print logo

5 Tipps für Ihre Unternehmenskommunikation auf XING

Es gibt wichtige Regeln und Erfolgskriterien, an die sich halten sollten, damit Ihre XING Kommunikation erfolgreich funktioniert.
Melanie Tamblé | 18.04.2019
Unternehmenkommunikation in XING © Melanie Tamblé

Mit rund 13 Millionen Mitgliedern weltweit, davon 14 Millionen in der DACH Region und 15 Millionen in Deutschland, ist XING das mitgliederstärkste Business-Netzwerk Deutschlands, eng gefolgt von LinkedIn mit 10 Mio in der deutschsprachigen Region (DACH).

Im XING Business-Netzwerk können Sie Ihre aktuellen Informationen sowohl auf einem persönlichen XING Profil, als auch auf einer XING Unternehmensseite und in XING Gruppen teilen.

Doch es gibt wichtige Regeln und Erfolgskriterien, an die sich halten sollten, damit Ihre XING Kommunikation erfolgreich funktioniert.

Regelverstöße oder zu häufiges Posten führen schnell zu einem Ausschluss aus der Gruppe und ein massives Cross-Posting kann sogar zu einer Sperrung Ihres Profils und Ihrer Unternehmensseite führen.

5 Tipps für Ihre XING Beiträge



1. Auf den Inhalt kommt es an


Posten Sie nur wirklich nützliche und informative Inhalte für Ihre Zielgruppen. Veröffentlichen Sie Inhalte, die für Ihre Follower oder die jeweiligen Gruppenmitglieder relevant, Informativ und nützlich sind.

Der Aktivitätenstream auf Ihrem Profil eignet sich für Unternehmens-News, Blogbeiträge, Kampagnen, Pressemitteilungen und Jobangebote.

Extra Tipp: Nutzen Sie auch das Hintergrundbild Ihres XING Profils für aktuelle und nützliche Informationen zur Leadgenerierung (nur für Premium-Mitglieder).

Auch der Bereich „Neuigkeiten“ auf der XING Business Seite bietet sich für solche Informationen an.
In den XING Gruppen eignen sich informative Blogbeiträge oder Fachbeiträge. Jobangebote, Veranstaltungstipps und Kleinanzeigen gehören in die “Marktplätze” (sofern vorhanden) der jeweiligen Gruppe. Wenn kein Marktplatz vorhanden ist, posten Sie solche Angebote nur, wenn solche Beiträge von den Moderatoren auch ausdrücklich gestattet sind.

2. Content Seeding über Profil, Seite und Gruppen


Sie können Ihre Inhalte und Themen über verschiedene XING Kanäle teilen, aber passen Sie Ihre Kommentare, Bilder und Formate für Ihr XING Profil, für Ihre XING Unternehmensseite und für die verschiedenen XING Gruppen individuell an.

* XING Profil:
Stimmen Sie den Kommentar auf Ihre Business Kontakte ab. Ergänzen Sie Ihre persönliche Meinung oder stellen Sie Fragen und laden Sie Ihre Community zur Diskussion ein.

* XING Seite:
Auf Ihrer XING Unternehmensseite oder Business Seite können Sie einen etwas längeren Kommentartext bzw. eine Zusammenfassung Ihres Beitrags nutzen, denn der Text kann beim XING Seitenposting etwas länger sein.

* XING Gruppen:
Für die XING Gruppen gelten die jeweiligen Gruppenregeln. Wählen Sie nur die für Ihr Thema relevanten Gruppen aus und die entsprechenden Foren, in denen Ihr Beitrag erlaubt ist und einen Mehrwert für die Gruppenmitglieder ist. Beachten Sie unbedingt den Verhaltenskodex und die gesonderten Gruppenregeln, denn bei XING sind sie strenger als in anderen Netzwerken. Die Moderatoren der XING Communities achten sehr genau darauf, dass die Inhalte zur Gruppe passen und dass die Beiträge im richtigen Forum gepostet werden.

Das Teilen eines Beitrags ist in jeder Gruppe nur einmal und ein Cross-Posting eines Beitrags nur in bis zu maximal 3 Gruppen zulässig. Regelverstöße oder zu häufiges Posten führen schnell zu einem Ausschluss aus der Gruppe und ein massives Cross-Posting kann sogar zu einer Sperrung Ihres Profils und Ihrer Unternehmensseite führen.

3. Der richtige Beitrag zur richtigen Zeit


Planen Sie Ihre Veröffentlichung auf den verschiedenen XING Kanälen jeweils an verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten. Posten Sie zu den besten Zeiten für XING. Das ist bei XING wochentags zwischen 7 und 10 Uhr und zwischen 16 und 19 Uhr , aber veröffentlichen Sie auf jedem Kanal zu unterschiedlichen Zeiten bzw. an unterschiedlichen Tagen.

4. Mehrfachverwertung Ihrer Inhalte


Sie können Ihre Inhalte mehrfach teilen, aber teilen Sie nicht immer die gleichen Inhalte. Variieren Sie Ihre Inhalte mit verschiedenen Medien, vor allem visuelle Elemente sorgen für mehr Aufmerksamkeit und Reichweite. Teilen Sie Ihre Inhalte mit verschiedenen Grafiken, Abbildungen und Infografiken und variieren Sie Ihre Beitragsbilder und Kommentare. So können Sie verschiedene Aspekte Ihrer Beiträge betonen. Das hilft Ihnen, Ihre Inhalte mehrfach teilen, ohne doppelte Inhalte zu teilen. So verlängern Sie die Lebenszeit Ihrer Inhalte und schaffen mehr Abwechslung auf Ihren Social Media Kanälen.

5. Content Curation

Posten Sie nicht nur Ihre eigenen Inhalte, sondern teilen und empfehlen Sie auch passenden Beiträge aus Ihrer Community und von wichtigen Influencern und Medien. So sorgen Sie für mehr Relevanz und Abwechslung in Ihren Streams und etablieren sich als nützliche Ressource.

Social Media Automatisierung in XING


Nur wenige Social Media Tools bieten überhaupt die Option an, auf XING zu posten.

Aufgrund der verschärften Posting- und Cross-Posting Regeln für XING, ist es vor allem wichtig, Tools zu verwenden, die Ihnen Individualisierungsmöglichkeiten für Ihre Social Media Posts bieten, um Ihre Beiträge richtlinienkonform und trotzdem zeitsparend auf Ihrem XING Profil, Ihrer Unternehmensseite und in verschiedenen XING-Gruppen zu veröffentlichen.

Mehr Informationen zu Social Media Strategie und Tools im kostenlosen Social Media Leitfaden:
https://www.blog2social.com/de/blog/leitfaden-social-media-strategie/