print logo
Glücklicherweise ist nur schlechtes E-Mail-Marketing tot. Sieben Prinzipien, die Sie befolgen sollten, dass Ihre E-Mail geöffnet werden.
27.05.21 | Interessanter Artikel bei Litmus
Ist E-Mail tot? 7 Wege Aufmerksamkeit zu gewinnen © Pexels / Miguel Á. Padriñán
 

E-Mail-Postfächer werden mit einer beliebigen Anzahl von verschiedenen Arten von Kommunikation gefüllt. Von Transaktions-E-Mails über persönliche Gespräche bis hin zu Geschäftsmemos und Werbeaktionen - die Posteingänge sind ein einziges Durcheinander an Nachrichten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Sie immer noch die Frage hören: "Ist E-Mail-Marketing tot?" Der Versuch, aus der Masse herauszustechen, kann überwältigend sein. Wie sprechen Sie Ihr Publikum so an, dass es Ihnen Aufmerksamkeit schenkt?


Glücklicherweise ist nur schlechtes E-Mail-Marketing tot. Hier sind sieben Prinzipien, die Sie befolgen sollten, um sicherzustellen, dass Ihre E-Mail diejenige ist, die geöffnet wird.


1. Senden Sie E-Mails zur richtigen Tageszeit


Wenn Ihre E-Mail mitten in der Nacht empfangen wird, wenn die Abonnenten ihren Posteingang nicht aktiv überprüfen, wird sie wahrscheinlich ignoriert und an den unteren Rand eines bereits überfüllten Posteingangs verschoben. Über 20 % der E-Mails werden innerhalb der ersten Stunde nach dem Versand geöffnet, und 30 % innerhalb der zweiten Stunde. Die Schlussfolgerung? Ermitteln Sie, wann Ihre Zielgruppe aktiv mit ihren E-Mails in Kontakt tritt, und optimieren Sie Ihren E-Mail-Marketing-Zeitplan daraufhin.