print logo

Ostfriesische Inseln starten eigene Community

Eigenes Soziales Netzwerk für die Inselgruppe.

Die Werbeagentur move:elevator hat für die Inselgruppe ein eigenes Soziales Netzwerk entwickelt und umgesetzt. Das Besondere: Das Portal „Das Gelbe vom Eiland“ verbindet nutzergenerierte Inhalte und Social Media-Elemente zu einem einzigartigen und innovativen Reiseplaner.

Go-Live auf der ITB
Der Startschuss fällt am 11. März 2011, dann stellen die Ostfriesischen Inseln und move:elevator das neue Reiseportal www.das-gelbe-vom-eiland.de auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin vor. Die auf TYPO3 basierende Website kombiniert Social Media-Elemente mit praktischen Infos zu den sieben Inseln – eine in der deutschen Tourismus-Branche einmalige Kombination. „Fans und Freunde der Ostfriesischen Inseln können sich im Internet ab sofort richtig austoben und austauschen“, erklärt Thomas Vodde, Sprecher der Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln. „Und alle, die die Inseln noch nicht kennen, können sich die besten Infos und Geheimtipps aus erster Hand besorgen.“

Virtuelles Reisealbum
Kernstück des interaktiven Portals ist der „Inselkompass“: Hier können die Nutzer ihre Lieblingsorte, das „Gelbe vom Eiland“ also, auf einer Landkarte markieren und Videos, Fotos und Berichte dazu einstellen. Mit der Zeit entsteht so ein Multimedia-Album mit authentischen Berichten zu Hotels, Cafés, Stränden und vielem mehr. Das zweite zentrale Element der Website ist die Community der „Inselfreunde“. Hier können sich Reisende und Interessierte kennenlernen, austauschen und verabreden, etwa zum gemeinsamen Wattwandern oder zu einem gemütlichen Plausch im Strandcafé.

Benutzerfreundlich und informativ
„Die Nutzung der Seite ist sehr einfach und intuitiv“, sagt Thomas Vodde. „Darauf haben wir großen Wert gelegt. Denn wir möchten alle unsere Kunden ansprechen – auch die, die sonst nichts mit Social Media zu tun haben.“ Neben den interaktiven Modulen hält das Portal auch alle offiziellen Informationen über die Inselgruppe mit den sieben Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge bereit.

An frühere Erfolge anknüpfen
Mit dem Onlineauftritt setzen die Ostfriesischen Inseln und move:elevator ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Die Kampagne „Botschafter der Ostfriesischen Inseln“, die move:elevator 2009 für die Inselgruppe entwickelte, sorgte für eine wahre Bewerberflut und große Medienresonanz. Außerdem wurde die Kampagne mit dem Deutschen Tourismuspreis in Bronze ausgezeichnet und für den Internationalen Deutschen PR-Preis nominiert.