print logo

5 Tipps für Ihr erfolgreiches Ostermailing

GraphicMail gibt Ihnen 5 wertvolle Tipps, wie Ihre diesjährige E-Mail Marketing Kampagne anlässlich des Osterfests ein Erfolg wird.
GraphicMail | 21.03.2012

Erst von kurzem, so scheint es wohl den meisten von uns, haben wir im Kreise der Familie Weihnachten gefeiert und s ins neue Jahr gerutscht - und schon stehen die nächsten Feiertage an. Viele verbinden mit Ostern wohl vor allem ein verlängertes Wochenende, Eiersuche oder Schokohasen. Man sollte aber nie vergessen, dass Ostern zudem ein gutes Geschäft bedeuten kann. Steigern Sie Ihren Absatz und machen Sie in Ihrem Osternewsletter auf Ihre Oster-Specials aufmerksam oder pflegen Sie Ihre Kundenbeziehungen mit einem Ostermailing. Um Ihnen beim Erfolg Ihrer E-Mail Marketing Kampagne zu Oster zu helfen, geben wir Ihnen hier einige Tipps zur Erstellung und Gestaltung Ihres diesjährigen Ostermailings.

Tipp 1 – Analysieren Sie Ihre letzten E-Mail Marketing Kampagnen
Schauen Sie sich Ihre letzten E-Mail Marketing Kampagnen an und überprüfen Sie, was beispielsweise oft angeklickt wurde, worauf Sie am meisten Response erhalten haben und wodurch Sie schlussendlich am meisten Absatz generieren konnten. Analysieren Sie, welche Promotion am erfolgreichsten war und was allenfalls gestrichen werden kann. Wenn Sie wissen, was bei Ihren Kunden gut ankam, können Sie Ihr Ostermailing demensprechend gestalten.

Tipp 2 – Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert
Überlegen Sie sich, welchen Mehrwert Sie bieten möchten. Was kann Ihnen dabei helfen, vom Kunden die gewünschte Reaktion zu erhalten? Dies kann mit Hilfe eines Sonderangebots, eines Gutscheins oder auch mit einem Ostergeschenk geschehen. Wichtig dabei ist, dass der Kunde schon vor dem Öffnen der E-Mail weiß, von was er profitieren kann wenn er Ihre E-Mail öffnet. Deshalb nicht vergessen, den Mehrwert in der Betreffzeile zu erwähnen!

Tipp 3 – Verpassen Sie Ihrem Newsletter ein Oster-Outfit
Zu einem speziellen Anlass wie Ostern gehört auch ein besonderes Layout. Verpassen Sie Ihrem Newsletter einen frühlingshaften Touch. Dies ist wirkt auf den Empfänger freundlich und ansprechend, wodurch die Chance automatisch erhöht wird, dass der Newsletter gelesen wird.

Tipp 4 – Sprechen Sie Ihre Kunden persönlich und mit relevanten Inhalten an
Um sich von den übrigen Massenversendern abheben ist es wichtig, die Kunden persönlich und mit relevanten Inhalten anzusprechen. Die Kundenkommunikation soll authentisch und der Inhalt der E-Mail kundenrelevant sein. Die beste Betreffzeile und der schönste Oster- Newsletter nützen nichts, wenn die Inhalte für den Empfänger nicht von Bedeutung sind. Segmentieren Sie daher Ihre Kunden nach Interessen oder Präferenzen und machen Sie damit Ihren Newsletter kundenrelevant!

Tipp 5 – Wünschen Sie Ihren Kunden einfach ein schönes Osterfest – ganz ohne Hintergedanken
Wenn Sie Ihre letzten E-Mail Newsletter dafür genutzt haben, für Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu werben, dann wäre es vielleicht einmal Zeit, einen Newsletter ohne werbenden Inhalt zu versenden, meinen Sie nicht? Feiertage wie Ostern bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit Ihre Kundenbeziehung zu pflegen, indem Sie Ihren Kunden ganz einfach ein schönes Osterfest wünschen. Dies wird zwar nicht zu einer kurzfristigen Absatzsteigerung führen, aber langfristig wird es sich für Sie auszahlen. Schließlich ist es um ein Vielfaches teurer, Neukunden zu generieren, als bestehende Kunden zuhalten. Mit kleinen Gesten der Aufmerksam wie einem schön gestalteten Oster-Newsletter zeigen Sie Ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind und Ihnen die Kundenbeziehung am Herzen liegt.

GraphicMail wünscht Ihnen bei Ihrem Ostermailing viel Erfolg und ein schönes Osterfest!

P.S. Sie haben noch keinen monatlichen GraphicMail Account? Sparen Sie jetzt 30% bei Abschluss eines monatlichen Abonnements mit unserer diesjährigen Osterpromotion.