print logo

ContactLab präsentiert eine kostenlose Analyse-Plattform für E-Mail Marketing

Deutsche Version wird auf der Internet World vorgestellt.
ContactLab GmbH | 07.04.2011

"Wie häufig versenden meine Mitbewerber Newsletter und zu welchem Anlass?" "Wie viele Mailings meiner Branche verlinken auf Social Media?" "In welchen Newslettern wird meine Marke erwähnt?". Direktmarketing-Verantwortliche hatten bislang einige Mühe, diese und ähnliche Fragen zu beantworten. Nun gibt es Abhilfe. ContactLab, ein Spezialanbieter für digitales Direktmarketing, startet zur Internet World (12. und 13. April 2011, ICM München, Stand B033) eine deutschsprachige Version von NewsletterMonitor http://www.newslettermonitor.com/de.


Das kostenlose Tool bietet eine ganze Reihe von komfortablen und effizienten Funktionen für die profunde Analyse des E-Mail-Newsletter-Marktes. Marketingleute können Benchmarks durchführen und die Wettbewerbssituation erkunden, aber auch Trends aufspüren und Strategien aufdecken. Dazu haben die Experten von ContactLab eine umfangreiche Datenbank mit über zwei Millionen Newslettern von mehr als zehntausend Absendern aufgebaut, die ständig wächst und aktualisiert wird. Die Datenbank umfasst kommerzielle Mailings von Herstellern, Serviceanbietern und Händlern verschiedener Branchen wie beispielsweise Automobil, E-Commerce, Elektronik, Gesundheit, Mode, Telekommunikation oder Tourismus.


Darüer hinaus listet sie redaktionelle Newsletter von Medienhäsern, etwa Nachrichten- und Lifestyle-Magazine oder Fach- und Wirtschaftsmedien. Nutzer könen auch selbst weitere Newsletter vorschlagen, falls diese noch nicht erfasst sind. NewsletterMonitor ist kostenlos, es ist lediglich eine Registrierung erforderlich. Die Nutzung ist auf drei Branchen, zwei Sprachen und zwei Brand Alerts beschräkt. Besucher der Internet World könen bei dem ContactLab-Vortrag von Catherine Malet am 13. April 2011 um 13.15 Uhr oder am Messestand B033 mehr erfahren.


NewsletterMonitor umfasst füf Hauptfunktionen:

1.) Newsletter-Datenbank
Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit der Mölichkeit, Newsletter nach Branchen und Sprachen zu sortieren und auf Üersichten gegenüerzustellen.

2.) Wettbewerbsbeobachtung und Benchmarks
Auswahl der Newsletter von Mitbewerbern oder fürenden Anbietern verwandter Branchen als "Favorit". Damit bleiben E-Mail-Marketiers auf dem Laufenden und können vergleichenden Analysen durchführen, ohne dutzende Newsletter abonnieren zu müssen.

3.) Brand Alert
Tägliche oder wöchentliche E-Mail mit Links zu allen erfassten Newsletter, in denen eine bestimmte Marke im Textkörper erwähnt wird.

4.) Suche
Durchsuchen aller Newsletter in der Datenbank nach bestimmten Suchbegriffen.
5.) Versand-Statistiken
Zugang zu einem breiten Angebot an statistischen Analysen und wertvollen Informationen zur wöchentlichen Versandfrequenz der Newsletter sowie des jährlichen E-Mail-Verkehrs mit Einzelheiten zu Wochentag und Uhrzeit.


Vielfältige Anwendungen
Marketiers profitieren von einer übersichtlichen Darstellung mehrerer Newsletter zum direkten Vergleich von Merkmalen wie visuelle Umsetzung, Inhalte oder Kundenansprache und können sie nach Strategien wie Incentivierung, Personalisierung, Targeting oder Social Media-Einbindung untersuchen. So nehmen sie Anregungen für neue und kreative Ideen mit und verbessern die Performance ihrer Kampagnen. Es ist möglich, verschiedene Varianten von Mailings A-B-Tests zu unterziehen, die E-Mail-Strategie einer bestimmten Marke en detail zu analysieren oder mit den Daten Benchmark-Analysen durchzuführen. Durch die Auswertung von redaktionellen Newslettern erhalten die Marketingleute wichtige Informationen und Anregungen für die Mediaplanung und können sehen, welche Werbeformen in welchen Newslettern angeboten werden und wie diese visuell wirken. Darüber hinaus behalten sie mit NewsletterMonitor stets den Überblick über Trends, die neuesten Marktentwicklungen, Kampagnen und Angebote.


"Eine Maxime von ContactLab ist, dass erfolgreiche Newsletter kein Zufall sind, sondern ein Produkt von Technologie, Wissen, Strategie und Kreativität. Wir haben unsere Analyse-Plattform der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben, weil wir einen Beitrag zur Innovation in der Branche leisten wollen. NewsletterMonitor erfreut sich nun schon seit Jahren großer Beliebtheit in Italien und im angelsächsischen Raum, seit Kurzem auch in Frankreich. Wir freuen uns, nun auch eine deutschsprachige Version anbieten zu können. Das passt bestens zu unseren Expansionsplänen auf dem deutschen Markt. Dazu werden wir schon sehr bald mehr bekanntgeben", so Massimo Fubini, CEO von ContactLab.