print logo

Oracle Marketing Cloud integriert Linkedin Campaign Manager

Kunden profitieren von hochwertigen Leads, höheren Konversionsraten und Verkaufszahlen

Oracle Marketing Cloud hat den Linkedin Campaign Manager in sein Produktportfolio integriert. Dieser ist Teil der erst kürzlich angekündigten Linkedin Produktpalette Matched Audiences, einer neuen Lösung zur gezielten Kundenansprache. Über die neu geschaffene Schnittstelle können Kunden der Oracle Marketing Cloud nun zusätzlich die Daten der über 467 Millionen Linkedin-Nutzer für ihre Marketing-Kampagnen nutzen – natürlich unter Beachtung geltender Datenschutzrichtlinien. Zielgruppen im weltweit größten Business-Netzwerk werden so mit passgenauen Informationen versorgt – und Marketing-Experten profitieren von hochwertigen Leads, effektiver Markenbindung und höheren Konversionsraten. So können sie den Return on Investment (ROI) ihrer Lead Generation-Kampagnen noch weiter steigern.

Um Konversionsraten zu erhöhen und den Verkauf voranzutreiben, müssen Marketer heute in der Lage sein, personalisierte Kundenerlebnisse zu schaffen. Die Verbindung der Marketing-Automations-Software Oracle Eloqua mit dem neuen Linkedin Campaign Manager ermöglicht Marketern nun, die nahtlose Verwaltung und Pflege von Leads über Linkedin Matched Audiences. So können sie Kampagnen noch besser personalisieren und zentral über die verschiedenen Kanäle wie E-Mail, Website und digitale Anzeigen orchestrieren, um die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit mit den richtigen Informationen über den richtigen Kanal zu versorgen.

„Unser Ziel ist es, B2B-Marketern die notwendigen Tools an die Hand zu geben, um die für ihr Geschäft relevanten Zielgruppen effektiv erreichen zu können“, erklärt Russ Glass, Vice President of Product, Linkedin Marketing Solutions. „Mit Matched Audiences sind wir dem ein ganzes Stück näher gekommen. Denn mit dieser Lösung können Marketing-Experten jetzt die Datenbasis von Linkedin mit ihren eigenen First-Party-Daten kombinieren. Und durch die Integration in die Oracle Marketing Cloud profitieren jetzt auch Anwender von Oracle Eloqua von diesem enormen Potenzial.“

Über die neue Schnittstelle können Marketer zudem ihre Account-Based-Marketing-Strategien (ABM) verbessern. Denn mit den gewonnenen Einsichten können bisher unbekannte Interessenten in Käufer verwandelt, Bestandskunden mit gezielten digitalen Anzeigen erneut angesprochen und die bestehenden Käuferprofile geschärft werden. Marketingverantwortliche können so nicht nur ihre Werbeausgaben auf Linkedin optimieren, sondern auch die Konversionsraten ihrer Kampagnen und die Verkaufszahlen erhöhen.

„Wir legen großen Wert darauf, Marketer mit den notwendigen Daten zu versorgen, damit sie den Erfolg ihrer Kampagnen messen und maximieren können“, erklärt Laura Ipsen, General Manager und Senior Vice President, Oracle Marketing Cloud. „Linkedin ist das weltweit größte berufliche Netzwerk – durch die Verbindung des Linkedin Campaign Manager mit Oracle Eloqua bieten wir unseren Kunden jetzt Zugriff auf die Daten der 467 Millionen Linkedin-Nutzer. Die Daten können sie nahtlos in ihre Kampagnen integrieren und so wertvolle Einblicke gewinnen, um wirkungsvolle Lead-Generierungs-Kampagnen aufzusetzen. Dadurch sind Marketingverantwortliche letztlich in der Lage die Kundenerfahrung zu verbessern und den Umsatz zu steigern.“

Oracle Marketing Cloud gehört wie Oracle Commerce Cloud, Oracle Sales Cloud und Oracle Service Cloud zur Oracle CX Cloud Suite. Mit den unterschiedlichen Cloud-Angeboten können Unternehmen intelligente und effektive Customer Experience Management (CRM) Programme und Business Transformation-Initiativen entwickeln. Die Oracle CX Cloud Suite bietet eine sichere Plattform, die Daten, Prozesse und Resultate miteinander verknüpft. Damit hilft sie Kunden, die Komplexität ihrer IT-Landschaft zu reduzieren, innovative Kundenerlebnisse zu kreieren und messbare Ergebnisse zu erzielen.