsteiger statt, am 29.10. folgt das Profi-Seminar. Zusammengefasst: Was erwartet die Teilnehmer in Berlin?
Andreas Endter: Die Anzahl ist pro Seminar auf max. zehn Teilnehmer begrenzt. Im Basic-Seminar vermitteln wir wichtige Grundlagen für erfolgreiches E-Mail-Marketing. Die Teilnehmer erfahren, wie Leads richtig generiert werden, welche Elemente ein verkaufsstarkes Newsletter-Layout ausmachen, welche Test-Designs besonders sinnvoll sind und wie man den eigenen Erfolg richtig misst. Durch dieses Seminar werden meine Kolleginnen Olga Weiss und Nicole Naegele führen. Im Advanced-Seminar werden Franziska Kirchhoff und Nadine Lauenstein gemeinsam mit den Teilnehmern einen Fokus auf die individuelle und automatisierte Ansprache im Kundenlebenszyklus legen. Außerdem wird wertvolles Know-how zu Profilierung, Individualisierung, Aktivitätslevel, Trigger-Kampagnen und Reaktivierung vermittelt. Im Profi-Seminar gehen wir zudem auf die aktuellen Trends ein. So werden wir „kreative Hingucker“ im Posteingang zeigen, die in der E-Mail-Inbox auffallen und auch den Profi verblüffen sollten. Ich bin mir sicher, dass die Teilnehmer neben viel frischem Know-how auch einiges an Inspiration mitnehmen werden.


Weitere Informationen zu den Praxis-Seminaren für Einsteiger und Profis:

www.optivo.de/seminare