print logo
Was Sie beim Einsatz von Emojis im Newsletter-Betreff beachten sollten. Hilfreiche Tipps, die dabei helfen, Emotionen besser zu transportieren.
02.09.20 | Interessanter Artikel bei mailworx
Mit Symbolen die Betreffzeile hervorheben © Freepik / rawpixel
 

Der Posteingang der meisten Ihrer Empfänger sieht vermutlich eher langweilig und eintönig aus. Peppen Sie dies doch etwas auf und nutzen Sie Symbole als Eyecatcher – so ist Ihnen die Aufmerksamkeit Ihrer Abonnenten gewiss. Durch den Einsatz der kleinen bunten Bildchen im Betreff wecken Sie die Neugier Ihrer Leser und steigern so die Öffnungsrate Ihrer Newsletter. Außerdem lassen sich durch Symbole Emotionen besser transportieren und Bilder sagen ja bekanntlich sowieso mehr als Worte.


Da immer noch recht wenige die Symbole im E-Mail Marketing nutzen, haben Sie hier gute Chancen, aufzufallen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, was Sie beim Einsatz von Emojis im Newsletter Betreff beachten sollten und geben Ihnen außerdem einige hilfreiche Tipps an die Hand.


 


Symbole als optischer Aufputz für Ihre Betreffzeile


Im Web finden sich zahlreiche Seiten mit Informationen und Listen zu den kleinen bunten Bildchen. Ein gutes Beispiel für eine solche Website ist Emojipedia. Dort sehen Sie nicht nur auf einen Blick die unterschiedlichen Kategorien der Emojis, sondern auch die beliebtesten Symbole. Zudem wird Ihnen angezeigt, wie die Emojis von den verschiedenen Systemen angezeigt werden. Von dort aus können Sie außerdem das jeweilige Symbol gleich kopieren und an der entsprechenden Stelle in Ihrer Betreffzeile einsetzen.


Emojis können übrigens durch den UTF-8 Zeichencode „übersetzt“ werden, wodurch die eigentlich einfarbigen Unicode-Symbole zu bunten Piktogrammen werden. Doch in den verschiedenen Clients werden die verschiedenen Emojis auch unterschiedlich angezeigt. Wenn ein Programm das Zeichen nicht übersetzen kann, wird es oft als einfaches Quadrat oder Fragezeichen dargestellt. Aus diesem Grund sollten Sie in jedem Fall darauf achten, dass Ihr Betreff auch ohne das Emoji Sinn ergibt und die eigentliche Aussage transportiert.


Grundsätzlich gilt es, Emojis nicht zu aggressiv einzusetzen. Nutzen Sie nicht in jeder Aussendung die bunten Bildchen und setzen Sie sie in einzelnen Betreffzeilen auch eher sparsam ein. Denken Sie immer daran, dass der Betreff darüber entscheidet, ob ein Empfänger Ihre E-Mail öffnet oder nicht und dass Ihnen hierfür ohnehin nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung steht.