print logo

Geburtstags-E-Mails: Tipps und Best Practices

Mit Geburtstags-Mails können Sie einfach und automatisiert die Kundenbeziehung stärken. In diesem Artikel stellen wir ausgewählte Best Practices vor.
Sendinblue | 26.07.2022
Geburtstags-E-Mails: Tipps und Best Practices © Sendinblue
 

Was ist eine Geburtstags-E-Mail?

Eine Geburtstags-Mail ist eine automatisierte E-Mail, die Kund:innen an ihrem Geburtsdatum erhalten. Sie enthält neben Geburtstagsgrüßen oft auch kleine Aufmerksamkeiten, beispielsweise Rabatt-Coupons oder exklusive Angebote.

Die Geburtstags-Mail eignet sich hervorragend als Marketing-Instrument, da sie nicht nur effektiv, sondern auch leicht einzurichten ist. Somit können selbst die Automations-Neulinge unter Ihnen von den Vorzügen profitieren.

3 gute Gründe, Geburtstags-E-Mails zu verschicken

1. Großartige KPIs

Eine Studie von Experian belegt, dass Geburtstags-Mails im Vergleich zu anderen Werbe-E-Mails in vielen Gesichtspunkten besser performen. So verzeichnen Geburtstags-E-Mails im Schnitt

  • eine 481% höhere Transaktionsrate,
  • 342% mehr Umsatz pro E-Mail,
  • eine 179% höhere einzigartige Klickrate.

Sie sind noch nicht überzeugt? Dann lesen Sie weiter!

Auch interessant: das sind die wichtigsten KPIs im E-Mail-Marketing.

 

2. Stärkung der Kundenbindung

Denken Sie einmal an Ihren eigenen Ehrentag: Glückwünsche und Geschenke zu erhalten, ist einfach ein schönes Gefühl, oder? Schließlich zeugt es davon, dass Menschen an Sie denken und Sie wertschätzen. Genauso geht es auch Ihren Kund:innen. Deshalb sind Geburtstags-Mails ein toller Weg, diese noch stärker an Ihre Marke zu binden.

Ihren Empfänger:innen signalisieren Sie mit einer Geburtstags-E-Mail vor allem eins: Sie sind nicht bloß anonyme Käufer:innen, sondern geschätzte Kund:innen, mit denen langfristig eine Beziehung aufgebaut werden soll. Das stärkt die Kundenbindung und rückt Ihr Unternehmen in ein positives Licht.

 

3. Zeitersparnis dank Automatisierung

Sie können sich keine Geburtstage merken? Das müssen Sie dank Marketing Automation auch gar nicht. Tatsächlich ist der Versand von Geburtstags-E-Mails einer der am leichtesten zu automatisierenden Workflows. Alles, was Sie dafür tun müssen ist, die Geburtsdaten Ihrer Kund:innen einmalig zu erfassen und anschließend einen Workflow zu erstellen. Das geht ganz leicht mit einem professionellen E-Mail Marketing Tool wie Sendinblue. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

 

3 Tipps für Geburtstags-E-Mails, die die Kundenbeziehung nachhaltig stärken

1. Lassen Sie Ihre Mail hervorstechen

Höchstwahrscheinlich sind Sie nicht das einzige Unternehmen, das seinen Kund:innen zum Geburtstag gratuliert. Umso wichtiger ist es, dass sich Ihre Geburtstags-E-Mail von der breiten Masse abhebt. Ihre Geburtstags-Mail sollte den Empfänger:innen vermitteln, dass sie einzigartig und besonders sind – und das sollte sich auch im E-Mail Design widerspiegeln. 

Konkret heißt das: Ihre Mail darf ruhig bunt sein, und Sie dürfen Ihren Kund:innen herzlich gratulieren – natürlich im Einklang mit Ihrer üblichen Tone of Voice. Auch GIFs sind erlaubt. Eine weitere Idee ist die Wahl eines alternativen Versandzeitpunkts. So können Sie Ihre E-Mails beispielsweise bereits am Vorabend verschicken – vielleicht gehören Sie damit zu den ersten Gratulant:innen.

 

2. Wählen Sie einen ansprechenden und themenbezogenen Betreff

Auch mit einer gut gewählten Betreffzeile können Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kund:innen auf sich ziehen. Hierfür können Sie sich an unseren allgemeinen Tipps für den perfekten Betreff inspirieren lassen. So kommt es zum Beispiel immer gut an, wenn Sie Empfänger:innen bereits im Betreff namentlich ansprechen. Auch Emojis können dabei helfen, sich von anderen Mails abzusetzen.

Außerdem sollten Sie bereits im Betreff klar machen, was die Empfänger:innen erwartet, wenn sie die E-Mail öffnen. Wollen Sie das Geburtstagskind mit einem Gutschein oder Ähnlichem beschenken, kündigen Sie auch dies am besten in der Betreffzeile an. Das motiviert zusätzlich, auf die Mail zu klicken. Ob Sie Ihren Kund:innen schon verraten, welches Geschenk in der E-Mail auf Sie wartet, oder ob Sie auf den Überraschungseffekt setzen, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. 

 

3. Verleihen Sie Ihren E-Mails eine persönliche Note

Im Idealfall klingt Ihre Geburtstags-Mail so, als hätten Sie sie extra auf Ihre Empfänger:innen zugeschnitten. Dadurch wirkt die E-Mail persönlicher und erscheint Empfänger:innen relevanter. Im Umkehrschluss heißt das: Vermeiden Sie anonyme Standardfloskeln. 

Wie das Einrichten von Geburtstags-E-Mails selbst ist auch deren Personalisierung ein Kinderspiel. Viele E-Mail Marketing Tools, darunter auch Sendinblue, erlauben es Ihnen, dynamische Inhalte in Ihre Mails einzufügen. Damit können Sie Empfänger:innen zum Beispiel namentlich ansprechen. 

Sollten Sie weitere Informationen über die Empfänger:innen der Geburtstags-Mails besitzen, zum Beispiel deren Standort oder Interessen, können Sie E-Mails noch passgenauer auf sie zuschneiden.

Tipp: Es muss nicht immer nur der Geburtstag Ihrer Kund:innen sein, zu dem Sie gratulieren. Bieten Sie beispielsweise Produkte für Kinder an, kann es Sinn machen, Ihre Kund:innen zusätzlich nach dem Geburtstag ihrer Sprösslinge zu fragen und eine Mail zu deren Geburtsdatum zu verschicken. 

 

Fazit: Heben Sie Ihre Kundenbeziehungen mit Geburtstags-E-Mails auf das nächste Level!

Jetzt sind Sie an der Reihe: Lassen Sie Ihre Kund:innen wissen, dass sie an Ihrem Geburtstag an Sie denken. Gestalten Sie Ihre Geburtstags-E-Mails so persönlich und herzlich wie möglich, finden Sie die richtigen Worte und fallen Sie mit einem ansprechenden, anlassbezogenen Design auf. Wenn Sie dann noch eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Gutscheins oder Ähnlichem in das Mailing integrieren, ist die Geburtstagsüberraschung perfekt!