print logo

Voller Erfolg für die komma

Fachmesse für Kommunikations und Marketing erzielt konstantes Besucherhoch

München, 28. Januar 2011 – Die komma, Fachmesse für Kommunikation und Marketing, kann auch in ihrer siebten Ausgabe mit stabilen Besucherzahlen aufwarten: Über 4.500 Fachbesucher kamen am 26. und 27. Januar ins Münchner M,O,C Veranstaltungscenter und informierten sich auf der komma sowie der parallel stattfindenden wmm-Werbemittelmesse über die neuesten Trends.

„Die komma erfreut sich einer stetig wachsenden Fangemeinde. Wir konnten unsere Besucherzahlen im Vergleich zum letzten Jahr nochmals steigern und auch bei der Zahl der Aussteller einen neuerlichen Zuwachs verzeichnen. Das bestätigt, dass die komma im Januar ein Pflichttermin für alle Kommunikations- und Marketingexperten ist", zeigte sich Michael Hagemann, Veranstalter der komma und Inhaber der Hagemann-Gruppe, sehr zufrieden.

Dieses positive Meinungsbild zeichnete sich ebenfalls auf Seiten der Aussteller und der Besucher ab. So wurde vom Fachpublikum der komma besonders das engagierte Personal an den Ständen sowie der hohe Innovations- und Kreativitätsgrad der ausstellenden Unternehmen gelobt. Diese bezeugten im Gegenzug den Messebesuchern ein hohes Interesse am Thema, fundierte Sachkenntnisse sowie eine enorme Entscheidungsqualität. Das fachlich kompetente Publikum trage besonders zur Qualität der Messe bei, so die einhellige Stimmung unter den Ausstellern. Auch bestätigten die Besucher: „Der Besuch hat sich wirklich gelohnt!"

Vor allem das hochwertige Programm aus Fachvorträgen erfreute sich großer Beliebtheit. Der besondere Fokus auf Social Media und Digitalem Marketing zog sich als roter Faden durch die Vorträge der Fachreferenten. So erklärte beispielsweise Social Media-Koriphäe Dr. Torsten Schwarz vor vollem Haus seinen über 310 Zuhörern, wie sie die neuen Marketing-Kanäle „Facebook, Twitter und Youtube effizient nutzen" können. Neben den Fachvorträgen waren auch die beiden kostenpflichtigen Praxisseminare mit durchschnittlich 50 Besuchern sehr gut besucht. Auch hier konnte die komma die Teilnahme im Vergleich zum Vorjahr stark erhöhen, was das stetig steigende Ansehen der komma als Fachmesse unterstreicht.

An der Werbemittelmesse, der größten süddeutschen Messe dieser Art, haben sich in diesem Jahr auch viele Markenhersteller wie Faber-Castell, Stabilo, Philips oder Reisenthel beteiligt. Ein Highlight der wmm war das Info- und Aktionsfeld, bei welchem die Besucher verschiedene Prozesse der Werbemittelproduktion vor Ort miterleben konnten. So wurde unter anderem demonstriert, wieviele Einzelteile die Technik eines Taschenregenschirms benötigt oder wie ein Quietsche-Entchen aus Kunstoff produziert wird. Der Blick hinter die Kulissen der Werbemittelproduktion fand beim Fachpublikum großen Anklang. Gesamt 86 Aussteller begeisterten die Besucher mit eindrucksvollen Ständen und kreativen Ideen für den Werbemitteleinsatz 2011. Die komma und die wmm-Werbemittelmesse werden am 25. und 26. Januar 2012 erneut ihre Tore öffnen.

Informationen über die komma


Die komma ist eine der führenden und wichtigsten Fachmessen für die Branchen Kommunikation und Marketing und findet seit 2004 parallel zur werbemittelmesse münchen statt. Auf der komma werden die für Entscheider aus der Branche wichtigen Themen angesprochen und erläutert. Dabei profitieren die Besucher sowohl von der Vielfalt der anwesenden Aussteller als auch von den Vorträgen und Praxis-Seminaren. Die komma wird von Promo Event, einem Anbieter von professionellen Veranstaltungen, konzipiert und durchgeführt. Weitere Informationen sind unter www.kom-ma.com erhältlich.