print logo

Virales E-Mail Marketing: Social Sharing ist die neue Version von "Forward-to-a-Friend"

Persönliche Empfehlungen von Freunden steigern die Reichweite. rabbit eMarketing erklärt wie Inhalte heute mit Freunden geteilt werden.
rabbit eMarketing GmbH | 05.03.2012
Virales E-Mail Marketing: Social Sharing ist die neue und verbesserte Version von "Forward-to-a-Friend"
Persönliche Empfehlungen von Freunden steigern die Reichweite von Newslettern rabbit eMarketing erklärt, wie Inhalte heute mit Freunden geteilt werden.

Was früher die "Forward-to-a-Friend"-Funktion (FTAF) war, um etwa Newsletterinhalte mit Freunden und Verwandten zu teilen, ist heute der "Share-to-Social"-Button. Dabei zeigen unsere eigenen Erfahrungen und Auswertungen, aber auch die Benchmark-Studie "Virale E-Mails: Messung der "Share-to-Social"-Leistung" von Silverpop, dass das Social Sharing die Version FTAF bereits überholt hat. Und das trotz einer prozentual geringeren Verwendung des Social Sharings in E-Mails als der FTA-Funktion.

Dank der erheblichen tatsächlichen und potenziellen Steigerung der Reichweite ist E-Mail Social-Sharing eine Implementierung wert. Die normale E-Mail-Weiterleitung erreicht typischerweise nur eine Handvoll Freunde, wenn ein Empfänger den Weiterleitungs-Button in seinem E-Mail-Client oder einer FTA-Funktion nutzt. Ein in Facebook geteilter Newsletterinhalt hingegen erreicht theoretisch im Durchschnitt 160 -190 Freunde des Teilenden. Diese Möglichkeit zur Erzielung von Netzwerkeffekten relativiert die bislang noch recht geringe Nutzung des Share-Buttons von ca. 0,5% -1%.

Erreicht die E-Mail beispielsweise10.000 Empfänger, so ergibt sich eine Reichweitenverlängerung von 8.000 [(0,005 x 10.000) x 160] bis 19.000 [(0,01 x 10.000) x 190] Impressionen alleine in der ersten Stufe. Auch wenn Social Sharing für Abonnenten ein noch neues Konzept ist, bietet es doch bereits heute Potenzial zur Vergrößerung der Reichweite von E-Mails auf viele neue und Erst-Empfänger pro individueller Weiterleitungsaktivität.

Erfolgreiches Social Sharing erfordert jedoch Einsatz: Die Auswahl der relevantesten Links für Abonnenten, die Lieferung der attraktivsten Inhalte, die diese zur Weiterleitung motivieren und Elemente enthalten, die E-Mails "teilenswert" erscheinen lassen, sowie die Anleitung der Abonnenten bei der Weiterleitung in sozialen Netzwerken über Links und das wiederholte Testen, um die Effektivität eines Social-Sharing-Programms zu maximieren.

Über rabbit eMarketing:
rabbit eMarketing (www.rabbit-emarketing.de) ist eine auf den professionellen Online Dialog spezialisierte Full Service-Agentur. Den Schwerpunkt der Leistungen bilden E-Mail- und Mobile Marketing sowie Social Media. Die Entwicklung integrierter Kampagnen, die die verschiedenen Kanäle des Online Marketings effizient vereinen, ergänzt das rabbit-Portfolio sinnvoll. Am Standort Frankfurt werden derzeit 52 Mitarbeiter beschäftigt. Für sein Geschäftskonzept erhielt das Unternehmen 2005 den Gründerpreis der Stadt Frankfurt. 2008 wurde rabbit eMarketing mit dem Hessischen Gründerpreis ausgezeichnet.

Zu den Kunden von rabbit eMarketing gehören der gehobene Mittelstand, international agierende Großunternehmen und zahlreiche Online-Shops. Zahlreiche Kampagnen von rabbit eMarketing wurden in den letzten Jahren mit wichtigen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Geschäftsführer von rabbit eMarketing sind die Gesellschafter Uwe-Michael Sinn und Nikolaus von Graeve, die beide seit mehreren Jahren in der Branche tätig sind.

Weitere Presseinformationen, Logos, Bilder und Fakten über rabbit eMarketing finden Sie in unserem Online-Pressecenter unter www.rabbit-emarketing.de/presse.