print logo

Kuratorium der NEXT11 vollzählig, Konferenzschwerpunkte stehen

Matthias Schmidt, Luise Hübbe, Jörg Jelden und Holger Blank im Kuratorium der NEXT Conference.
SinnerSchrader AG | 20.01.2011

Hamburg, 20.01.2011, Das Kuratorium der NEXT Conference wird vervollständigt von Matthias Schmidt und Luise Hübbe, beide Scholz & Friends, dem Trendexperten Jörg Jelden sowie Holger Blank, Technikgeschäftsführer von SinnerSchrader. Sie übernehmen die Programmgestaltung der Thementracks Branding, Mobile und Technology. Die wichtigste europäische Konferenz der digitalen Wirtschaft in Deutschland findet unter dem Motto "Data Love" am 17. und 18. Mai 2011 in Berlin statt.

Branding in a digital World - New Opportunities for Creativity

Um starke Standpunkte sind Matthias Schmidt (Vorstand Kreation) und Luise Hübbe (Senior Strategy Consultant) von Scholz & Friends, die erneut Sponsor der Veranstaltung sind, nicht verlegen. Ihre Session-Ideen hinsichtlich Social Media als hocheffektiver Datenquelle oder Branding-Strategien an multiplen Touchpoints lassen vor allem Antworten erwarten - statt neuer Fragen.

Transactionism - Mobile means Money

Jörg Jelden, der sich zuvor branchenweit als Senior-Berater beim Trendbüro, Hamburg, profiliert hat, prophezeit unter anderem die machine-to-machine-Kommunikation und deren Auswirkungen auf neue Service-Perspektiven. Auch der bevorstehende Boom im Mobile Commerce, ausgelöst von NFC-Technologie (Near Field Communication) bei Apple und Android, gehört zu den richtungsweisenden Themen seines Tracks.

Technologie zwischen Werten, Performance und Psychologie

Holger Blank leitet die Technologieabteilung bei SinnerSchrader und ist einer der Initiatoren des alljährlichen Technologie-Events JSConf EU (Javascript) in Berlin. Seine Themen, etwa die Architektur von Web-Applikationen oder die Wertediskussion um Business-Performance und Psychologie werden den Bereich Webtechnologien 2011 stark prägen.

Vote for your speakers!

Nach wie vor nimmt das Team der NEXT11 unter http://vote.nextconf.eu Sprecher- und Themenvorschläge entgegen. Hier kann die NEXT-Community auch direkt über die Referenten abstimmen. Vorläufiger Einreichungsschluss für neue Vorschläge ist der 31. Januar.