print logo

Vorsicht Abzocke: DDV warnt vor "Neuer Robinsonliste"

Für eine angebliche "Neue Robinsonliste" wird derzeit in betrügerischer Absicht per Massenfax geworben.

Seit Ende Dezember wird für eine angebliche "Neue Robinsonliste" in betrügerischer Absicht per Massenfax geworben. Der DDV warnt nachdrücklich vor diesem Angebot. Es steht nicht in Verbindung mit der seit Jahrzehnten eingeführten und in der Branche bewährten und bekannten DDV-Robinsonliste des Deutschen Dialogmarketing Verbandes e.V. in Wiesbaden, www.ddv-robinsonliste.de. Der Verband hat bereits Strafanzeige gestellt und weitere Schritte eingeleitet.

Seit dem 29. Dezember 2010 erhielt der DDV zahlreiche Hinweise, dass in betrügerischer Absicht und unter Ausnutzung des guten Rufs der DDV-Robinsonliste der angebliche Absender "Neue Robinsonliste, Vorstand, Mainzer Landstaße 46, 60325 Frankfurt am Main" per Massenfax an Gewerbetreibende eine Abzock-Abofalle betreibt. Im Fax wird aufgefordert, unter Verwendung der Rückfax-Nummer 069-380 99 009 auf ein dubioses Vertragsangebot einzugehen. Unter der angegebenen noblen Frankfurter Adresse eines Bürohochhauses firmieren verschiedene Firmen. Ob aber der Absender tatsächlich von dieser Adresse aus agiert oder diese nur zur Verschleierung vorgibt, ist fraglich.

Der DDV hat bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt Strafanzeige gegen den Faxabsender wegen Betrugs sowie wegen aller sonstigen in Betracht kommender Straftatbestände erstattet. Zudem wurden die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs und der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität informiert und um Einleitung rechtlicher Schritte gebeten. Ergänzend wurde auch die Bundesnetzagentur eingeschaltet, um über die Rückfaxnummer den Absender zu ermitteln.