print logo

Fehlerhafte Darstellung von HTML E-Mails in Outlook 2007

Outlook 2007 bietet für E-Mail-Marketer einige Stolpersteine. HTML-Mailings müssen komplett neu aufgebaut werden. Inxmail bietet einen Leitfaden.
Inxmail GmbH | 01.03.2007

Outlook 2007 bringt für E-Mail-Marketer nicht nur Gutes: Viele Formatierungen in HTML E-Mails werden nicht mehr unterstützt. Dadurch werden E-Mailings aus Sicht des Marketers fehlerhaft dargestellt. Ein Leitfaden der Inxmail GmbH hilft, die Stolperfallen von Outlook 2007 zu umgehen.

Freiburg, 27. Februar 2007. In Outlook 2007 hat Microsoft eine tiefgreifende Änderung vorgenommen: HTML und CSS werden nur in geringem Umfang unterstützt. Die Konsequenz ist, dass viele HTML E-Mails unter Outlook 2007 fehlerhaft dargestellt werden.

Da Outlook im Geschäftsumfeld einen Marktanteil von ungefähr 75 Prozent hält, sollte jeder E-Mail-Marketer das eigene Newsletterangebot umgehend auf Kompatibilität zu Outlook 2007 überprüfen und gegebenenfalls Abhilfe schaffen.

Die Inxmail GmbH hat dazu einen Leitfaden entwickelt, der aufzeigt welche Änderungen nötig sind und wie diese umgesetzt werden können. Das Dokument umfasst eine Zusammenfassung der Gesamtsituation, eine Anleitung für HTML Programmierer und einen umfangreichen Anhang mit allen Elementen und Attributen deren Verhalten sich geändert hat.

Die wichtigsten Einschränkungen betreffen die Eigenschaften für Textumfluss, Positionierung und Hintergrundgrafiken. Zudem unterstützt Outlook 2007 keine Formulare und Plug-Ins mehr. Somit wird beispielsweise eine eingebundene Flash-Datei nicht mehr angezeigt.

Das Dokument kann kostenlos bei der Inxmail GmbH angefordert werden. Ansprechpartner ist Christoph Lemke: lemke@inxmail.de.