print logo

Hauptsache irgendwie? Ein „So-geht-Crossmedia”

Kreuz und quer?! Wir zeigen, worauf es beim Crossmedia Marketing ankommt. Wie gewohnt sehr praxisnah und mit leicht zu realisierenden Beispielen.
mailingwork GmbH | 30.07.2014

Aus dem Alltag: Die nächste Messe wirft ihre Schatten voraus. Sie möchten an Ihrem Stand einladen. Jeder soll kommen und am besten auch gleich noch mehrere Kollegen und Partner mitbringen. Nicht zu vergessen die Presse! Los geht's mit Newsletter, Briefanschreiben, Pressemeldung, Tweets und Posts was das Zeug hält. Ist das schon Crossmedia Marketing?

Nicht ganz. Denn hinter Crossmedia steht immer eine einheitliche Strategie. Es geht darum, verschiedene Werbekanäle bewusst miteinander zu verknüpfen. Der Vorteil heute: Die Bruchstellen zwischen den Kanälen verschwinden immer mehr. Und so ist es ein leichtes Postkarten mit personalisierten Landingpages und Newsletter mit Social Media zu begleiten. Hauptsache aber nicht kreuz und quer und irgendwie. Denn von Wildwuchs haben Sie nichts.

Was nützt Ihnen dagegen ein durchdachter Plan? Kurzum: Der Beworbene erinnert sich schneller an Ihre Kampagne.

Als Spezialist für E-Mail Marketing steht bei mailingwork natürlich der Newsletter im Mittelpunkt von Crossmedia. Wussten Sie, dass Sie mit der mailingwork-Software auch SMS, Postkarten und Faxe verschicken können? Wir stellen Ihnen zwei praxisnahe Crossmedia-Beispiele vor. Lesen Sie, wie Sie auf der nächsten Messe viele Besucher an Ihren Stand holen. Außerdem zeigen wir, wie Sie Ihre Shopkunden bei Laune halten und nebenbei Ihr stationäres Ladengeschäft einbeziehen.

Hier geht's zum Whitepaper