print logo

GraphicMail launcht Heatmap Tool zur verbesserten Newsletter-Analyse

Der globale E-Mail Marketing Service Provider GraphicMail bietet seinen Kunden nun eine verbesserte Post-Send Analyse der Newsletter durch Heatmaps
GraphicMail | 29.08.2013
©
 

Gemäß des E-Mail Statistics Reports 2011-2015 der Radicati Group steigt die Anzahl der E-Mail Accounts weltweit im Durchschnitt um 7% pro Jahr und wird in den nächsten zwei Jahren die vier Millionen Marke erreichen. Diese gewaltige Landschaft an digitaler Interaktion bietet Unternehmen eine Plattform, mit Kunden auf persönlicher Ebene zu kommunizieren.

GraphicMail bringt mehr als ein Jahrzehnt Mobile und E-Mail Marketing Erfahrung mit sich und das neue Heatmapping Feature baut auf dem maßgeschneiderten, leistungsfähigen Produktangebot auf. Während die Anzahl von E-Mail Accounts weltweit weiter steigt, bedarf es mehr als nur Massenmails, um bei Kunden relevant zu bleiben und den Dialog aufrechtzuerhalten.

Die Analyse des Erfolgs oder auch Misserfolgs einer Kampagne war schon immer eine der bedeutendsten Funktionen, die ESP’s (E-Mail Service Providers) ihren Kunden anbieten können. Analysen nach der Aussendung haben sich zu mehr entwickelt als nur Öffnungs-, Zustellungs- und Bounce-Raten. Durch Heatmapping bietet GraphicMail Marketers nun die Möglichkeit zu sehen, wo genau im E-Mail Newsletter Kunden geklickt haben; Bilder eingeschlossen.

Die Interpretation ist ähnlich wie bei Wärmebildkameras. Während kältere Bereiche (blau und grün) auf wenige Klicks hinweisen, deuten wärmere Bereiche (orange und rot) auf häufige Klicks hin. Die Möglichkeit der visuellen Darstellung der Klickraten lässt sich auch auf Bilder übertragen, da Kunden oft auf bildliche Auslöser in Marketing Kampagnen reagieren. Dadurch können Unternehmen genau analysieren, wie gewisse Kunden auf Bilder und Aufforderungen reagieren- vorausgesetzt diese sind verlinkt.

Dem Radicati Report nach wird in den kommenden zwei Jahren die Anzahl von Firmen E-Mail Accounts schneller ansteigen als die von Kunden Accounts. Dies ist vor allem der immer erschwinglicheren Cloud E-Mail Provider zu verdanken. GraphicMail fährt mit der Erweiterung ihres Produktangebotes fort und bewegt sich immer mehr auf Unternehmen zugeschnittene Lösungen zu. Funktionen wie das Heatmapping bilden das Fundament, auf welchem der E-Mail Marketing Service Provider seine Geschäftsbeziehungen mit seinem globalen Kundenstamm aufbaut.

Nadja Lasker, Country Manager Deutschland: „Dank der Heatmaps als Erweiterung unseres Serviceangebots steigern wir das Verständnis unserer Kunden gegenüber deren Zielgruppen. Dies ist etwas, das GraphicMail schon immer als Hauptaspekt des Marketings angesehen hat.“

Über GraphicMail
GraphicMail ist ein Self-Service Email-, Mobile- und Social Media Marketing Anbieter, der Agenturen und Unternehmen jeder Größenordnung auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Multichannel-Lösungen im Online Marketing aus einer Hand bietet.
2001 gegründet, hat GraphicMail bereits jahrelange Erfahrung im Bereich Email-Marketing und kann auf ein umfassendes Know-how zurückgreifen. Mit Supportzentren in 22 Ländern und einer Software, die in 12 Sprachen erhältlich ist, bedient GraphicMail mittlerweile weltweit über 40.000 zufriedene Kunden.
GraphicMails webbasierte Email-Marketing-Software zeichnet sich durch professionelle und benutzerfreundliche Gestaltungs-, Versand- und Analyse-Tools aus. Anhand über 300 Design-Vorlagen können User selbst ohne HTML-Kenntnisse erfolgreich Email-Kampagnen gestalten.
Sie finden GraphicMail auch auf Twitter, Facebook und in unserem E-Mail Marketing Blog.

Kontakt: Nadja Lasker | GraphicMail Deutschland | nadja@graphicmail.de