print logo

Männer und Frauen: Der „kleine Unterschied“ im E-Mail-Marketing

Epsilon präsentiert geschlechtsspezifische E-Mail-Nutzungstrends

Düsseldorf, 12. Oktober 2009 – Epsilon International, führender Anbieter für E-Mail-Kommunikationslösungen, veröffentlicht detaillierte und nach Geschlechtern aufgeschlüsselte Ergebnisse seiner „Global Consumer Survey 2009“ zu den weltweiten E-Mail-Nutzungstrends. Diese verdeutlichen, wie Männer und Frauen E-Mail nutzen und was Marketingverantwortliche bei der Newsletter-Erstellung deshalb beachten sollten. Die von ROI Research durchgeführte Studie basiert auf einer Befragung von mehr als 4.000 Teilnehmern in 13 Ländern weltweit.

Besonders auffällig ist, dass die Mehrheit der Befragten die Bildunterdrückung in ihrem E-Mail-Programm ausgeschaltet hat, wobei tendenziell eher Männer als Frauen diese Funktion gezielt deaktivieren. „Vor allem auf Frauen ausgelegte Newsletter im Bereich Mode beinhalten jedoch häufig große Grafiken, weshalb Marketingverantwortliche dieses Ergebnis unbedingt in die Gestaltung ihrer Creatives mit einbeziehen sollten, um den Erfolg ihrer Kampagnen zu maximieren“, rät Swen Krups, Country Director Epsilon International. Ähnliches gilt auch für die Nutzung eingebetteter Videos und Audioclips, die häufiger von Männern als von Frauen geöffnet werden. Frauen hingegen reagieren dafür eher auf beworbene Sonderangebote und lassen sich außerdem regelmäßiger von Newslettern zu Offline-Käufen anregen.

Die Studie zeigt zudem auf, dass Männer (70 Prozent) im Vergleich zu Frauen (65 Prozent) eher dazu tendieren, E-Mail als hauptsächliches Online-Kommunikationstool einzusetzen. Dafür nutzen rund 18 Prozent der befragten Frauen Instant Messaging als Kommunikationskanal im Internet, während die Männer hier mit rund 14 Prozent leicht zurückliegen. Für beide Geschlechter gilt, dass E-Mails am häufigsten zwischen acht und zehn Uhr morgens abgerufen werden. Nachdem die E-Mail-Nutzung zum Nachmittag hin auf ihren Tiefpunkt sinkt, kann sie zwischen 18 und 21 Uhr einen weiteren Höhepunkt verzeichnen. Hier fällt auf, dass in der Abendzeit Männer wesentlich aktiver als Frauen E-Mails nutzen.

„Die Studie liefert neben regionalen Aspekten auch wertvolle Einblicke in die Unterschiede der E-Mail-Nutzung zwischen Männern und Frauen“, bemerkt Swen Krups weiter. „Epsilon International kann auf Basis dieser Ergebnisse Marketingverantwortlichen wertvolle Tipps an die Hand geben, um deren E-Mail-Kampagnen noch präziser auf deren Zielgruppen hin abzustimmen.“

Über die Global Consumer Survey 2009
Epsilon stellt umfassende mehrkanalige Marketing-Services für einige der renommiertesten Marken der Welt bereit. Die Studie zur weltweiten E-Mail-Nutzung durch Verbraucher basiert auf einer im April 2009 durchgeführten Befragung von mehr als 4000 Teilnehmern in den USA, Kanada, China, Singapur, Hongkong, Australien, Indien, Malaysia, Japan, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Spanien. Die bei ROI Research aus Lancaster, Pennsylvania, in Auftrag gegebene Studie untersuchte das E-Mail-Nutzungsverhalten in verschiedenen Teilen der Welt. Die Studie baut auf ähnlichen Untersuchungen auf, die zwischen 2002 und 2005 in den USA sowie 2008 im Raum Asien/Pazifik durchgeführt worden waren.

Weitere detaillierte Informationen zu der Studie erhalten Sie unter:

www.epsilon.com/globalemailstudy oder info_de@epsilon.com

Über Epsilon International
Epsilon International (www.epsilon.com/de) ist ein führender Anbieter für strategische, renditeorientierte E-Mail-Kommunikationslösungen und Technologien zur Marketing-Automatisierung. Durch die Kombination von innovativen Technologien, professionellen Dienstleistungen und die umfassende Erfahrung mit vertikalen Märkten unterstützt Epsilon International Werbetreibende dabei, Kundenbeziehungen durch eine hochrelevante und personalisierte E-Mail-Kommunikation aufzubauen, zu erweitern und aufrecht zu erhalten. Das umfassende Angebot branchenspezifischer Produkte und Dienstleistungen beinhaltet skalierbare E-Mail-Kampagnentechnologie, Optimierung der Auslieferungsraten, Marketing-Automations-Technologien, schlüsselfertige Integrationslösungen, strategische Beratung und Expertise für die Entwicklung von E-Mail-Programmen, die messbare Ergebnisse über den gesamten Kundenlebenszyklus hinweg generieren.

Die internationalen Geschäfte von Epsilon International firmieren unter dem Epsilon International Markennamen und umfassen Büros in Europa und Asien. Zu den Kunden für E-Mail-Kampagnentechnologie von Epsilon zählen zurzeit mehr als 560 Spitzenfirmen weltweit. Epsilon International ist eine Division von Epsilon (www.epsilon.com), einem führenden Anbieter für Multikanal-Marketingleistungen, Technologien und Datenbanklösungen. Epsilon International ist ein Unternehmen der Alliance Data, FHC, Inc. Weitere Informationen finden Sie unter www.epsilon.com/de.

Für weitere Informationen:

Daniela Zdunek/Sascha Blasczyk
PR
Firefly Communications
Tel: +49-89-552699-15/-16
Fax: +49-89-55269922
E-Mail: daniela.zdunek@fireflycomms.com
sascha.blasczyk@fireflycomms.com