print logo

Automatisierte Welcome-E-Mail beim Personizer

Unternehmer können durch Automation die für ihre Kunden relevantesten Inhalte zum optimalsten Zeitpunkt bereitstellen.
Mareike Juds | 06.09.2021
Automatisierte Welcome-E-Mail beim Personizer © freepik / sylv1rob1
 

Digitales Arbeiten bedeutet vor allem agiles Arbeiten. Schnell, flexibel und effizient. Um diese Philosophie für die Prozesse im Marketing zu übersetzen, kommt man an einer passenden Marketing-Automation nicht vorbei. Die E-Mail ist das vertriebseffizienteste Kommunikationstool für gewinnbringendes Direkt-Marketing. Laut einer Studie von absolit Dr. Schwarz Consulting in 2019 stieg der Return on Investment (ROI) auf 42 an. Automation ist auch im E-Mail-Marketing nichts Neues mehr, doch vor allem das vergangene Jahr hat gezeigt, wie die verstärkte Digitalisierung die automatisierten Prozesse auf allen Ebenen zusätzlich vorangetrieben hat.

Der fleißige Helfer: E-Mail-Marketing-Automation

Dies zeigte sich auch bei der Integration der E-Mail-Marketing-Lösung bei der Personizer GmbH. Die direkte Kundenansprache und Kundeninteraktion standen im Vordergrund. Außerdem sollten Kunden während ihrer Customer Journey vollständig begleitet werden. Vor allem die Ansprache der Neukunden, die zunächst im Registrierungsprozess informiert werden sollten, war ein wichtiges Anliegen. Die Lösung bot eine dreiteilige Willkommensstrecke, bestehend aus Willkommens-E-Mail, vorauseilender Support-E-Mail und einer E-Mail zum Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung. Zudem wurde neben dem regulären Newsletter für Produkt-Updates außerdem eine weitere, automatisierte E-Mail an nicht-aktive Kunden als erste Kundenrückgewinnungsmaßnahme erstellt. Damit wurden die wichtigsten Touchpoints auf der Kundenreise mit automatisierten E-Mails abgedeckt.

Willkommen mit richtiger Automation

Besonders die erste E-Mail, die ein Empfänger vom Unternehmen oder der Marke erhält, ist nicht zu unterschätzen. Zu diesem Zeitpunkt haben Nutzer sich aktiv für die Auseinandersetzung mit den Inhalten und Produkten des gewählten Newsletter-Anbieters entschieden. Daher ist es ratsam, dieses Interesse zu belohnen und den Empfänger oder Kunden an diesem Punkt direkt durch eine automatisierte Willkommensstrecke abzuholen. Die Klickrate einer guten Begrüßung ist erfahrungsgemäß sehr hoch. Je nach Branche und Ziel der Strecke kann sie bis zu oder gar mehr als 70 Prozent erzielen und damit die interessierten Empfänger direkt nach Anmeldung genau mit den Informationen versorgen, die sie benötigen.

Diese Erwartungen bestätigten sich auch in der Praxis bei der Personizer GmbH. Mit einer durchschnittlichen Öffnungsrate von 62,60 Prozent war eine Willkommens-E-Mail nach der Anmeldung klar im Sinne der Neukunden. In der Auswertung wurde festgestellt, dass 78 Prozent der Klicks aus der Willkommenstrecke auf die FAQ-Artikel des Unternehmens gingen. Hier wurde schnell ersichtlich, dass neue Nutzer nach Anmeldung direkt begleitende Informationen zur Einrichtung suchen.

Allein bei der Willkommensstrecke konnte bereits vier Wochen nach Einführung eine deutliche Steigerung der Nutzerinteraktion verzeichnet werden. Darüber hinaus konnte der Kunde erstmals Maßnahmen zur Kundenrückgewinnung einfach und unkompliziert umsetzen.

Automation – was, wann und vor allem, warum?

Waren es bis vor einiger Zeit eher Marketingprofis, die auf Automation gesetzt haben, ist es heute eine sehr heterogene Gruppe aller Erfahrungslevel, die vom Einsatz automatisierter E-Mails profitiert. Einfache Autoresponder können die Kundenbindung bereits vollautomatisch verbessern. Neuanmelder lassen sich mit einer Automation schnell mit den wichtigsten Informationen zum Unternehmen versorgen. Und automatisierte Follow-up-Mailings an Nichtöffner oder nach Ablauf von Aktionszeiträumen erreichen Empfänger automatisch, sodass die Aktivitäten im Tagesgeschäft davon profitieren. Insbesondere bei erklärungsbedürftigen Produkten nimmt die E-Mail-Automation Unternehmen Arbeit ab und erhöht die Kundenbindung über die gesamte Customer Journey hinweg.

Unternehmer können durch Automation die für ihre Kunden relevantesten Inhalte zum optimalsten Zeitpunkt bereitstellen. Beispielsweise durch sogenannte Trigger-Mailings, die von einer Aktion des Empfängers ausgelöst werden und dann eine Abfolge auslösen. Das kann die erste Registrierung, der Kauf eines Produktes oder eine getätigte Buchung sein. Darüber hinaus ermöglichen Lifecycle-Mailings zu festgelegten Zeitpunkten, wie beispielsweise beim Geburtstag eines Kunden, die persönliche Bindung an das Unternehmen zu stärken. Da diese Option sich an verschiedenste Anforderungen, Branchen und Nutzergruppen anpassen lässt, ist es eine erhebliche Kommunikations- und Arbeitserleichterung.

Img of Mareike Juds
Über Mareike Juds

Mareike Juds ist Head of Marketing & Communication bei CleverReach.

Kommentare

  • Consultix (ProCampaign) ProCampaign bietet E-Mail Marketing Automation, Kampagnen-Management, Customer Lifecycle Management, eCRM und Targeting in einem einzigen System.

  • Taipan Consulting GmbH ECommerce Marketing - Einführung von Marketing Automation im Online Handel - 20 Jahre Erfahrung im Ecommerce und Online Marketing