print logo

Der Mittelstand erhält keine Spam Nachrichten mehr

Kostenlose Testwochen bei antispameurope von September bis November
marketing-BÖRSE | 29.08.2006

Hannover, 28.08.2006. Das Unternehmen antispameurope, Sicherheitsspezialist aus Hannover, bietet von September bis November mittelständischen Unternehmen seinen E-Mail Reinigungsservice zum vierwöchigen Test an. Das ohne Software- und Hardwareinstallation sofort einsatzfähige System kann sehr einfach konfiguriert und kostenfrei getestet werden. Der Hersteller ermöglicht, den von Spam, Viren und Phishing geplagten E-Mail Nutzern, sich von der extrem hohen Erkennungsquote und der einfachen Verwendung zu überzeugen. Interessenten können sich über die Unternehmenswebsite zum Test anmelden.

Im Durchschnitt sind schon mehr als 75% der eingehenden E-Mails Datenmüll – Tendenz steigend. Immer neue Spam Verfahren, wie beispielsweise Spam Bilder, überlisten herkömmliche Spam Filter und stellen gerade mittelständische Unternehmen vor große oder unlösbare Herausforderungen. IT Mitarbeiter müssen stets aktuelle Kenntnisse über effektive Abwehrmethoden haben und die Systeme aufwändig administrieren. Alle Mitarbeiter verwenden Arbeitszeit mit dem Prüfen und Löschen unerwünschter Nachrichten und dem Auffinden wichtiger Nachrichten. Das summiert sich und führt zu einem Schaden, der auf etwa 1.700 Euro pro Mitarbeiter und Jahr geschätzt wird.

Outgesourcte Spam Abwehr als wirksame Gegenmaßnahme

Da keine wirkungsvollen Präventionsmaßnahmen existieren, ist jedes Unternehmen mehr oder weniger stark von Spam Angriffen betroffen. Gerade für Unternehmen im Mittelstand haben sich in den letzten Jahren Security Managed Services als wirkungsvolle und kostengünstige Methode etabliert, um ungestört E-Mail nutzen zu können. Die Viren-, Spam- und Phishing-Abwehr wird an ein zuverlässiges Dienstleistungsunternehmen abgegeben. Dieses prüft alle eingehenden E-Mail-Nachrichten auf schädliche oder unerwünschte Inhalte und stellt sie nur dann dem Empfänger zu, wenn die Nachrichten virenfrei und erwünscht sind. Damit genießen die Unternehmen größtmöglichen Komfort und höchste Sicherheit, ohne sich intensiv mit der schnelllebigen Thematik auseinander setzen zu müssen.

Vorteile durch die frühzeitige Eliminierung unerwünschter Nachrichten

Da der Versand von Spam Nachrichten nicht unterbunden werden kann, sollte man verhindern, dass diese Nachrichten überhaupt den Posteingang erreichen und dort Schäden anrichten können. Je früher die Nachrichten abgefangen werden, desto besser. Damit wird nicht nur eine Überlastung oder Beschädigung der E-Mail Systeme vermieden, sondern auch der Netztraffic reduziert. Die Mitarbeiter erhalten keine Spam Nachrichten zugestellt und werden nicht von ihrer eigentlichen Arbeit abgehalten. Zur Nutzung der Dienste von antispameurope sind keinerlei Software- oder Hardwareinstallationen notwendig. Der Administrationsaufwand für die Aktualisierung von Filtern und Virenscannern und das Lizenzmanagement entfällt. Das Analysesystem arbeitet zudem wartungsfrei, unabhängig von den eingesetzten Mailsystemen, Endgeräten, Betriebssystemen und Softwareprodukten und weist eine deutlich höhere Erkennungsquote von Spam Nachrichten auf, als herkömmliche Verfahren. Nach eigenen Aussagen werden derzeit 99,995% der unerwünschten Nachrichten als Spam erkannt und aussortiert, bevor es im Posteingang landet.

Vier Wochen lang ohne Spam

antispameurope bietet mittelständischen Unternehmen einen vierwöchigen, unverbindlichen und ausführlichen Test seines hochwertigen Analysesystems an. Interessierte Unternehmen können sich über www.antispameurope.de zum Test anmelden. Der E-Mail Reinigungsservice ist nach der Testphase ab unter einem Euro pro Postfach und Monat weiter nutzbar.


Über antispameurope:

antispameurope aus Hannover ist ein führender Anbieter für E-Mail-Sicherheitsdienstleistungen, insbesondere für Security Managed Services. Schadhafte E-Mail Inhalte werden vor dem Eintreffen beim Kunden eliminiert. Der Reinigungsservice kann ohne zusätzliche Software oder Hardware mit allen gängigen E-Mail Clients genutzt werden und ist auch für mobile Endgeräte verfügbar.


Neben Firmenkunden bietet der Sicherheitsspezialist seine Dienstleistungen auch Partnerunternehmen, beispielsweise ISP, zur Nutzung und Vermarktung an.



Pressekontakt:

antispameurope
Daniel Hofmann
Geschäftsführer
Krendelstraße 45a
30916 Isernhagen
Telefon 0511-260905-50
Telefax 0511-260905-99
E-Mail daniel.hofmann@antispameurope.de
http://www.antispameurope.de