print logo

Präsidium des DDV mit zwei neuen Mitgliedern

Christiane Nägler übernimmt „Messen und Veranstaltungen“, Thomas Duhr das neue Ressort „Digital“.

Die im Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) organisierten Unternehmen haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 11. Februar in Frankfurt turnusgemäß das Präsidium für die nächsten drei Jahre gewählt: Dieter Weng bleibt Präsident des Verbands. Wiedergewählt wurden auch Martin Nitsche für das Ressort „Bildung und Forschung“ und Ulf Uebel. Er wird für das Ressort „Mitglieder und Finanzen“ verantwortlich sein, im dem die bisherigen Ressorts „Finanzen“ und „Mitglieder und Innovationen“ zusammengeführt wurden. Als neue Mitglieder verstärken das Präsidium Christiane Nägler, Nägler & Company, für „Messen und Veranstaltungen“, und Thomas Duhr, United Internet Dialog, für das neu eingeführte Ressort "Digital".

Jahresabschluss 2010
Das Jahresergebnis 2010 gestaltet sich freundlicher als Anfang des Jahres kalkuliert. So kann der Verband beim Abschluss einen Jahresüberschuss von 27.364 Euro verbuchen. Das positive Ergebnis ist vor allem auf strikte Ausgabendisziplin des Gesamtverbandes und der Councils zurückzuführen. Hinzu kam die direkte finanzielle Unterstützung einzelner Mitglieder für die Bemühungen des DDV hinsichtlich eines ausgewogenen Daten- und Verbraucherschutzes.

Beitragsstruktur
Die Beitragsstruktur des DDV sieht künftig fünf Stufen vor. Die drei Standardkategorien wurden um eine Schnupper- und um eine Premiummitgliedschaft erweitert. So wird einerseits an der Selbsteinschätzung anhand von Umsatz bzw. Aufwendungen in Dialogmarketing festgehalten, andererseits aber die Varianz an Beitragsstufen erhöht.
Um den Gesamtertrag des Verbands in den nächsten Jahren stabil halten zu können, wurde zudem für das Jahr 2012 eine Beitragserhöhung von 10 Prozent beschlossen. Die letzte Erhöhung des Mitgliedsbeitrags datiert aus dem Jahr 2006.

Ehrenkodex
Auf der Mitgliederversammlung 2010 haben sich die DDV-Mitglieder für die Einführung eines grundsätzlichen Ehrenkodexes für alle DDV-Mitglieder ausgesprochen. Mit diesem bekennen sich die Mitgliedsunternehmen zu einem gemeinsamen Verständnis ethischer Grundsätze im Dialogmarketing. Damit macht der Verband einmal mehr gegenüber Politik, Öffentlichkeit und Marktpartnern aus der Wirtschaft deutlich, dass er für einen verantwortungsvollen Dialog steht. Dieser Ehrenkodex, der im Laufe des Jahres ausformuliert wurde, wurde auf der Mitgliederversammlung verabschiedet.

Mitgliederzahlen
Die Mitgliederzahlen bleiben gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant (717, Stand 1. Januar 2011, gegenüber 720 gegenüber 1. Januar 2010). 74 neue Mitglieder sind beigetreten (gegenüber 82 im Vorjahr) und 48 Unternehmen, 40 Prozent weniger als im Vorjahr, sind aus dem DDV ausgetreten. Aufgrund von Insolvenzen und Fusionen schieden 29 Unternehmen (Vorjahr 17) aus dem DDV aus.