print logo

Wie Social Media Sinn macht

Bahn.de-Chef Mathias Hüske zeigt die Social-Media-Strategie der DB.
Dagmar Bohn | 09.02.2011

Der fvw Online Marketing Day blickt auf die jüngsten Trends in Social Media, Internet Marketing und Mobile Commerce.
Der fvw Online Marketing Day geht am Dienstag, 10. Mai, im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt in seine vierte Auflage. Für das Top Event für die Online-Entscheider in allen Segmenten der Touristik stehen jetzt die Referenten fest.



Die Key-Note-Rede hält in diesem Jahr Mathias Hüske, Leiter Online- und Agentur-Vertrieb der Deutschen Bahn. Die DB als traditioneller Top Seller im deutschen E-Commerce stellt sich derzeit sowohl im mobilen Web als auch im klassischen Online-Vertrieb breit auf. Zudem gibt Hüske exklusive Einblicke in die Social-Media-Strategie der Konzerns.


Anschließend beleuchten Thomas Helbing, Vorstand der renommierten Internet-Agentur Ray Sono, Marco Nussbaum, Gründer und "Chief Listening Officer" des Bremer Prizeotel sowie Nils Behrens, Leiter Marketing von TUI Cruises, die aktuellen Trends im Web 2.0 und geben Tipps und Erfahrungen weiter.



Die Session Online Marketing dreht sich primär um die Herausforderungen durch Google. Henning Langer, Senior Consultant der Online-Agentur E-Professional, erklärt die Relevanz lokaler Informationen. Marketing-Fachmann Hannes Haller nennt Alternativen zum klassischen Suchmaschinen-Marketing. Und Content-Spezialist Saim Rolf Alkan, Geschäftsführer von Aexea, zeigt, wie "unique content" die Suchergebnisse verbessert.



Zum Abschluss geht es um das Thema Mobile Commerce. Joachim Baader, CEO von Clanmo, nennt Trends und Kriterien zur Gestaltung von Apps für Smartphones. Traffics-Chef Salim Sahi demonstriert die erste Pauschalreise-App für den Apple-Tabloid I-Pad. Holidaycheck-CEO Jörg Trouvain geht auf die Bedeutung von Location Based Service im Bereich Urlaubsbewertungen ein.



In den Sessions besteht wie in den Vorjahren ausführlich Zeit für Fragen und Diskussion. Im Anschluss steigt die traditionelle Netzwerk-Party. Der Eintritt von 380 Euro beinhaltet Mittagsbuffet und Verpflegung tagsüber sowie auf der abendlichen Netzwerk-Party. Für Anmeldungen bis zum 15. März gibt es zehn Prozent Frühbucher-Rabatt. Selbstverständlich steht im Hotel ein kostenfreier W-LAN-Zugang zur Verfügung.



Alle Informationen zum fvw Online Marketing Day finden Sie unter:
http://www.fvw.de/onlinemarketingday